Reizt euch der Besuch von Freilichtmuseen?

vom 08.09.2019, 20:56 Uhr

In vielen Städten gibt es Freilichtmuseen, wo man sehen kann, wie die Leute früher gelebt haben. Oft sind auch noch Restaurants an diesem Freilichtmuseum angeschlossen, die Speisen und Gerichte anbieten, die wie früher zubereitet und gekocht wurden. Manchmal laufen auch Menschen dort herum, die die Kleidung aus der Zeit tragen.

Was reizt euch an dem Besuch solcher Freilichtmuseen und geht ihr oft dort hin? Ist das auch was für Familien mit Kindern oder eher nur für Erwachsene? Welches Freilichtmuseum hat euch am besten gefallen?

Benutzeravatar

» kleine Schwester » Beiträge: 105 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich besuche gerne Freilichtmuseen, es ist nicht so ein trockener Museumsbesuch, sondern die Geschichte der Vorfahren wird anschaulich gezeigt. Ich kann mir die Dinge, die ich dann auch dort auf Schildern lese besser einprägen. Und generell finde ich es sinnvoll, beim aufnahmen von neuem Wissen verschiedene Lernmethoden zu nutzen, so setzt sich am Ende das Puzzle Stück für Stück zusammen. Wenn zu Beginn Geschichte vielleicht für mich ein rotes Tuch ist, dann sammel ich einfach kleine Informationen und Eindrücke bis sich ein Bild ergibt und dafür finde ich Freilichtmuseen hervorragend geeignet. Und das sowohl für Erwachsene als auch Kinder.

Mir hat ein Freilichtmuseum in Hagen besonders gut gefallen, dort wurde Getreide mit Mahlsteinen zu Mehl verarbeitet und daraus dann Brot gebacken im Steinofen, außerdem wurde Papier geschöpft usw.

» Maysen » Beiträge: 300 » Talkpoints: 18,19 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Wir sind im Sommer in einem Freilichtmuseum auf einer Insel im Stadtgebiet von Helsinki gewesen. Das fand ich eigentlich recht schön, weil man wie in einem großen Park herumspazieren konnte, Dabei konnte man verschiedene, im Park verteilte alte Bauernhäuser, ein paar Holzkirchen, Stallungen und Schuppen etc. besichtigen und hatte außerdem zwischendurch immer wieder einen schönen Blick auf die Ostsee. Das war sehr schön und idyllisch gewesen. Insofern würde ich sagen, dass der Besuch von Freilichtmuseen sehr reizvoll sein kann.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1842 » Talkpoints: 401,80 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Als ich noch zur Schule gegangen bin, haben wir öfter mal Ausflüge in solche Museen gemacht. Außerdem war ich auch als Kind öfter mal mit meinen Eltern in solchen Museen. Wir haben öfter etwas unternommen, vor allem in den Ferien, wobei wir da alles abgeklappert haben, was es so in der Nähe gab. Als Kind haben mich diese Museen nicht umgehauen, aber ich fand es auch nicht schlecht.

Das ist jetzt anders. Ich war wirklich schon ewig nicht mehr in einem Freilichtmuseum. Das müsste auf jeden Fall schon zehn Jahre her sein, als ich beim letzten Mal dort war. Mittlerweile reizen mich aber solche Museen absolut gar nicht mehr und ich möchte da nicht hin.

An sich gehe ich sehr gerne in Museen, allerdings in andere. Freilichtmuseen sind nicht mehr mein Ding. Wahrscheinlich liegt das aber auch daran, dass ich als Kind einfach so oft da war, dass ich da gar kein Verlangen mehr danach habe. Mein Geld gebe ich nun lieber für anderes aus.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31988 » Talkpoints: 119,83 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich besuche Museen generell sehr gerne, was sowohl Kunstgalerien als auch solche Live-Attraktionen wie mittelalterliche Dörfer oder ländliche Selbstversorgergemeinden angeht.

Bei Freilichtmuseen finde ich es ganz angenehm, dass sich der Museumsbesuch aufgrund der weitläufigeren Gelände häufig mit einem schönen Spaziergang an der frischen Luft verbinden lässt und dass man - je nach Zeitpunkt des Besuchs - oftmals auch die Gelegenheit bekommt, bei mehreren Ausflügen nochmal komplett neue, saisonal abhängige Eindrücke zu gewinnen. Auch sind solche Attraktionen nicht selten spannender für jüngere Besucher als einfache Ausstellungen unbelebter Objekte, da man aktiv etwas beobachten kann, das sich vor den Augen verändert und formt, und noch dazu meistens Mitmachangebote beworben werden.

Ich selber finde es besonders toll, wenn man Produkte, die mit altertümlichen Gerätschaften exemplarisch hergestellt werden, dann auch an Ort und Stelle erwerben kann und so an handgemachtes Brot, selbstgegossene Seifen und Co kommt, die einen gewissen Einzelstückcharakter haben. So hat man nicht nur ein besonderes, sondern auch ein nützliches Souvenir, das man nach Hause mitnehmen und wirklich verwenden kann.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6494 » Talkpoints: 817,06 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Zurück zu Freizeit & Lifestyle

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^