Abschreckend, wenn potentieller Partner frisch getrennt ist?

vom 01.12.2019, 18:09 Uhr

Wenn ich einen neuen Partner kennengelernt habe, habe ich nie wert darauf gelegt, dass die Person mindestens so und so lange Single ist. Solange die Person nicht frisch getrennt war und man quasi den Anschein bekam, man selbst wäre nur eine Ablenkung vom Herzschmerz oder ein Lückenbüßer, war das in Ordnung für mich. Ich selbst habe zwischen meinen Beziehungen auch nie einen Abstand gehabt, der länger als 13 Monate war, was für manche wohl auch sehr kurz ist.

Ist es für euch abschreckend, wenn ein potenzieller Partner erst seit kurzem getrennt ist, da ihr dadurch das Gefühl bekommen würdet, nur eine Art Lückenbüßer zu sein? "Muss" ein potenzieller Partner für euch schon "länger" Single sein? Und wie würdet ihr diesen Zeitraum definieren?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32036 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich glaube nicht, dass man das pauschal sagen kann. Ich kenne tatsächlich Fälle, in denen die neue Beziehung nur Mittel zu Zweck war. Um die Ex eifersüchtig zu machen, sich selber zu beweisen, dass man auch ohne den Ex kann, als Ablenkung und so weiter. Klar, dass diese Beziehungen nie lange gut gegangen sind.

Aber ich kenne eben auch Fälle von Dauersingles, die sich in der neuen Beziehung nicht wirklich gut angestellt haben. Und das hatte schon etwas damit zu tun, dass sie länger keine Beziehung hatten und deshalb natürlich auch keine Rücksicht auf einen Partner nehmen mussten.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23908 » Talkpoints: 85,59 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Zurück zu Liebe, Flirt & Partnerschaft

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^