Wo habt Ihr Eure Wohnungseinrichtung gekauft?

vom 20.12.2012, 20:23 Uhr

Vor kurzem bin ich ja umgezogen, so dass ich mir einige Dinge noch kaufen musste. Unter anderem waren das ein Teppich, ein Tisch, ein Schrank für Bürokram, eine Waschmaschine und ein kleines Schränkchen für mein Telefon, welches im Flur steht. Da ich einen Erker mit sehr großen Fenstern habe, brauchte ich auch Jalousien.

Ich habe die Sachen in verschiedenen Geschäften geholt. Die Jalousien und den Tisch habe ich bei IKEA gekauft. Die Jalousien waren zwar mit knapp 40,- € pro Stück recht teuer, dafür war aber der Tisch mit 69,- € wiederum günstig. Den Schrank für Bücher und Ordner, sowie das Telefonschränkchen habe ich bei Möbel Boss geholt, da habe ich für beides knapp 100,- € ausgegeben, was ich auch okay fand. Die Waschmaschine habe ich mir bei Otto bestellt und gleich anschließen lassen. Und den Teppich habe ich in einem Restposten-Laden für Teppiche gekauft. Die haben dort eine große Auswahl und so habe ich für meinen Teppich, der relativ groß ist, gerade mal 59,- € bezahlt.

Man muss ja heutzutage immer aufs Geld schauen, so dass man sich immer das günstigste Angebot heraussucht. Wo habt Ihr so Eure Wohnungseinrichtung gekauft? Und was war der Grund für Eure Entscheidung?

Benutzeravatar

» Jacqui_77 » Beiträge: 2718 » Talkpoints: 19,87 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Der Grund wieso wir unsere Einrichtung damals in den und den Laden gekauft haben lag natürlich zum einen daran, dass auch wir sehr genau auf das Geld schauen mussten, da wir bei unserer ersten gemeinsamen Wohnung noch nicht so viel Geld hatten, wie man vielleicht hätte haben müssen, um sich ganz neu einzudecken. Zum anderen haben wir aber auch sehr darauf achten müssen, dass die Einrichtungsgegenstände zum Einen funktional sind und zum andern natürlich auch, dass diese irgendwie von der Größe her in die Wohnung passen.

Unser Wohnzimmer beispielsweise ist wirklich sehr klein und ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass es ein richtiger Kampf war, hier ein Sofa in der entsprechend richtigen Größe zu finden, so, dass man hier und da fast auch schon gezwungen war, dann dieses und jenes Einrichtungsstück zu kaufen - Etwas anderes blieb uns da ja nicht übrig.

So pauschal lässt sich deine Frage also bei mir gar nicht beantworten, wenn man so will. Unsere Einrichtungsgegenstände stammen aus vielen verschiedenen Läden und einiges haben wir natürlich auch im Internet bestellt, da es hier meiner Meinung nach auch im Möbel-Bereich sehr häufig wirklich sehr gute Angebote gibt. Von IKEA hingegen besitzen wir eigentlich kaum Einrichtungsgegenstände - Wie du schon sagtest, sind die Preise dort zum Teil wirklich nicht ohne und zum andern liegt dies auch nicht gerade in unserer Nähe. Ansonsten sind die lokalen Möbelhäuser natürlich auch immer eine gute Anlaufstelle.

Benutzeravatar

» damomo » Beiträge: 3334 » Talkpoints: -0,80 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Du verallgemeinerst zu sehr, nicht jeder muss schauen, dass er möglichst günstig kauft. Gerade bei Möbeln schaue ich eigentlich schon, dass es etwas gutes ist. Da spare ich eben etwas länger und habe dann etwas vernünftiges.

Als wir in unsere jetzige Wohnung gezogen sind, mussten wir das Schlafzimmer, die Küche, den Flur, das Ankleidezimmer und die Bäder einrichten bzw. mit Badevorlegern ausstatten. Die Küche ist eine Einbauküche, die kostete damals 6.800 Euro. Das Schlafzimmer haben wir einerseits bei Ikea gekauft, wir haben das PAX Schrank System, beide Schränke zusammen haben glaube ich rund 700 Euro gekostet mit den passenden Türen. Das Bett haben wir im Internet bei einem Händler für Designbetten bestellt, das kostete glaub ich 800 Euro. Dazu brauchten wir noch Teppiche für die Bäder, die waren auch nicht günstig, aber den Preis weiß ich nicht mehr, wir haben Vorleger der Firma Grund im Bad liegen.

Vieles haben wir nicht gleich gekauft, weil es finanziell nicht ging. So haben wir uns erst Anfang diesen Jahres eine Anrichte für den Flur gekauft, da sind wir allerdings zur Ikea. Jedoch haben wir uns da was aus dem Echtholzprogramm ausgesucht, das war auch nicht günstig. Auch die Badevorleger fürs Bad haben wir dieses Jahr erst gekauft, bis dahin hatten wir meine alten drin liegen, die aber zu klein waren. Da haben wir für 3 Vorleger (wir haben ein großes Bad) auch rund 100 Euro bezahlt. Ansonsten haben wir noch Bücherregale gebraucht, die sind auch nicht gleich gekauft worden. Da haben wir uns für das Billy System von Ikea entschieden, weil es da Zusatzteile gibt, so dass man sie immer umgestalten und den eigenen Bedürfnissen anpassen kann.

Alles andere hatten wir, also die komplette Wohnzimmereinrichtung inkl. Teppiche und auch das Esszimmer. Wir mussten damals dann nur noch Lampen kaufen, da wir beide unsere alten Lampen fast alle ausgemustert haben als wir zusammen gezogen sind. Alle Lampen haben auch nochmal 400 Euro zusammen gekostet, das ist eigentlich preiswert.

Wie du siehst, schaue ich bei Möbeln eher weniger auf den Preis, sondern mehr auf die Qualität. Auch bei Ikea bekommt man Qualität, wenn man etwas mehr dafür bezahlt. Ich finde, dass man bei Möbel Discountern keine Möbel bekommt, die man auch mehrmals umziehen kann oder die einem dauerhaft gefallen. Wenn es etwas ist, dass ich nicht dringend brauche, wie beispielsweise ein Bücherregal oder eine Anrichte, dann spare ich lieber bis ich mir etwas vernünftiges kaufen kann.

Benutzeravatar

» Vampirin » Beiträge: 5979 » Talkpoints: 30,32 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Wir haben unsere Wohnungseinrichtung ja schon recht lange und haben sie beim Umzug auch mitgenommen, aber trotzdem müssen von Zeit zu Zeit wieder Dinge getauscht oder neu gekauft werden. Dabei schaue ich natürlich auch immer wieder wo ich etwas günstig herbekomme. Und es geht auch.

Die neue Zimmereinrichtung von meiner Tochter war zum Beispiel gebraucht. Sie sieht noch aus wie neu weil wirklich schön darauf geschaut wurde und somit habe ich ein neuwertiges Jugendzimmer mit Bett, Kasten und Schränken um fünfzig Euro bekommen. Das war für mich wirklich ein Schnäppchen.

Die neue Wohnzimmereinrichtung habe ich zum Beispiel bei Kika gekauft nachdem ich sämtliche Geschäfte abgeklappert bin. Dort war einfach die die mir am besten gefallen hat am günstigsten und für eine komplette Wohnwand um 199 Euro konnte ich mich auch nicht beschweren.

Ansonsten kaufe ich auch sehr gerne bei Möbelix weil der einfach günstig ist und gut. Von der Qualität war ich bisher immer sehr angetan und zufrieden und wir haben auch schon einige Möbel von dort. Einige haben wir auch von der Vorbesitzerin von unserem Haus übernommen. So zum Beispiel die Küche die ein Tischler gemacht hat.

Benutzeravatar

» torka » Beiträge: 4369 » Talkpoints: 5,93 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Wir haben alle unsere Möbel und Einrichtungsgegenstände von IKEA. Auch, wenn es einige Menschen gibt, die an dem Möbelhaus zu meckern haben, kann ich nichts Negatives sagen. Der Preis für die Möbel war sehr gut und das Besondere ist meiner Meinung nach, das es dort moderne Möbel gibt. Wir haben nun einen IKEA in 5 Minuten Entfernung und kaufen immer mal etwas dort, wenn wir etwas für die Wohnung benötigen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 47746 » Talkpoints: 6,02 » Auszeichnung für 47000 Beiträge


Ich habe die meisten Möbel bei POCO - DOMÄNE gekauft. Auch wenn dieses Geschäft den Ruf hat, dass die Qualität zu wünschen übrig lässt, muss ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin.

Ich habe bemerkt, dass es dort teilweise die gleichen Sachen gibt, die es in einem anderen Möbelgeschäft auch gibt, nur kostet es bei POCO wesentlich weniger. Selbst die Artikelnummern stimmen überein. Natürlich findet man auch hier Dinge, die nicht gerade die beste Qualität bieten aber so ist es ja auch in anderen Möbelgeschäften.

Ich bin bis jetzt 2 mal umgezogen und habe die Möbel immer mitgenommen. Ich muss sagen, dass ich selbst erstaunt bin, dass sie es ohne Probleme überstanden haben. Das der Preis und die Qualität in diesem Geschäft in einer sehr guten Relation stehen.

» curly86 » Beiträge: 48 » Talkpoints: 20,09 »


Jacqui_77 hat geschrieben:Man muss ja heutzutage immer aufs Geld schauen, so dass man sich immer das günstigste Angebot heraussucht.

Das sehe ich völlig anders. Wenn ich Möbel kaufe dann gehe ich davon aus, dass ich diese für einen längeren Zeitraum haben werde und da muss dann wirklich alles stimmen. Das Design ist mir genauso wichtig wie eine gute Qualität und beides findet man sehr selten, wenn man nur nach den günstigsten Angeboten schaut. Die Möbel von den ganzen Billiganbieter - Roller, Pogo Domäne und wie die alle heißen - finde ich schrecklich hässlich und bei IKEA gefällt mir zwar oft die Optik recht gut, aber da muss man aufpassen, weil nicht alles so stabil ist, wie es aussieht.

Ich restauriere als Hobby Möbel, von daher schaue ich mich gerne bei den gebrauchten Möbeln um. Wenn ich Möbel neu kaufe dann gehe ich meistens in ganz normale Möbelhäuser, also keine, die mit ihren super billigen Angeboten werben sondern in solche, die hochwertigere Möbel von bestimmten Herstellern im Angebot haben.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 27476 » Talkpoints: 0,60 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Also der Preis war uns bei der Einrichtung relativ egal. Es musste nicht günstig sein, es sollte nur langlebig sein und genau auf diesem Aspekt haben wir unsere Wohnungseinrichtung gekauft. Unsere Küche ist eine Spezialanfertigung und für die haben wir ziemlich viel Geld in einem Küchengeschäft gezahlt. Dank Ersparnissen und großzügigen Eltern konnten wir uns dies auch leisten. Die Sofas im Wohnzimmer sind zum Beispiel ebenfalls eine Spezialanfertigung.

Dann haben wir jedoch ebenfalls einige Regale von Ikea. Die passen farblich an sich recht gut in die Wohnung und für das Größte haben wir circa 69 Euro gezahlt, die Kleineren waren deutlich günstiger. Das Bad war schon eingebaut. Es ist nicht besonders schön, aber funktional. Nächstes Jahr soll es neu gemacht werden und ich rechne auch hier mit gut 10.000 Euro. Das Bett war ebenfalls sehr teuer, weil es eine Spezialanfertigung ist und das war auch aufgrund unserer Körpergröße notwendig.

Dann gibt es noch einige Dinge, die wir aus meiner alten Wohnung übernommen haben oder die wir aus Hausauflösungen geschenkt bekommen haben. Auch sind einige günstigeren Gegenstände hinzugekommen. Bei Handtüchern und Badteppichen haben wir uns auch nicht lumpen lassen und diese zum Beispiel im Möve-Outletstore gekauft. Jedoch muss ich dazu sagen, dass mein Partner aus einer recht wohlhabenden Familie kommt und die Eltern den Großteil finanziert haben. Ich selbst komme zwar auch aus guten Verhältnissen, durfte aber nur wenig Unterstützung genießen. Mittlerweile stehen wir beide finanziell gleich und somit gleicht sich hier wieder alles aus.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12558 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Wir waren in verschiedenen Geschäften und haben uns mehr oder weniger alles zusammen gekauft. Wir haben zum Beispiel sehr viel von Ikea, wie Küche und das Bett. Andere Sachen, wie Kleinigkeiten wie Kissen oder Handtücher haben wir bei Hammer gekauft. Auch bei Ebay haben wir einiges ersteigert. Wir haben dabei zum einen darauf geachtet, was die Sachen kosten und zum anderen ob es uns gefällt. Die Küche zum Beispiel, hätten wir sicherlich etwas günstiger bekommen können, als bei Ikea. Allerdings nicht so vielzweckmäßig wie wir sie dort bekommen hatten. Dafür haben wir dann halt an anderen Sachen gespart. Also es musste schon irgendwie abgewegt werden, ob man alles nach seinem Geschmack oder Geldbeutel kauft.

Benutzeravatar

» alkalie1 » Beiträge: 5526 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Alles eigentlich nur online bei verschiedenen Anbietern, je nachdem was angeboten wurde und was mir gefallen hat. Ich schau sogar heute noch regelmäßig rein, obwohl bei mir alles vollständig ist. Außer mein Bett, das musste ich probieren und mir einfach anschauen. ;)

» mellavolume » Beiträge: 8 » Talkpoints: 1,49 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^