Was machen bei vollem Handyspeicher?

vom 04.03.2021, 09:45 Uhr

Im Alltag kommen viele Handy- Smartphonenutzer immer wieder in die Situation, plötzlich und spontan Bilder oder Videos machen zu wollen. An sich ist das ja keine verkehrte Sache. Doch kommt das eigene Aufnahmegerät auch schnell mal an die eigenen Grenzen, sei es in der Bild- Tonqualität oder auch im Kapazitätenbereich. Ist der freie Speicher ruck zuck aufgebraucht, stellt sich nun die Frage, was man in Zukunft dagegen tun kann. Sollte man den Speicher im Gerät aufstocken? Lohnt sich eine Neuanschaffung, wo der Speicher wesentlich höher ist als beim alten Gerät? Oder sollte man über die Anschaffung eines externen Geräts nachdenken wie eine unabhängige und normale Cam?

» Nebula » Beiträge: 3016 » Talkpoints: 0,86 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich selbst habe in meinem Smartphone eine extra Speicherkarte, mit der ich mir kaum noch Gedanken um meinen Speicher machen muss. Ich denke, das ist auch die sinnvollste und preiswerteste Möglichkeit, um mehr Speicherplatz zu bekommen. Dabei sollte man darauf achten, dass Karte und Smartphone auch kompatibel sind.

Dann achte ich darauf, was in welcher Qualität auf dem Smartphone gespeichert wird. Zum einen muss einfach nicht immer alles gespeichert werden oder bleiben. Wenn ich etwa bei einem Schnappschuss gleich drei- oder viermal auf den Auslöser gedrückt habe, dann reicht es, wenn ich mir das beste Foto raussuche und den Rest lösche.

Bei einigen Dingen kann man auch mal eine schlechtere Qualität speichern, wenn auch die immer noch so gut ist, dass man eigentlich keinen Unterschied merkt. Bei der Größe der Datei macht es sich oft aber deutlich bemerkbar. Das spart dann natürlich auch Speicherplatz.

Und dann habe ich etwa noch die Möglichkeit, dass ich meine auf dem Smartphone gespeicherten Dinge woanders endgültig speichere. Ich habe beispielsweise noch einen PC, wo ich einige ältere Dateien, die ich nicht mehr unbedingt auf dem Smartphone ständig dabei haben aber trotzdem nicht löschen will, herüberspielen und speichern kann. Dessen Festplatte ist viel größer und da gibt es kein Problem mit dem Platz.

» SonjaB » Beiträge: 2098 » Talkpoints: 40,57 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Also ich habe ein Smartphone mit 64 GB Datenspeicher und ich finde an sich, dass dies vollkommen ausreicht. Aber es kommt schon vor, dass ich recht viel fotografiere oder viele Daten abspeichern muss, so dass der Speicher sich auch schon füllt. Ich hätte die Möglichkeit den Speicher mit einer Micro-SD zu erweitern, aber offen gestanden ist mir mein Smartphone nicht so wichtig.

Ich übertrage jedoch in größerem Umfang immer mal Bilder und Daten auf den PC, so dass der Speicher wieder geleert wird und wieder Platz nutzbar ist. Klar, wenn der Speicher rein durch Apps befüllt wird, bringen solche Aktionen gar nichts, aber bei mir ist das nicht der Fall. Auch arbeite ich mittlerweile recht viel mit Cloud-Speichern und habe einen Cloud-Speicher auch mit dem Smartphone gekoppelt und kann notfalls dort ebenfalls Daten ablegen und zu einem späteren Zeitpunkt auf den Rechner schubsen.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11633 » Talkpoints: 10,79 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^