Meinungen für oder gegen ein Bargeld-Limit

vom 23.07.2021, 18:58 Uhr

Die EU plant die Einführung eines Bargeld-Limits und somit eine europaweit einheitliche Bargeldobergrenze. Einige Länder in Europa haben ja bereits schon Bargeldzahlungen begrenzt, aber nun soll das einheitlich und verbindlich für alle Mitgliedsstaaten der EU auf 10.000 Euro begrenzt werden.

Als Begründung werden hauptsächlich die Bekämpfung der Korruption, der organisierten Kriminalität und der Schwarzarbeit genannt. Was haltet ihr denn von diesem Vorhaben? Wärt ihr für oder gegen die Einführung eines Bargeld-Limits? Was spricht dafür und was dagegen?

Benutzeravatar

» Lupenleser » Beiträge: 598 » Talkpoints: 280,70 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich werde kaum jemals in der Verlegenheit sein, 10 000 Euro in bar mit mir herumzutragen, und ich zweifle auch daran, dass Korruption etc. damit bekämpft werden können, dass keine größeren Bargeldmengen mehr in den Umlauf gebracht werden können.

Da gibt es sicher genügend andere Möglichkeiten, zu betrügen, Steuern zu hinterziehen und was es an sinistren Machenschaften sonst noch so gibt. Davon bin ich allerdings nicht betroffen, weil ich viel zu klein und unwichtig bin und gar keine 10 000 Euro in bar zusammenkratzen könnte. Ich halte ein EU-weites Bargeldlimit nicht unbedingt für effizient, aber sollen sie ruhig machen, wenn sie sich etwas davon versprechen.

» Gerbera » Beiträge: 9893 » Talkpoints: 5,02 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^