Findet ihr, dass euer Partner gut kochen kann?

vom 07.03.2015, 16:16 Uhr

Ich finde, dass mein Freund wirklich sehr gut kochen kann und ich freue mich auch immer wieder riesig darüber, vor allem, weil ich weiß, dass es noch nicht für alle Männer selbstverständlich ist, zu kochen. Meinem Freund macht das Kochen jedoch sogar riesigen Spaß und es ist sogar richtig zum Hobby von ihm geworden, so dass er auch ganz gerne aufwändigere Gerichte kocht.

Ich würde sogar behaupten, dass mein Freund noch besser kochen kann als ich, was aber wohl auch unter anderem daran liegt, dass er schon früher ausgezogen ist, als ich und deshalb auch schon recht früh selbst gekocht hat. Allerdings finde ich das so ganz praktisch, da man sich dann immer mit dem Kochen abwechseln kann und bisher gab es eigentlich auch noch nie etwas, was mir nicht geschmeckt hätte.

Findet ihr, dass euer Partner gut kochen kann oder seht ihr noch Verbesserungspotential?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32036 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Mein Partner kann schon sehr gut kochen, deswegen genieße ich es auch immer, wenn wir zusammen kochen. Am meisten mag ich es, wenn mein Partner mir Frühstück macht, zwar macht er keine besonderen oder schwierigen Gerichte morgens wie zum Beispiel eben Rührei, aber ich esse eigentlich selbst gar nicht so ein aufwendiges Frühstück. Ihm ist das Frühstück zum Beispiel auch viel wichtiger als mir, wobei sich das mit der Zeit auch ein wenig geändert hat.

Beim Essen sind wir uns ziemlich einig: Wir mögen auf irgendeine Art einfach die Klassiker, die einfach sind und satt machen. Mein Partner richtet sich gerne auch mal nach mir und kocht auch vegetarisch, was ich auch sehr schön finde. Ihm macht es nichts aus, wenn wir manchmal ein vegetarisches Mittagessen essen und er meinte auch, dass er nicht unbedingt jeden Tag Fleisch braucht. Ansonsten stöbern wir gerne Zuhause nach neuen Rezepten und probieren diese aus. Mein Partner hat auch früher kochen gelernt als ich.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8939 » Talkpoints: 57,34 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Mein Freund kann gar nicht kochen. Na gut, er kann fertigen Pizzateig ausrollen und belegen, das hat er mal gemacht, aber ansonsten kann er nicht kochen. Und mit dem Pizzateig kann er schon mehr als ich, denn als ich das Gleiche mal probiert habe, waren Teile des Teigs verkohlt und andere roh, von daher übersteigen seine Fähigkeiten meine durchaus.

Ich weiß auch nicht, ob ich das so gut fände, wenn er kochen könnte. Klar ist es schön, wenn da jemand was Leckeres kocht, aber wenn jemand kochen kann, gerade als Mann, dann meistens deswegen, weil er auch die Wertvorstellung hat, dass es wichtig wäre, zu kochen. Das wäre bestimmt nicht so gut, weil mir das Kochen nicht viel bedeutet und ich auch mit Fertiggerichten, Döner und Imbissbude zufrieden bin. Und ich glaube, es täte einer Beziehung nicht gut, wenn man sich in diesem Punkt sehr unterscheidet.

Zudem würden wir ja ohnehin maximal das Abendessen zusammen einnehmen, denn früh esse ich nichts und mittags wäre jeder auf Arbeit. Und abends finde ich, muss man nicht unbedingt was kochen, da täten es für mich auch belegte Brote oder irgendwas Schnelles. Und wenn man was Besonderes will, kann man ja essen gehen, da spart man sich den Aufwasch.

» Zitronengras » Beiträge: 8708 » Talkpoints: 0,51 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich finde, dass es sich bei uns ganz gut ausgleicht. Er kann gut kochen und ich kann es scheinbar auch irgendwie. Er kann besser backen als ich und er beherrscht eher traditionelle Gerichte, während ich eher die internationale Palette abdecke oder eher italienische und asiatische Gerichte beherrsche.

Bei uns wird im Wechsel jeden Tag gekocht und das ist auch gut so. So sparen wir eine Menge Geld und sind uns auch sicher, dass wir etwas auf dem Tisch haben, was uns gut schmeckt. Abends tun es Brote an sich auch und ich finde es ganz schön, dass wir uns abwechseln können, wenn es darum geht etwas zu kochen.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11026 » Talkpoints: 21,28 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ich würde nicht behaupten, dass mein Partner besser kochen kann als ich, aber er hat mehr Lust darauf komplexe Rezepte auszuprobieren und komplizierte Gerichte zusammen zu basteln. Er ist der Typ, der Sushis rollt bis sie perfekt und gleichmäßig aussehen, ich bin eher Typ "Sushi Bowl ist auch geil". Wenn wir zusammen kochen ergänzen wir uns deshalb aber immer sehr gut. Es ist meistens direkt klar wer sich um was kümmert.

Ich kenne übrigens keinen Mann, der nicht kochen kann. Sicher wird es diese Exemplare irgendwo geben, sonst würde ein Mann, der gut kochen kann, ja nicht extra erwähnt werden müssen, aber mir ist noch keiner begegnet. Egal in welcher Altersklasse. Es gibt Männer, die daran nicht so großen Spaß haben oder die für das Kochen weniger Zeit haben als ihre Partnerin, aber zu dumm zum kochen sin

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23908 » Talkpoints: 85,59 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Ich würde diese Frage mit einer Mischung aus Ja und Nein beantworten. Mein Freund hat zweifellos einen guten Geschmack und auch ein Händchen für Gewürze und Zutatenkombinationen, sodass er prinzipiell das Zeug zu einem guten Koch hat. Leider mangelt es ihm aber an realistischer Einschätzung, was die Mengen anbelangt, und an Geduld und Aufmerksamkeit in der Küche.

Das Resultat daraus ist dann nicht selten ein völlig verzerrtes Verhältnis von den einzelnen Komponenten zueinander, also beispielsweise ein ganzer Topf Soße für ein kleines Stück Fleisch oder ein unmöglich zu bewältigender Berg an Essen für zwei Personen oder aber ein Übermaß an Butter und Öl, wenn er etwas anbrät oder sich Frühstücksbrötchen schmiert.

Auch fehlt ihm die Ausdauer, bei einem Gericht mit mehr Zeit- und Arbeitsaufwand ständig den Prozess zu überwachen, sodass er sich zwischendurch immer wieder an den PC setzt, auf Toilette geht oder sich durch irgendetwas anderes ablenken lässt und bei der Rückkehr an den Herd dann die Hälfte verbrannt und ungenießbar vorfindet.

Mit etwas mehr Disziplin und Einsicht könnte er geniale Speisen kreieren, aber so, wie er sich normalerweise verhält, enden viele Versuche im Chaos.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6539 » Talkpoints: 829,73 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Nein mein Partner kann nicht im geringsten gut "kochen". Kochen deswegen in Anführungsstrichen, weil er grundsätzlich in der Mikrowelle kocht, was für mich nicht unter kochen fällt. Einen Verbesserungsbedarf sehe ich bei ihm aber auch nicht. Wer tiefgefrorene Fischstäbchen in der Mikrowelle zubereitet ist einfach schon verloren. So jemandem kann man nicht mehr helfen.

» Sternenbande » Beiträge: 1823 » Talkpoints: 70,37 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Mein Mann kann an sich gut kochen. Allerdings nur, wenn er ein Rezept hat, dem er genauestens Schritt für Schritt folgen kann. Kreativ ist er leider gar nicht. Wenn es also darum geht, aus dem vorhandenen Kühlschrankinhalt noch etwas leckeres zu zaubern, dann ist er aufgeschmissen. In diesem Zusammenhang kann er überhaupt nicht gut kochen.

» sugar-pumpkin » Beiträge: 545 » Talkpoints: 98,29 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Liebe, Flirt & Partnerschaft

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^