Was ist ein Schulabschluss heutzutage noch wert?

vom 05.03.2021, 15:21 Uhr

Schon früh wird suggeriert, dass Menschen ohne Schulabschluss keine Chance auf ein erfolgreiches und gutes Leben haben werden, man also nichts aus sich machen kann. Doch heutzutage gibt es auch sehr viele Arbeitsmöglichkeiten, wo man ohne Schulabschluss oder ohne Lehrabschluss arbeiten kann, beispielsweise im Callcenter oder Animationsbereich. Im Callcenter kann man sogar zum Teamleiter und im Animationsbereich zum Chefanimateur aufsteigen. Karrierechancen sind also immer da. Was ist also ein Schulabschluss heute noch wert? Schließlich fragt nach Jahren eh keiner mehr danach.

» Nebula » Beiträge: 3017 » Talkpoints: 0,98 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Natürlich, wenn du sicher sein kannst, dein ganzes Leben mit wenig Geld und - mit Verlaub gesagt - Scheißjobs zufrieden zu sein, ist ein "Schulabschluss" natürlich reine Zeitverschwendung. Teamleiter in einem Callcenter oder Chatmoderation sind selbstverständlich wahre Goldgruben. So manche Jobs für gering Qualifizierte sind allerdings körperlich auch sehr anstrengend.

Dann bist du nach 25 Jahren als Hilfskraft auf dem Bau völlig im Eimer, aber das passt ja, weil du vom Mindestlohn locker eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen konntest und deine Eigentumswohnung ist auch schon abbezahlt. Und sich einen anderen Job oder eine andere Branche zu suchen ist ja auch so einfach, wer braucht da schon Qualifikationen?

Und manche Leute werden eben auch älter. Mit 25, am Ende sogar noch mit Unterstützung durch Mama und Papa ist es vielleicht sogar ganz attraktiv, zu jobben und sich mit Hilfsarbeiten durchzuschlagen, weil man eben auch mehr Freiheit hat. Aber für mich zumindest wäre es doch minimal frustrierend, mich mit 50 oder 60 immer noch mit 20Jährigen darum zu balgen, in einer Kneipe bedienen zu dürfen.

Und was ist eigentlich ein Animateur? Die Leute, die im Cluburlaub die Gäste zu Trinkspielchen anfeuern und Schlager grölen? Das möchte ich auch mal sehen, wenn du 70 bist und nicht in Rente gehen kannst, weil du 50 Jahre lang nur Mindestlohn verdient hast und deshalb der Altersarmut ins Auge blickst. Aber klar ist so ein "Schulabschluss" nur was für Versager.

» Gerbera » Beiträge: 10412 » Talkpoints: 2,12 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Es gibt nur sehr wenige Leute, die auch ohne Schulabschluss eine Karriere machen. Ich kenne jemanden, der sich schon als Schüler sehr für Computer interessiert hat und das Gymnasium geschmissen hat, weil er ein Rechenzentrum aufbauen wollte und keine Zeit mehr für die Schule hatte. Und es hat geklappt, er ist jetzt Millionär. Aber das ist die absolute Ausnahme. Auch manche Künstler haben es geschafft, aber tausendmal mehr auch nicht. Man muss sich nur mal Laura Norberg, die Frau vom Wendler, anschauen.

Für die meisten Unternehmen ist selbstverständlich ein Schulabschluss und eine Berufsausbildung oder ein Studium wichtig. Unternehmen gerade im IT-Bereich stellen auch Leute ohne Ausbildung ein, aber die müssen sich sehr viel autodidaktisch beigebracht haben und besondere Fähigkeiten auf dem Gebiet vorweisen können.

Über Animateur und Callcenter muss man ja als Karrieremöglichkeit nicht wirklich ernsthaft diskutieren. Man kann auch Influencer werden und hoffen, dass man sich gegen Tausende KonkurrentInnen durchsetzt und auch im Alter noch als Werbeikone für die neuesten Modehypes gefragt ist.

» blümchen » Beiträge: 4265 » Talkpoints: 10,50 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^