Wann bekommt man Bafög Geld?

vom 26.04.2007, 08:15 Uhr
Fragen und Antworten zu einem wichtigen Thema.
Hallo alle zusammen
Unter welchen Umständen genau bekommt man denn Geld vom BAföG Amt? Mir hat letztens jemand gesagt dass man Bafög auch bekommt, wenn man kein Student ist, stimmt das? Würde mich interessieren ;)
Gruß
Nach oben
Benutzeravatar
» Robert1959 » Beiträge: 112 » Talkpoints: 0,05 »


Robert1959 hat geschrieben:Hallo alle zusammen
Unter welchen Umständen genau bekommt man denn Geld vom BAföG Amt? Mir hat letztens jemand gesagt dass man Bafög auch bekommt, wenn man kein Student ist, stimmt das? Würde mich interessieren ;)
Gruß


Als Schüler kann man das auch bekommen.
Es ist aber eine Ausbildungsförderung!! D.h. nur jemand, der in der Ausbildung steckt, kann auch Bafög bekommen. Logisch.
Nach oben
» pitti » Beiträge: 642 » Talkpoints: 27,25 »

Schau mal nach dem Stichwort BAB oder Berufsausbildungsbeihilfe http://www.talkteria.de/forum/topic-694.html, das ist das was Du meinst. Ansonsten gilt: Du bekommst dein BAB oder Bafög dann, wenn dein Antrag ohne murren durch ist, vorher passiert nichts. Ansonsten passiert (außer bei einem Antrag auf Vorauszahlung) nichts, da Du ja auch betrügen könntest, und dann sieht der Staat sein Geld nicht wieder, pasiert ja trotzdem noch.

Dann kommt es wie normale Gehaltszahlungen, Monatsende, Monatsanfang, Monatsmitte. Wahrscheinlich hängt das dann davon ab, wann dein Antrag bewilligt wurde.
Nach oben
» Midgaardslang » Beiträge: 4276 » Talkpoints: 5,05 »


hallo miteinander,

wobei ich dazu sagen muss, das Bafög teilweise sehr stark von dem Einkommen deiner Eltern abhängt. ich bekomme man gerade 65 Euro Zuschuss zur schulischen Ausbildung.

liebe Grüße von der Miss Mouse
Nach oben
» missmouse » Beiträge: 435 » Talkpoints: -3,87 »

Es gibt allerdings auch Elternunabhängiges BaföG, aber erst ab einem Atler von ich glaub 26 Jahren. Dann muss man zum Beispeil auch nicht die Hälfte zurückzahlen.
Nach oben
» Entershinobi » Beiträge: 196 » Talkpoints: 0,31 »

Hallo zusammen,

da komme ich leider noch nicht hin. Bin erst 21 Jahre alt. Weiß jemand wie das ausschaut, nach einem Jahr muss man ja das Bafög verlängern. Mein Antrag ist nun schon 2 Monate in Bearbeitung. Gibts das Geld rückwirkend?

liebe grüße von der MissMouse
Nach oben
» missmouse » Beiträge: 435 » Talkpoints: -3,87 »


Schüler-Bafög muss man ja nicht überhaupt nicht zurück zahlen, also spielt es da ja keine Rolle ob es elternunabhängig ist oder nicht - Zurück zahlen muss man es eh nicht. Elternunabhängies Schüler-Bafög bekommst du, wenn du mindestens 26 bist UND (!) wenn du mindestens 3 Jahre schon gearbeitet hat. Also nicht während der Ausbildung, das zählt nicht, sondern 3 Jahre Ausbilundung plus mindestens 3 Jahren lange Berufserfahrung. Ich hab gerade viele Freunde, die dsa beantragen bzw es schon beantragt haben und kenn mich deshalb ein bisschen aus.
Natürlich hängt es aber vom Einkommen der Eltern ab, wenn es nicht elternunabhängig ist , klar. Und ich kenne auch Leute, die haben gerade mal 15 Euro Bafög bekommen pro Monat oder so.
Nach oben
» Sippschaft » Beiträge: 7580 » Talkpoints: 159,51 »

Ich habe so ungefähr 140 Euro bekommen die ersten beiden Semester und bin dann lieber arbeiten gegangen. Da man neben BaföG nicht mehr unbegrenzt dazu verdienen darf, musste ich dann auf das Geld verzichten, aber dafür verdiente ich dann mehr als ich mit BaföG und dem Freibetrag hätte machen können im Monat.
Nach oben
» Entershinobi » Beiträge: 196 » Talkpoints: 0,31 »

Stimmt, das kommt auch noch dazu. Man muss da aufpassen, dass man nicht am Ende weniger Geld zur Verfügung hat, als man hätte, wenn man stattdessen einfach arbeiten gehen würde. Ich kenne auch einen Fall einer Freundin, der das Kindergeld gestrichen wurde. hab aber nicht so genau kapiert, was da schief gelaufen ist oder ob das Bafög angerechnet wurde etc (darf ja eigentlich nicht?) F
Nach oben
» Sippschaft » Beiträge: 7580 » Talkpoints: 159,51 »

Stimmt, das kommt auch noch dazu. Man muss da aufpassen, dass man nicht am Ende weniger Geld zur Verfügung hat, als man hätte, wenn man stattdessen einfach arbeiten gehen würde. Ich kenne auch einen Fall einer Freundin, der das Kindergeld gestrichen wurde. hab aber nicht so genau kapiert, was da schief gelaufen ist oder ob das Bafög angerechnet wurde etc (darf ja eigentlich nicht?) FIind das eh alles total undichrsichtig. Bis mein eigener Antrag endlich fertig war und bis endlich alle fehlenden Unterlagen, die das Amt noch brauchte, vorgelegt waren, vergingen sicherlich 4 Monate.
Nach oben
» Sippschaft » Beiträge: 7580 » Talkpoints: 159,51 »

Zurück zu Geld & Finanzen

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste