Wegen ein paar Fliegen in der Wohnung bald durchdrehen?

vom 17.06.2020, 11:38 Uhr

Jetzt in der warmen Jahreszeit, da haben wir in der Wohnung einige Fenster und auch die Balkontüre permanent geöffnet und da verirren sich natürlich auch immer mal ein paar Fliegen in die Wohnung hinein. Mich stört das ja weniger, aber mein Mann ist dann fast immer am Durchdrehen.

Er holt sich dann immer ein Handtuch aus dem Bad und dann wird gescheucht und verjagt, was das Zeug hält. Könntet ihr euch auch so hineinsteigern, wenn sich ein paar Fliegen in eurer Wohnung tummeln? Unternehmt ihr überhaupt etwas oder vertraut ihr darauf, dass die Fliegen von ganz allein wieder das Weite suchen?

» baerbel » Beiträge: 1374 » Talkpoints: 454,32 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Wir sind hier auch Fan von offenen Fenstern und Türen in der warmen Jahreszeit. Während ich im Prinzip überhaupt kein Problem mit kleinen Tierchen wie Fliegen und Spinnen habe sind mein Partner und unsere Tochter da auch sehr empfindlich. Aus diesem Grund haben wir sowohl an den Fenstern als auch an der Balkontüre ein Fliegengitter angebracht. Wenn es nach mir gegangen wäre hätten wir das nicht gebraucht aber es hält tatsächlich den Großteil der Fliegen und Mücken ab. Seitdem gibt es hier nicht mehr so viel Gemecker und die Fenster können offen bleiben. So sind wir alle zufrieden.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2406 » Talkpoints: 0,60 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Mich nerven Fliegen auch kolossal, weil sie so dumm sind und immer wieder herbeifliegen und sich nicht verscheuchen lassen. Außerdem ist es extrem schwierig, sie zu erwischen. Nachdem ich mal gelesen hatte, dass sie sich immer zuerst einmal entleeren, wenn sie sich auf Lebensmittel setzen, finde ich sie noch ekliger. Aber wenn ich die Fenster aufmache, fliegen sie meist nach draußen, weil ich drinnen nichts Interessantes für sie herumstehen habe.

Vor Jahren war ich einmal in Australien in einem Gebiet mit extrem vielen Fliegen. Es waren so viele, dass mir eine sogar in die Nase geflogen ist und ich sie durch die Nase verschluckt habe. Das war extrem widerlich. Wir sind schnell wieder in unseren Camper geflohen und weitergefahren. Die Australier haben in dieser Gegend spezielle Hüte, an denen Fäden mit Korken hängen, um die Fliegen zu vertreiben.

» blümchen » Beiträge: 1537 » Talkpoints: 28,13 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Durchdrehen würde ich deswegen nun nicht, aber ich kann auf Fliegen und anderes Getier im Haus gerne verzichten. Zu diesem Zweck haben wir schon seit vielen Jahren Fliegengitter überall im Haus, auch für die Balkon- und Terassentür. Es hält leider nicht zu 100% Insekten ab, aber doch den Großteil. Fliegen stören mich eigentlich nur in der Küche, wo ich es einfach unappetitlich finde, wenn sie auf Essbarem herumgammeln.

Moskitos kann ich jedoch gar nicht leiden, egal wo, sie müssen raus oder sterben. Sie stechen mich noch nicht mal, sondern gehen immer voller Begeisterung auf meinen Mann und meinen Sohn los, aber das anschließende Gejammer muss ich mir tagelang anhören. Daher bekämpfe ich die Viecher wo es nur geht und während ich hier schreibe, macht sich an der Decke eine Fleischfliege breit, von der ich beim besten Willen nicht weiß, wo sie jetzt herkommt! :twisted:

Benutzeravatar

» Pikalina » Beiträge: 758 » Talkpoints: 70,66 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Fliegen können zwar ganz schön hartnäckig,lästig und störend sein und die Nerven strapazieren, aber durchdrehen würde ich deswegen nicht. Ich kann es allerdings verstehen, wenn man keine Fliegen am bzw. auf dem Essen haben möchte. Da bin ich selbst auch nicht besonders begeistert davon.

Man kann gegen die Fliegen nicht viel tun aber man kann zumindest dafür sorgen, dass die Anzahl sich stark minimiert. Wir haben zum Beispiel an sämtlichen Fenster ein Fliegengitter angebracht und auch die Balkontür ist mit einem Fliegengitter-Vorhang geschützt. Gegen die kleinen Fruchtfliegen hängen wir auch gerne mal so "Fliegenfänger" mit einem Klebstoff auf. Das funktioniert in der Regel auch ganz gut und die große Fliegenplage ist bei uns seitdem ausgeblieben.

» Huibuu » Beiträge: 381 » Talkpoints: 21,54 » Auszeichnung für 100 Beiträge


So eine Fliege kann schon wirklich nervig sein. Hier sind die Fenster und Türen auch immer auf im Sommer, daher kommen sie natürlich rein und wenn sie dann ständig um den Kopf fliegen und sich auf einen setzen ist das schon etwas, was sehr nervt und was ich eigentlich so nicht haben will. Man kann nun aber wenig dagegen machen und irgendeine Fliegenfalle will ich mir auch nicht aufhängen. Daher bin ich dann einfach froh, wenn die wieder rausfliegen und sonst bin ich ja in Bewegung und lenke mich ab. Durchdrehen finde ich schon etwas übertrieben, aber je nach Anzahl der Fliegen kann ich das auch wieder verstehen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42537 » Talkpoints: 26,85 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Ich kann das schon sehr gut nachvollziehen, da ich Fliegen einfach furchtbar lästig und nervig finde. Eine Fliege in der Wohnung zu haben, ist ja oft schon richtig nervig und lästig, so dass ich nach Möglichkeit auch immer versuche, die so schnell wie möglich wieder loszuwerden. Das Summen ist immer sehr laut und vor allem nachts wenn man schlafen will, ist das natürlich besonders störend und ärgerlich. Dazu kommt, dass die Fliege immer auf einem landet, was kitzelt und einfach stört.

Wenn es bei dir dann noch mehrere Fliegen sind, die immer in die Wohnung kommen, würde mich das ehrlich gesagt auch wahnsinnig machen. Ich bin dann auch so, dass ich da nicht einfach so darüber hinwegsehen kann. Ich kann mich nicht entspannen, wenn die Fliegen in der Wohnung sind, so dass ich sie auch immer schnell loswerden will. Von daher verstehe ich deinen Mann da schon.

Glücklicherweise haben wir sehr selten Fliegen in der Wohnung, da wir in einer Großstadt leben und nicht auf dem Land. Allerdings kenne ich das Problem mit Wespen. Im Sommer haben wir hier immer tagsüber Fenster auf, wobei im Laufe des Tages immer wieder einige Wespen reinkommen. Mich stört das immer massiv, da ich natürlich auch immer Angst habe, von einer Wespe gestochen zu werden. Sie sind ja nicht nur nervig, sondern man muss dann schon immer auch aufpassen, was ich richtig ätzend finde. Da kann man sich dann manchmal auch nicht richtig entspannen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34169 » Talkpoints: 2,05 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^