Welche Salbe lindert Rückenschmerzen?

vom 21.12.2010, 00:52 Uhr
Das Forum rund um gesundheitliche Themen und ums Wohlbefinden.
Ich habe seit heute morgen, als ich aufgestanden bin Rückenschmerzen. Wenn ich zum Arzt gehe, bekomme ich auch nur eine Schmerzspritze, die die Schmerzen zwar lindert, aber auch die Ursache nicht bekämpft. Ich habe Verschleißerscheinungen in der Wirbelsäule, die man so ohne weiteres auch nicht wegbekommt. Hin und wieder habe ich dann starke Schmerzen. Da ich aber nicht zum Arzt fahren will um mir eine Spritze abzuholen, brauche ich eine Salbe, die gut ist und schnell hilft.

Bitte jetzt nicht betonen, dass ich zum Arzt gehen soll. Ich komme vor Weihnachten auf keinen Fall mehr dazu und ich weiß, dass er mir sowieso nur eine Spritze geben wird. Diese Spritze hat den gleichen Effekt wie Schmerztabletten und Schmerzsalbe, nur, dass sie schneller wirkt. Deswegen suche ich eine Salbe, die auch schnell wirkt und wirklich gut gegen Rückenschmerzen ist.

Wärme tut mir sehr gut, aber diese Wärmepflaster kann ich nicht vertragen. Deswegen sitze ich hier mit einem Heizkissen. Es ist der untere Lendenbereich, der bei mir verschlissen ist. Tja, man wird alt. Ich hoffe auf euch und eure Ratschläge, damit der Tag Morgen schmerzfreier wird.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33525 » Talkpoints: 15,79 »


Ich hatte bis zum letzten Winter an sich keine gute Erfahrungen mit Salben gemacht. Ich griff meistens gleich zu Schmerztabletten oder ließ mir halt auch eine Spritze geben. An Tabletten hatte Diclofenac immer ganz gut geholfen.

Bei meinen letzten richtigen Rückenschmerzen war ich eh stationär in einem Krankenhaus. Ok die haben die Rückenschmerzen erst mal nicht wirklich behandelt, weil die auch nicht der Grund für meinen Aufenthalt waren. Allerdings wurde ich halt gefragt, was bisher geholfen hat. Da verwies ich auch auf Diclofenac. Mir wurde dann mitgeteilt, dass Voltaren und Diclofenac dasselbe ist. Also den selben Wirkstoff hat. Da manche von der Pflege halt eher auf Salbe schworen, habe ich die Salbe den Pflegern zu Liebe halt genommen. Und ich habe es nicht bereut.

Bisher reagierte ich auf Wärmesalbe an sich mit Hautreizungen. Deshalb habe ich da halt auch die Finger von gelassen. Die Voltaren Salbe hat aber echt wunderbar geholfen. Und halt zusätzlich generell noch warm halten. Wobei ich davon ausgehe, dass ich damals einfach zu schwer gehoben hatte.

Die Salbe gibt es, so weit ich das weiß, rezeptfrei in der Apotheke und die dürfte an sich auch nicht all zu teuer sein. Einen Versuch kann es auf alle Fälle wert sein, da sie an sich wohl auch ähnliche Wirkstoffe wie die Tabletten hat.
Nach oben
» LittleSister » Beiträge: 7529 » Talkpoints: 2,98 »

Die Rücken-Thema ist mir von Verwandten und Bekannten nur zu gut bekannt: Die Beschwerden reichen von einfachen Verspannungen über Hexenschüsse bis hin zu Bandscheibenproblemen. Wie ich diversen Gesprächen entnehmen konnte, scheinen sich verschiedene Behandlungsformen bewährt zu haben:

1.) Wärmepflaster
Ja, ich weiß, die werden nicht von allen vertragen. Bei meinem letzten Besuch in der Apotheke aber wurde mir erklärt, dass es da unterschiedliche Wärme spendende Produkte gibt, nämlich diejenigen, die ein gewisses Brennen verursachen (zB Pflaster von Hansaplast) und eine Art Umschlag, der eben dieses Brennen und etwaige Hautreizungen vermeiden sollen. Ich meine mich zu erinnern, dass diese Umschläge ThermaCare heißen, sicher aber bin ich mir nicht. Vielleicht wäre es gut, da noch einmal in der Apotheke nachzuhaken. Produkte mit Cayenne-Extrakt sollten jedenfalls bei empflindlicher Haut gemieden werden, also ein wachsames Auge auf den Wirkstoff haben.

2.) Diclofenac Salbe
Im Gegensatz zu vielen anderen Salben wärmt sie nicht, sondern versucht, dem Schmerz mit einer angenehmen Kühlung zu begegnen.Von vielen begeistert empfohlen, mich aber hat sie nicht wirklich überzeugt. Habe sie selbst an einer Sehnenscheidenentzündung getestet und keinerlei Auswirkung feststellen können.

3.) Finalgon
Familieninterner Tipp, aber sicher nichts für empfindliche Menschen: Nach der Anwendung wird die Durchblutung deutlich sichtbar angeregt, es beginnt zu brennen, die Haut ist teilweise tiefrot. Der Vergleich zum Wärmepflaster liegt nah, im Gegensatz zum Pflaster aber scheinen keine Hautreizungen aufzutreten. Die Finalgon Salbe gibt es in zwei Sorten, nämlich der Capsicum und der normalen - erstere ist die spürbar mildere von beiden. Bei uns wird allerdings lediglich die normale Salbe angewendet. Vom Wirkungsgrad her soll sie in etwa gleichziehen mit verschreibungspflichtigen Rheumasalben.

Darüber hinaus kann man als Vorschlag natürlich auch noch Franzbrandtwein, Pferdesalbe etc. anführen. Was nun bevorzugt wird, ist sicher eine individuelle Entscheidung und hängt sowohl von den zugrundeliegenden Schmerzen als auch von der Reaktion des Körpers ab. Vielleicht einfach mal ausprobieren?
Nach oben
» LadyB » Beiträge: 44 » Talkpoints: 39,80 »


Auch wenn du es eigentlich hören willst, aber nur ein Arzt kann die wirkliche Ursache abklären, selbst wenn ein möglicher Grund bekannt ist. Denn Schmerzen im Rücken müssen nicht unbedingt nur von der Wirbelsäule her kommen, sondern können auch diverse andere Gründe haben.

Deswegen halte ich es für sehr unangebracht, da mit irgendwelchen Salben selbst rumzuprobieren, was denn irgendwie helfen könnte. Und aktue Fälle kommen auch vor und über die Feiertage dran. Und wenn sich dann rausstellt, das du da Selbstversuche auf Grund deines Verdachtes gemacht hast, der aber die Ursache vielleicht noch verschlimmert hat, dann braucht die Heilung um einiges länger.

Daher wäre es auch falsch dir hier irgendein Produkt zu empfehlen, auch wenn ich in letzter Zeit sehr gute Erfahrungen mit Teufelskrallengel gemacht habe. Allerdings ist das eher bei Verspannungen oder Verzerrungen anzuwenden.
Nach oben
» Punktedieb » Beiträge: 14217 » Talkpoints: 71,61 »

So richtige Rückenschmerzen hatte ich zwar noch nicht, dafür habe ich aber öfter mal eine Blockierung im Schulterbereich. Und da ist dann das Voltaren Schmerzgel meine erste Wahl. Es ist entzündungshemmend und kann bei vielen Beschwerden eingesetzt werden, unter anderem bei Verletzungen der Muskeln, Sehnen oder Gelenke oder aber bei Schmerz- und Funktionsstörungen im Gelenkbereich.

Das Schöne ist, dass man es leicht einreiben kann.Es zieht recht schnell ein und hinterlässt auch keinen unangenehmen Fettfilm auf der Haut. Gut, es riecht jetzt nicht gerade toll, aber es riecht auch nicht so eklig, wie man es von früher kennt, Ihr wisst schon, diese widerlichen Salben mit Schlangengift. :uebel: Außerdem wirkt das Voltaren Schmerzgel auch leicht kühlend, was ich immer sehr angenehm finde, gerade, wenn ich eine dieser besagten Blockierungen habe und meinen Hals kaum drehen kann.

Der Wirkstoff ist hier Diclofenac, soweit ich weiß, wird er schon seit vielen Jahren als schmerzlinderndes Mittel eingesetzt, auch in Tabletten. Ich bekam die mal von einem Orthopäden verschrieben, aber die waren nicht ohne, ich war den ganzen Tag über müde und stand irgendwie neben mir. Dann lieber die Salbe, die hilft auch gut. Wir haben sie immer im Haus.
Nach oben
Benutzeravatar
» Jacqui_77 » Beiträge: 2654 » Talkpoints: 36,15 »

Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste