Etwas verschenken, was für andere Person gedacht war?

vom 18.05.2020, 18:45 Uhr

Mal angenommen ihr habt ein Geschenk für eine Person gekauft und verschenkt es letzten Endes doch nicht. Das kann sein, weil ihr die Person einfach doch nicht getroffen habt oder doch nicht auf eine Feier gegangen ist. Vielleicht hat sich die Beziehung zwischen euch verschlechtert, die Freundschaft ist in die Brüche gegangen oder mit eurem Partner, für den das Geschenk gedacht war, ist Schluss.

Würdet ihr dieses Geschenk dann jemand anderem schenken, auch wenn es nicht für die Person gedacht war? Und würdet ihr ein Geschenk, das für euren Expartner gedacht war einem neuen Partner schenken? Ich sehe da absolut kein Problem darin, sofern das Geschenk nicht gerade personalisiert ist und sofern es eben auch den Geschmack des neuen Partners trifft. Bei einem Buch sehe ich beispielsweise kein Problem.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33809 » Talkpoints: 166,21 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Warum nicht? Es steht ja nicht der Name drauf, was auch daran liegt, dass ich nie etwas mit Namen drauf verschenken würde. Ich hatte vor einiger Zeit zum Beispiel ein Geschenk für eine Freundin gekauft, dann hatte eine andere Freundin die Idee für ein großes Geschenk, für das wir alle zusammen legen, und da ich die Idee gut fand habe ich da mitgemacht und das schon gekaufte Geschenk dann an jemand anderen verschenkt.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25154 » Talkpoints: 57,64 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Ich sehe es auch nicht als Problem an, ein Geschenk, das ich für jemanden gekauft habe, jemand anderem zu schenken. Natürlich muss es passen. Es darf also nicht zu persönlich sein. Außerdem sollte natürlich das Geschlecht und die Altersgruppe stimmen. Eine alte Dame wird sich über Konzertkarten für bestimmte Veranstaltungen genauso wenig freuen wie ein Teenie für eine Opernkarte, außer in Ausnahmefällen.

Ich habe sogar einige Geschenke auf Vorrat im Schrank, weil drei Geburtstagsfeiern wegen Corona ausfielen. Wenn diese nicht nachgeholt werden, werde ich sie beim nächstbesten Fest mitnehmen. Mein Teegeschenk werde ich allerdings für mich selber verwenden. Natürlich könnte ich die Geschenke auch verschicken. Das wäre eine schöne Geste und das würde ich auch tun, wenn die Geschenke sehr persönlich wären und es sich um sehr enge Freundinnen oder Freunde handelt. Aber das ist hier nicht der Fall.

Ich habe also kein Problem damit, Geschenke anderen als den ursprünglich dafür vorgesehenen Personen zu schenken. Es weiß ja niemand, dass ich sie nicht extra für den Gastgeber gekauft habe, sondern für jemand anderen.

» blümchen » Beiträge: 964 » Talkpoints: 65,03 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Wenn man nun nicht den Namen hat darauf drucken lassen oder eingravieren lassen, dann kann man das Geschenk sicherlich noch mal für eine andere Person nutzen. Immerhin hat man es ja nun mal gekauft und wenn man es selber nicht nutzen möchte, dann muss man ja eine Verwendung finden, man kann es ja nicht einfach entsorgen. Ich finde es auch nicht weiter schlimm. Sagen wir mal ich habe ein Teeservice gekauft, das können eben auch andere Personen nutzen und sich darüber freuen, das würde ich gar nicht schlimm finden als Geschenk um es weiter zu verschenken.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42068 » Talkpoints: 17,66 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Ich mache mir normalerweise extrem viele Gedanken über ein Geschenk, meist kriegen die Beschenkten von mir nicht nur ein Buch, sondern ein liebevoll zusammengestelltes Päckchen mit Dingen, die ich entweder mit der Person verbinde oder von denen ich weiß, dass die Person sie liebt. Deshalb würde ich solche Geschenke eher ungern an andere Personen weiter verschenken, denn für die habe ich meist etwas anderes geplant.

Zum Beispiel: Person A liebt ihren Garten und hat letztens ein Buch erwähnt, welches sie interessant findet. Ich würde ihr also das Buch, welches sie erwähnt hat, eine liebe Karte oder sogar einen Brief, und eventuell ein paar Dinge für ihren Garten oder Lebensmittel wie guten Tee, Kaffee, Schokolade oder so zusammenpacken. Wenn die Person ihren Geburtstag nun doch nicht feiert, würde ich das (falls die Haltbarkeit mitmacht) für die nächste Gelegenheit aufbewahren, oder es ihr schicken oder vor die Haustüre stellen. Aber nur, weil Person B jetzt Geburtstag hat, würde ich Person B nicht das Geschenk von Person A schenken, einfach weil ich zu Person A eigene Ideen habe.

Das ist allerdings nur der Weg, wie ich das mache, ich habe absolut kein Problem damit, wenn andere Leute es anders machen und Geschenke an jemand anderen verschenken, weil es nun besser passt.

» Twilight-Girlie » Beiträge: 337 » Talkpoints: 16,92 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^