Termin zum Vorsorgescheck für den Mann machen

vom 31.10.2019, 10:34 Uhr

Ich würde gernhaben, dass mein Mann zu bestimmten Vorsorgeuntersuchungen gehen würde, damit er noch lange gesund bleibt und wir später unser Rentenalter möglichst lange zusammen genießen können. Aber leider sind die Männer im Allgemeinen ja kleine Vorsorge-Muffel. Wir Frauen gehen ja schon früher zu Vorsorgeuntersuchungen und das ist zwar auch nicht gerade angenehm, aber notwendig, um Krebserkrankungen frühzeitig zu erkennen. Würdet ihr einfach mal einen Termin für euren Mann bei Fachärzten machen ohne sein Wissen und würde er diesen dann auch wahrnehmen? Warum sind Männer überhaupt solche Vorsorge-Muffel?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 857 » Talkpoints: 513,76 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Es gibt doch Untersuchungen die zeigen, dass das Gerücht, dass Frauen ja immer brav zur Vorsorge gehen und Männer nicht, überhaupt nicht stimmt. Auch bei den "wir Frauen" gibt es genug, die Vorsorgetermine nicht wahrnehmen, Impfschutz nicht regelmäßig kontrollieren lassen und so weiter.

Und nein, ich würde ganz sicher "den Mann" nicht bevormunden. Weder bei der Farbe seiner Socken noch bei der Gesundheitsvorsorge. Ich bin mit einem erwachsenen Mann zusammen und erwarte von ihm, dass er sich wie ein Erwachsener um seine Angelegenheiten kümmert und sein eigenes Leben im Griff hat.

Überlege doch mal bitte, wie du dich fühlen würdest, wenn dein Partner das mit dir machen würde. Da geht es ja gar nicht um die Sache an sich und die Tatsache, dass Vorsorgeuntersuchungen natürlich ihre Berechtigung haben. Da geht es darum, dass dir dein Partner damit im Prinzip sagt, dass er dir nicht zutraut, dass du dich um dich selber kümmern kannst.

Und was spricht eigentlich dagegen sich einfach mal zusammen zu setzen und sich wie erwachsene Menschen über das Thema zu unterhalten? Wenn dann dabei heraus kommt, dass du den Termin machen sollst, weil du mehr Zeit hast oder was auch immer, ist das in Ordnung, weil es nicht über seinen Kopf hinweg geschieht.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23821 » Talkpoints: 64,50 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Es würde mir nicht im Traum einfallen, hinter dem Rücken des Gatten Arzttermine für ihn zu vereinbaren, und ihn vor vollendete Tatsachen zu stellen. Das finde ich übergriffig, illoyal und bevormundend. Der Gatte würde mir was husten und nicht hingehen. Und dafür habe ich vollstes Verständnis, denn ich würde nicht anders reagieren, wenn der Gatte plötzlich vom gleichberechtigten Partner zu meinem Erziehungsberechtigten mutieren würde.

Ich erwarte von meinem Partner, dass er mit mir redet und dass er auch dann hinter mir steht, wenn ich andere Ansichten habe als er. Und natürlich ist das meine Einbahnstraße, er möchte ebenso akzeptiert und respektiert werden. Das kann man doch nicht einfach über Bord werfen und die Wünsche des Partners unter dem Deckmäntelchen der Gesundheitsvorsorge übergehen, nur damit man sich selbst besser fühlt. Das ist egoistisch und respektlos. Und wer will so von seinem angeblich liebenden Lebenspartner behandelt werden?

» cooper75 » Beiträge: 11646 » Talkpoints: 523,29 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Würde dir denn gefallen, wenn dein Ehegespons dir mitteilt: Schätzelein, du bist doch so ein kleiner Vorsorge-Muffel. Du hast nächste Woche Dienstag einen Termin für den Abstrich beim Frauenarzt. Ach ja, und zur Zahnreinigung habe ich dich auch gleich angemeldet! Ich wäre ja erst mal auf Hundertachtzig, und dann dürfte der gute Mann ein paar Anrufe tätigen, dass der Termin leider doch nicht stattfinden wird. Es gibt Fürsorge, und es gibt Bevormundung.

Ich selber stehe diversen Vorsorgeuntersuchungen auch skeptisch gegenüber und habe beispielsweise den bescheuerten Abstrich jahrelang auch nur machen lassen, weil er als Bedingung ans Pillenrezept geknüpft war. Mittlerweile bin ich auch schon seit etlichen Jahren ein "Vorsorge-Muffel", weil ich altersmäßig für Krebs noch nicht in die typische Zielgruppe falle und diese Untersuchungen ja auch keine Garantie für ein gemeinsames Rentenalter darstellen. Fragt mich in zehn Jahren noch mal.

In der Zwischenzeit entscheide ich immer noch selber, wann ich weshalb zum Arzt gehe und würde mir daher auch nicht anmaßen, für meinen Lebensgefährten die Mutti zu spielen und ihn zum Doc zu schicken. Natürlich möchte ich ihn auch noch lange behalten, aber er muss es schon auch selber wollen.

» Gerbera » Beiträge: 8339 » Talkpoints: 1,27 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Das hört sich hier son bisschen an, als würde man über sein Haustier reden. So ein Gespräch, wenn sich die Hundehalter treffen und darüber debattieren, wann die richtige Zeit für die jährliche Wurmkur ist. Ob mein Partner so einen Termin wahrnehmen würde, weiß ich nicht, ich umgekehrt würde das ganz sicher nicht und wäre mächtig sauer. Das würde einen handfesten Krach bezüglich Bevormundung und Grenzüberschreitung nach sich ziehen.

Stell dir doch mal vor, du kämst nach Hause und dein Mann sagt beiläufig, dass er es nicht mehr mit ansehen kann, dass du nicht zu Arzt Fachrichtung Xy gehst und daher jetzt ein Termin dort für dich feststeht. Und fertig. Man kann ja darüber reden, wenn man sich sorgt und vielleicht sogar anbieten, einen Termin zu machen, wenn der andere zu eingespannt ist, aber über den Kopf eines Erwachsenen Termine zu machen geht wirklich gar nicht. Abgesehen davon, dass alle Vorsorge auch kein Garant für ein langes Leben ist.

Vorsorgemuffel sind wir übrigens beide in manchen Gebieten, das nimmt sich Mann versus Frau in dieser Sache nichts. Wir kümmern uns um wichtige, unaufschiebbare Dinge bzw. Krankheiten, wo man keine Wahl hat und erledigen den Zahnarzt, aber darüber hinaus schlampen wir beide gerne mal und belassen einiges bei einem "müsste/sollte man mal (wieder)". Wir haben uns beide auch schon gegenseitig etwas besorgt darauf angesprochen, dann kommt meist besagte Prokrastination und das war es dann. Aber auf die Idee für den anderen einen Arzt bzw. Termin zu suchen, ist wohl hier noch niemand gekommen.

» Verbena » Beiträge: 3992 » Talkpoints: 1,46 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^