Wie ernst nehmt ihr Probeschularbeiten?

vom 23.11.2019, 10:04 Uhr

Mein Sohn hatte einen Schulwechsel und damit sich die Kinder ein wenig vorstellen können, wie dort im Fach Englisch die Schularbeit aussehen wird, gibt es vorher eine Probeschularbeit. Soweit so gut, das dürfte generell üblich sein.

Wie ernst nehmt ihr oder eure Kinder so eine Probeschularbeit? Ich weiß, dass die Note von der Probeschularbeit nicht zur Zeugnisnote zählt. Dennoch habe ich bemerkt, dass viele nun scheinbar diese Probeschularbeit nicht "ernst" nehmen. Das ist mir sowohl bei den Eltern, als auch bei den Schülern aufgefallen.

Wie handhabt ihr das mit Probeschularbeiten? Ich finde schon, dass man die genauso ernst nehmen sollte wie eine normale Schularbeit, weil sonst hat es ja nur bedingt Sinn.

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7660 » Talkpoints: 63,18 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Bei uns gab es solche Probeschularbeiten gar nicht. Bei den ersten Schulaufgaben im Fach Englisch standen dafür die Arbeitsaufträge neben Englisch auch in Deutsch auf dem Schulaufgabenblatt.

Wenn es Probeschulaufgaben gegeben hätte, befürchte ich fast, dass meine Tochter das auch nicht so ernst genommen hätte. Ihre Bereitschaft zu Lernen beschränkt sich nur auf ein Minimum und wenn sie dafür keine Note bekommt, dann wäre da kein Lerninteresse da gewesen. Ich als Mutter hätte diese "Generalprobe" allerdings schon ernst genommen und als Gelegenheit gesehen zu schauen, ob meine Tochter mit dem Lernstoff und der Aufgabenstellung zurecht kommt.

» EngelmitHerz » Beiträge: 536 » Talkpoints: 0,61 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich habe auch noch nie eine Probeschularbeit geschrieben und damit keinerlei Erfahrungen, aber ernst nehmen würde ich so eine Arbeit schon, nur überbewerten würde ich diese nicht. Denn selbst wenn solch eine Probeschularbeit gut oder schlecht ausfällt, lässt diese doch für mich nur bedingt Rückschlüsse auf die neue Schule zu.

Benutzeravatar

» tessa » Beiträge: 75 » Talkpoints: 45,61 »



Ich habe selber noch nie eine Probeschularbeit geschrieben. Wenn es aber nur darum geht zu sehen auf welchen Stand man ist, bringt extremes Lernen ja auch nichts. Unwissend wäre ich da aber sicherlich nicht hingegangen und hätte mich durchaus in meinen Rahmen nochmal informiert was ich vorher gelernt habe. So ganz locker sollte man dies sicherlich nicht sehen, aber wenn es darum geht sich gegenseitig kennenzulernen, die Fragestellungen des Lehrers kennenzulernen ist das wichtig und das sollte man auch Ernst nehmen, da dieser ja auch die Art des Antwortens kennenlernen muss.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40600 » Talkpoints: 59,17 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Zurück zu Schule, Ausbildung & Studium

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^