Wie aktiv Fremdsprachenkenntnisse erhalten?

vom 18.11.2019, 22:10 Uhr

Meine Tochter lernt inzwischen im 4. Jahr Englisch und seit diesem Jahr zusätzlich noch Französisch. Von meiner Vokabelabfrage und der Grammatikkontrolle profitiert nicht nur meine Tochter sondern auch ich selbst. Durch diese aktive "Mitarbeit" erneuere ich doch so einiges an Fremdsprachenwissen, welches in den letzten Jahren ziemlich verstaubt ist. Meist machen meine Tochter und ich uns inzwischen auch den Spaß und reden einfach ein paar Textpassagen im Alltag auf Englisch miteinander.

In meinen jungen Jahren habe ich mir per Facebook und auch über Brieffreundschaften englisch- und französischsprachige Unterhaltungspartner gesucht. Hin und wieder hab ich auch mal Zeitungen oder Bücher in Fremdsprache gelesen oder Fernsehsendungen/-serien auf Englisch angeschaut. Das hat allerdings in den letzten Jahren aus Zeitgründen ziemlich nachgelassen.

Was macht ihr um eure Fremdsprachenkenntnisse aufrecht zu erhalten bzw. zu trainieren? Benötigt ihr die Sprachen eventuell sogar im privaten oder beruflichen Alltag?

» EngelmitHerz » Beiträge: 542 » Talkpoints: 1,86 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich bin der festen Überzeugung, dass man Sprachen nur durch aktive und flexible praktische Anwendung richtig lernt. Rein durch Lehrbücher, Vokabelabfragen und Hörspiel-CDs kann man eigentlich keine ausreichend fundierten Kenntnisse erlangen, um behaupten zu können, eine Sprache wirklich zu beherrschen. Daher würde ich, wenn man mich nach soliden Fremdsprachenkenntnissen fragt, auch lediglich von einem hohen Niveau in Englisch sprechen. Dieses nutze ich nicht nur im beruflichen, sondern auch im Hobby-Alltag regelmäßig, kommuniziere auf Reisen damit und verwende die Sprache auch aus reiner Freude daran wirklich oft. Mein Schulwissen in Französisch und Spanisch reicht für ein gutes Verständnis geschriebener Texte und Basis-Smalltalk, aber für mehr eben auch nicht.

Heutzutage ist es ja dank dem Internet einfacher als je zuvor geworden, Kontakt zu Muttersprachlern aufzunehmen und zu halten. Durch Onlinegames, Sprachportale und diverse Foren kann man unkompliziert einen „Übungspartner“ finden und auf diesem Weg sogar von Zuhause aus mit Unterstützung durch Bücher oder Software, die einem Basisfertigkeiten in Sachen Grammatik und ein Grundvokabular vermitteln, aktiv eine Sprache erwerben. Eine längere Reise in das jeweilige Land bietet aber natürlich immer noch die komplettere Lernumgebung.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6540 » Talkpoints: 829,86 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Es bringt einem sicherlich nichts, wenn man die Vokabeln kann, mit der Grammatik einigermaßen klarkommt und es dann nie anwendet. Reisen sind sicherlich eine gute Sache um die Sprache zu verbessern. So versuche ich immer wenn es geht dann auch die Sprache anzuwenden, wenn ich vereise. Ansonsten schaue ich mir auch mal Filme in einer anderen Sprache an oder lese auch mal ein Buch. Briefkontakte habe ich keine, wobei ich das schon spannend finden würde. Ehrlich gesagt denke ich darüber auch schon eine Weile nach, aber aktuell fehlt mir etwas die Zeit dazu.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40604 » Talkpoints: 60,18 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Bei mir funktioniert meistens am besten eine Kombination aus Sprachkurs (zum Aneignen der Basiskenntnisse), fremdsprachigen Filmen und Videos (am besten mit deutschen Untertiteln), sowie Reisen ins jeweilige Sprachgebiet, wo ich dann versuche, möglichst häufig die Landessprache anzuwenden. Bei jedem Kontakt mit der Sprache bleibt ein bisschen was hängen, und im Lauf der Zeit summiert sich dann eine gewisse Sprachkompetenz zusammen.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1870 » Talkpoints: 405,18 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Englisch und Französisch benutze ich im Alltag und im Job, das ist kein Problem. Bei den anderen Sprachen ist das schon deutlich schwieriger. Ich brauche sie nicht im Alltag, wir empfangen hier keine Fernsehsender in diesen Sprachen, es gibt kaum Serien und Filme, die mich interessieren und die ich in dann in der Originalsprache mit Untertitel anschauen würde und für Bücher, Zeitungen und solche Sachen bin ich nicht gut genug.

Bleiben nur Urlaube und Sprachapps. Und wahrscheinlich müsste ich auch einfach bereit sein mehr Zeit zu investieren, einen Konversationskurs suchen oder irgendwas in der Art. Oder mal bewusst nach einfacheren Webseiten suchen. Da ist es ja einfach unbekannte Wort zu übersetzen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23914 » Talkpoints: 87,10 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Ich versuche Bücher immer in der Originalsprache zu lesen, vorausgesetzt ich spreche diese. Ähnlich verfahre ich mit Filmen und Serien. So tue ich aktiv etwas für meine Fremdsprachenkenntnisse und erweitere mein Vokabular oft auf sehr entspannte Weise.

» sugar-pumpkin » Beiträge: 545 » Talkpoints: 98,29 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Beruf & Bildung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^