Frühzeitig aus dem Kino gehen, wenn einem Film nicht gefällt

vom 16.06.2013, 23:12 Uhr
Bisher war ich noch nie in so einer Situation. Sollte es aber mal passieren, würde ich das Kino auch vorzeitig verlassen. Ich würde mich nicht unnötig länger langweiligen und kostbare Zeit verschenken. Zwar hätte ich dann umsonst bezahlt, aber dasselbe kann auch woanders passieren, dass man Geld in den Sand setzt.
Nach oben
» Corona1983 » Beiträge: 2554 » Talkpoints: 83,81 »


Bisher war ich nur wenige Male in der Situation und dann auch noch selbstgewählt, weil mein Partner einen Film sehen wollte, den ich eigentlich nicht gut finde. So saß ich also daneben und habe mich gelangweilt. Gegangen bin ich nicht, aber eingeschlafen, was mein Partner aber auch nicht schlimm fand, weil er damit gerechnet hat. Ansonsten würde ich aber vielleicht gehen, wenn mir ein Film nicht gefällt. Man muss das ja abwägen. Ich würde auch nicht gehen, wenn ich mitten in der Mitte sitze, weil dann alle wieder aufstehen müssen. Sitze ich aber am Rand, würde ich gehen.
Nach oben
Benutzeravatar
» Ramones » Beiträge: 15045 » Talkpoints: 668,02 »

Kinobesuche sind in den letzten Jahren immer teurer geworden. Durch Filme mit Überlänge, durch 3D-Filme und durch die allgemeinen Preissteigerungen. Deshalb kann man eine gewisse Qualität bei Kinofilmen erwarten. Dies schützt allerdings nicht immer davor, dass man sich Filme ansieht bzw. das man Karten für Filme gekauft hat, die schlechter sind als erwartet. In diesem Fall ist es das gute Recht, den Kinosaal frühzeitig zu verlassen. Wieso sollte man sich einen Film anschauen, den man nicht mag, dafür ist die Lebenszeit zu schade. Das einzige worauf man achten sollte ist, den Saal wirklich zügig und leise zu verlassen, um andere Kinobesucher nicht zu stören.

Häufiger kommt dies meines Erachtens bei den sog. „Sneak-Previews“ vor, also bei Kinofilmen, die vor ihrem eigentlichen Erscheinen bereits in besonderen Vorführungen gezeigt werden. Da man bei diesen Vorführungen i.d.R. nicht weiß welcher Film gezeigt wird, kann es leicht passieren, dass Filme und Genres gezeigt werden, die man nicht mag. Hier ist es legitim und durchaus gängig frühzeitig den Saal zu verlassen. Bei solchen Vorstellungen habe ich es auch schon erlebt, dass dies nicht leise geschehen ist, sondern die Personen lautstark ihren Unmut kundgetan haben.
Nach oben
» pk8 » Beiträge: 197 » Talkpoints: 18,73 »


Zurück zu Film & Fernsehen

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast