Cookie-Zustimmung auf Webseiten nervig oder sinnvoll?

vom 16.11.2020, 18:25 Uhr

Auf immer mehr Webseiten muss man ja neuerdings erst eine Cookie-Zustimmung geben, ehe man diese weiter besuchen kann. Manche bieten auch eine Selektierung der Zustimmung an und das finde ich nicht nur etwas aufwändig, sondern mitunter auch nervig. Was haltet ihr denn von dieser Cookie-Zustimmung auf Webseiten und wie würdet ihr denn deren Sinnhaftigkeit bewerten? Gebt ihr immer eure Zustimmung oder habt ihr bei solch einer Abfrage eine Webseite auch schon unverrichteter Dinge wieder verlassen?

Benutzeravatar

» Lupenleser » Beiträge: 385 » Talkpoints: 74,82 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich persönlich finde diese Zustimmungs-Abfragen auf die Dauer schon etwas lästig. Bei einigen Websites reicht es nicht einmal aus, die Bestätigung einmal abzugeben, sie wird sogar mehrfach abgefragt (ich weiß nicht, ob das Absicht oder ein Software-Fehler ist). In diesen Fällen habe ich dann auch schon mal vom weiteren Besuch der Website abgesehen, weil es mir einfach zu lästig war.

Dazu kommt, dass außerdem oft noch andere Dinge abgefragt werden: beispielsweise will man häufig noch wissen, ob man Push-Nachrichten haben oder sich in einem Newsletter registrieren möchte. Bis man zum eigentlichen Inhalt der Website vordringt, muss man manchmal mehrere Fragen beantworten, was ehrlich gesagt mein Interesse nicht gerade steigert.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2785 » Talkpoints: 528,86 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich finde das auch absolut nervig. Natürlich ist es beschlossen worden und nun wird es eben so durchgesetzt, aber es macht einfach keinen Spaß, wenn man das alles jedes Mal anklicken muss und dann womöglich auch noch Push Nachrichten bekommen soll und diese auch noch ablehnen muss und dann kommt meistens noch die Frage nach dem Newsletter. So ist man dann mal ein paar Sekunden total unsinnig beschäftigt und mich nervt das ehrlich gesagt nur noch, zumal es ständig abgefragt wird.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43108 » Talkpoints: 63,57 » Auszeichnung für 43000 Beiträge



Aus meiner Sicht ist es sehr nervig, ständig irgendwelchen Cookies zustimmen zu müssen. Mittlerweile wird man auf jeder Webseite, die man neu öffnet mit so einem Pop-Up-Fenster konfrontiert.

Aber aus Sicht der Webseittreibenden sind Cookies natürlich wichtig und notwendig. Durch die Einwilligung können sie personalisierte Daten von den Usern speichern.

» talkertalk » Beiträge: 10 » Talkpoints: 1,19 »



Dass man ständig überall zustimmen muss, hat nicht den Grund, die User zu nerven. Es liegt daran, dass der Europäische Gerichtshof entschieden hat, dass das Setzen von Cookies nicht mehr ohne die Zustimmung des Nutzers erfolgen darf. Die Seitenbetreiber habe also gar keine andere Wahl, als die Einwilligung einzuholen, ob sinnvoll oder nicht, spielt gar keine Rolle.

» Paulie » Beiträge: 411 » Talkpoints: 44,52 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^