Schulweghelfer - unattraktiv weil es ein Ehrenamt ist?

vom 22.09.2019, 14:55 Uhr

Schulweghelfer sind Personen (bei uns hier ab 13 Jahre), die vor allem den jüngeren Kindern / ABC-Schützen auf dem Schulweg helfen, sicher zur Schule zu kommen. Ich finde das eine tolle "Einrichtung", weil man so einfach auch schon den Grundschülern eine gewisse Selbstständigkeit ermöglichen kann. Besonders an den gefährlichen Straßenstellen können so Gefahrensituationen und Unfälle vermieden werden und die Eltern können ihre Kinder beruhigt alleine los schicken bzw. in kleinen Gruppen von mehreren Kindern.

Leider stellt es inzwischen aber immer mehr ein Problem dar, genug Helfer zu finden damit wirklich alle Gefahrenstellen abgedeckt werden können. An manchen Tagen gibt es sogar überhaupt keinen Schulweghelfer mehr. Beim Schulweghelfer geht es um Uhrzeit von 6.30-8.00 Uhr morgens und 12.30-13.30 Uhr am Mittag. Grundsätzlich ist der Einsatz als Schulweghelfer als Ehrenamt betitelt und wird in den meisten Gemeinden hier gar nicht oder "nur" mit einem Essen honoriert.

Ich finde das sehr schade, dass sich leider nicht mehr Leute finden wie z.B. Schüler, Studenten, Hausfrauen, Rentner die sich die Zeit nehmen wollen. Andererseits verstehe ich auch nicht, warum man diesen "Job" nicht einfach als Mini-Job / Nebenverdienst an oben genannte Personen anbietet. Ich könnte mir vorstellen, dass dann auf jeden Fall mehr Leute zu finden wären. Die erste Woche im Schuljahr deckt das fehlende Ehrenamts-Engagement immer unsere Verkehrspolizei mit ab.

Meine Meinung ist allerdings, dass die Stadt sich auch keinen Zacken aus der Krone brechen würde, wenn sie in diesem Bereich bezahlte Minijobs anbieten. Immerhin geht es hier um die Sicherheit der Kinder. Mich ärgert das schon sehr, da ich immer wieder sehe in was die Gelder sonst so gesteckt werden.
Wie seht ihr das, meint ihr dass sich mehr Schulweghelfer finden würden, wenn es dafür eine richtige Aufwandsentschädigung geben würde bzw. das als Minijob ausgeschrieben wird?

» EngelmitHerz » Beiträge: 221 » Talkpoints: 6,45 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Es gibt ja auch im Ehrenamt die Möglichkeit das Ganze etwas besser zu vergüten, man wird also einfach keinen Bedarf dazu sehen Geld dafür auszugeben und da jemanden tatsächlich finanziell lohnend zu beschäftigen. Ich würde da aber durchaus auch eine bessere Verkehrsführung für die Kinder bevorzugen, da so ein Helfer ja auch nicht alles absichern kann und da würde vielleicht eine Ampel mehr Sinn machen.

Es gibt ja sicherlich auch andere Ehrenämter und diese sind auch nicht eben unwichtiger. Beispielsweise kann man in Heimen helfen oder Privatpersonen, im Tierheim was auch immer. Die Schulwegabsicherung ist für mich nicht unbedingt Sache der Stadt, sondern auch bei kleinen Kindern, Elternsache. Wenn ich weiß, dass mein Kind über eine stark befahrene Straße muss und das noch nicht gut kann, dann bringe ich es eben hin und gut ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40390 » Talkpoints: 14,92 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Die Arbeitszeiten sind in dem Fall aber auch nicht besonders attraktiv, bzw. sie fallen genau in die Zeit, zu der die meisten Menschen einer bezahlten Arbeit nachgehen oder aus anderen Gründen keine Zeit haben.

Die meisten Hausfrauen sind zum Beispiel Mütter mit kleineren Kindern, die sind Morgens damit beschäftigt die Kinder für Kindergarten und Schule fertig zu machen und Mittags kochen sie für die Kinder. Schüler, die Lust haben früher aufzustehen, wird man wohl nicht so viele finden und wenn man als Student Tagesfreizeit hat wird man schauen, dass man einen bezahlten Job findet oder man hat eigentlich gar keine Zeit weil man für Prüfungen lernen oder eine Hausarbeit schreiben sollte.

Bleiben die Rentner. Da könnte ich mir schon vorstellen, dass man den ein oder anderen rekrutieren könnte wenn man ein bisschen Geld bezahlt oder Mittags ein Essen für alle Helfer anbietet. Viele Leute sind leide sehr egoistisch geworden. Wenn sie von etwas nicht profitieren haben sie auch kein Interesse. Die Tafel hier in der Stadt meldet gerade einen massiven Bedarf an Fahrern.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23643 » Talkpoints: 19,56 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Zurück zu Schule, Ausbildung & Studium

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^