Was soll ich auf die Beerdigungskarte schreiben?

vom 24.08.2010, 22:08 Uhr
Ich habe gerade erfahren dass eine Bekannte von mir ganz jung gestorben ist und das finde ich echt schlimm. Wegen einer Schulung kann ich leider zu der Beerdigung nicht da sein aber ich möchte gern für die Eltern eine Beerdigungskarte schreiben.

Aber was soll ich auf so eine Beerdigungskarte schreiben, was sind die richtigen Worte für so einen traurigen Anlass? Gibt es im Internet nicht so einen Ratgeber wo man solche Texte finden kann oder zumindest ein paar Anregungen?
Nach oben
» Einzelpreis » Beiträge: 575 » Talkpoints: 0,16 »


Ich würde bei einer Beerdigungskarte nicht einen vorgefertigten Text schreiben, denn der klingt meistens sehr unpersönlich. Wenn du die Person gut kanntest, kannst du auch bestimmt etwas Persönliches darüber schreiben. Schreibe einfach, wie sehr du sie vermissen wirst und an welche schönen, gemeinsamen Aktivitäten du dich erinnerst, wenn du an sie denkst.

So tue ich mich bei solchen Sachen auch immer schwer, denn in unserem Alter hat man meistens noch wenig Erfahrungen mit dem Tod gesammelt. Dennoch fällte einem immer etwas Passendes ein, wenn man sich ein paar Minuten Zeit dafür nimmt.
Nach oben
» urilemmi » Beiträge: 2266 » Talkpoints: 28,39 »

Solche Karten zu schreiben ist immer sehr schwierig. Da ich in der Familie meines Freundes schon viele Sterbefälle hatte, haben wir wirklich sehr viele Karten bekommen. Ich habe eine Karte mit einem Sonnenuntergang von meiner besten Freundin bekommen, da stand vorne ein Spruch und innen: Wir sind in dieser leider sehr schwierigen Zeit bei euch und sind immer für euch da. Ich weiß ganz genau, dass sie diese Worte so meint.

Ich kann dir sagen, dass einem als Angehörigen die Karten, die liebevoll und auch mit persönlichen Erlebnissen geschrieben wurden am "schönsten" sind. Mit den typischen Sprüchen die man reinschreibt ohne persönliche Worte oder nur den Worten "Wir sind mit den Gedanken bei Ihnen und Ihrer Familie" weiß man nicht so viel anzufangen, weil das oft so rüberkommt, dass das nur gezwungenermaßen geschrieben wurde. Ich denke, dass sollte bei deiner Karte ja nicht sein, wenn es eine Bekannte von dir war.

Ich weiß ja nicht ob es "nur" eine Bekannte von dir war oder vielleicht doch eine Freundin. Hör einfach auf dein Herz. Dir wird sicher etwas einfallen. Es muss oft nicht einmal viel drinnen stehen, es kommt immer drauf an was und wie man etwas schreibt.

Im Internet gibt es sicher viele Sprüche für solche Karten. Ich bin normalerweise ein Sprüchefan, aber man sollte bei so einer Karte auf jeden Fall zusätzlich noch ein paar persönliche Zeilen schreiben.
Nach oben
Benutzeravatar
» Lillylein1987 » Beiträge: 565 » Talkpoints: 3,72 »


Es ist wirklich traurig wenn jemand ganz jung stirbt. Wenn du die Frau gut gekannt hast, würde ich keinen vorgefertigten Text aus dem Internet nehmen, sondern einfach das schreiben das dir einfällt. Ich weiß das ist nicht leicht, aber für die Eltern sicher angenehmer zu lesen als wenn es so ein vorgefertigter Text ist. Das kennt man.

Schreibe einfach wie leid es dir tut, das die Tochter gestorben ist, wie sehr du sie vermissen wirst und warum du nicht auf die Beerdigung kommen kannst. Das du aber sicher das Grab dann mal besuchen wirst und immer an sie denken wirst. So ungefähr würde ich es schreiben, wenn es eine Bekannte von mir wäre. Ein paar weitere Tipps bekommst du hier. Diese Menschen haben alle ungefähr die gleiche Frage wie du. http://www.gutefrage.net/tag/beileidskarte/1
Nach oben
» wiesel » Beiträge: 1303 » Talkpoints: 0,26 »

Zurück zu Festtage

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste