Nutzt ihr niedrige Spritpreise um Ersatzkanister zu füllen?

vom 17.04.2020, 01:42 Uhr

Aktuell lässt die weltweite Coronakrise ja die Spritpreise sinken. Benzin und Diesel sind so billig wie schon lange nicht mehr. Mein Bruder hat beim letzten Telefonat schon erwähnt, dass diese Preise einen geradezu dazu verlocken literweise das Benzin in Ersatzkanistern zu horten.

Ich persönlich kann mir allerdings nicht vorstellen dass das Horten von Benzin in großen Mengen tatsächlich erlaubt ist. Immerhin handelt es sich ja auch um eine sehr gefährliche Flüssigkeit in Bezug auf Brandschutz. Inwiefern nutzt ihr die niedrigen Spritpreise um Ersatzkanister zu füllen? Gibt es gewisse gesetzliche Vorschriften wie viel Benzin bzw. Diesel man transportieren bzw. zu Hause lagern darf?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2286 » Talkpoints: 44,75 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Benzin in wirklich großen Mengen lange zu horten macht keinen Sinn. Denn das ist langfristig nicht ohne Weiteres möglich und auch gefährlich. Da ist es schon sinnvoller man einen Benzinkanister mit voll zu machen, zum Beispiel für den Rasenträcker. Aber wenn wir mal ehrlich sind, da geht es ja um keine extrem hohe Ersparnis, die zum Beispiel ein 10-Liter-Kanister mit sich bringt. Wenn es hoch kommt spart man mit Tank und Kanister gerade mal 10 Euro oder so.

» Wesie » Beiträge: 305 » Talkpoints: 3,04 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^