Vorurteile gegenüber Hartz IV Empfängern - Literatur?

vom 23.01.2011, 13:15 Uhr
Das Forum rund um Arbeit, Karriere, Studium, Aus- und Weiterbildung.
Hallo,
ich beschäftige mich derzeit beruflich mit Vorurteilen und Klischees gegenüber Empfängern von ALG II, besser bekannt als Hartz IV. Nun bin ich auf der Suche nach Literatur. Natürlich verwende ich als Grundlage das Sozialgesetzbuch (SGB), auf dem die Regelung von Hartz IV basiert.

Könnt ihr mir noch andere Literatur und Quellen nennen, wo ich einen besseren Einblick in die Vorurteile und Klischees der Gemeinschaft gegenüber Empfängern von ALG II gewinnen kann? Gibt es Literatur, wo aus der Sicht eines Hartz IV Empfängers die Lage geschildert wird oder was würdet ihr mir empfehlen, um mich für meinen Beruf besser in die Materie einarbeiten zu können?
Nach oben
Benutzeravatar
» Big-D. » Beiträge: 1260 » Talkpoints: -3,39 »


Da du dich direkt auf deinen Beruf beziehst, liegt die Frage nahe, was für einen Beruf du ausübst. Soweit ich mich erinnern kann und wie es auch in deinem Profil steht, bist du aber noch Schüler. Wozu willst du diese Informationen als in deinem momentanen Beruf verwenden?

Die Gesetzgebung ändert sich immer wieder. Was heute aktuell ist, interessiert in späteren Jahren keinen mehr. Auch hat sich der Umgang mit Menschen die Sozialleistungen beziehen, durch die Gesellschaft sehr verändert.

Deshalb an sich die Frage, warum willst du solche Informationen, wozu sollen sie dienen und was sollen sie bringen?
Nach oben
» LittleSister » Beiträge: 7529 » Talkpoints: 20,19 »

Ich führe Umfragen zu dem Thema durch und würde neben der Erhebung statistischen Materials auch gerne Literatur zum Vergleich nehmen. Daher brauche ich Literatur, mit der ich die Ergebnisse verarbeiten kann. Die Umfragen zielen darauf hinaus, die Gesellschaftsstruktur darzustellen.
Nach oben
Benutzeravatar
» Big-D. » Beiträge: 1260 » Talkpoints: -3,39 »


Ich verstehe trotzdem denn Sinn deiner Umfrage und Studie nicht und welchen Einfluss das auf deinen Beruf haben sollte.

Soweit ich weiß, gibt es keine Bücher als Erfahrungsberichte a la Aus dem Leben eines Hartz 4 Empfängern. Einen guten Einblick über die unterschiedlichen Einstellungen der Bevölkerung zum Thema Hartz 4 bekommt man an sich in verschiedenen Foren. Um die krassen Unterschiede zu sehen, sind eher Foren geeignet, die ein breites Publikum haben. Also Menschen aus allen Gesellschaftsschichten.

Um nur Erlebnisse aus dem Leben von Hartz 4 Empfängern zu lesen, sollte man dann eher zu reinen Hartz 4 Foren tendieren. Da gibt es eine breite Palette und auch einige die recht bekannt sind. Stichwort Erwerbslosenforen. Dort gibt es auch oft die Unterkategorie Behördenwillkür.

Wie weit du Foren als Quelle nutzen kannst, ist allerdings fraglich. Wobei viele dieser Foren auch an Vereine gebunden sind. Vielleicht kann man dir da dann auch besser weiterhelfen oder auch direkte Kontakte herstellen.
Nach oben
» LittleSister » Beiträge: 7529 » Talkpoints: 20,19 »

Wie LittleSister auch ist mir im Moment nicht klar, wie so eine Umfrage bzw. das Ergebnis in irgendeiner Form beruflich nutzbar wäre. Mal von Berufen wie einem Bild-Journalisten oder ähnliches abgesehen.

Dir ist ja auch zunächst einmal bewusst, dass Du im Sozialgesetzbuch keinerlei Vorurteile oder Klischees zum Thema finden wirst. Damit suchst Du andere Bücher, als das zitierte SGB. Und so was wie "Kochbuch für Hartz IV Empfänger" usw., was praktische Lebenshilfen geben soll, wird kaum helfen (oder neue Vorurteile aufbauen).

Dann finde ich lustig, hier sich "informieren" zu wollen - gleichzeitig aber allen Anschein von Ergebnisoffenheit und Unvoreingenommenheit unverblümt bereits in seiner Anfrage hinter sich zu lassen. Denn wie kannst Du fragen, wo es Vorurteile (welche ja nicht zwingend stimmen müssen bzw. in der überwiegenden Anzahl eben tatsächlich nur haltlose Vorurteile sind!) zum nachlesen gibt - gleichzeitig aber eine "Gemeinschaft" konstruierst, aus welcher Hartz IV Empfänger ausgeschlossen sind. Was ist das denn für eine Gemeinschaft? Welche Idee schwebt Dir bei so einer sinnfreien Angabe vor?

Big-D. hat geschrieben:um mich für meinen Beruf besser in die Materie einarbeiten zu können?

Was wäre das denn genau für ein Beruf? Wenn das klar wäre, dann könnte man Dir bestimmt ein paar Hinweise geben.
Nach oben
» derpunkt » Beiträge: 9290 » Talkpoints: 445,43 »

Gesetzbücher, und da macht auch das SGB keine Ausnahme, enthalten weder Vorurteile noch Klischees, sondern sind sehr sachlich und recht trocken gehalten; man könnte es auch so formulieren Fakten, Fakten. Fakten. Wenn Du davon mehr brauchst, dann kannst Du Dich mit Verordnungen zur Umsetzung der Gesetzgebung vertraut machen.

Wenn Du mehr über Klischees wissen möchtest, da gibt es schon Studien, die untersuchen ob diese Vorurteile zutreffen oder aber nicht.
Nach oben
» JotJot » Beiträge: 13860 » Talkpoints: 7,44 »


Zurück zu Beruf & Bildung

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste