Was ist euer leckerstes Blumenkohlgericht?

vom 11.11.2019, 20:01 Uhr

Blumenkohl ist bei uns gerade im Angebot. Deswegen haben wir uns eine größere Menge gekauft und jetzt bin ich auf der Suche nach neuen Rezeptideen.

Gekocht habe ich Blumenkohl schon als Gemüse,Suppe oder Salat. Ansonsten habe ich schon von Blumenkohlpizza, Blumenkohlbombe, Blumenkohl-Curry oder Blumenkohl im Teigmantel gehört. Diese Varianten habe allerdings noch nie selbst ausprobiert.

Was ist euer liebstes Blumenkohlrezept? Habt ihr auch schon außergewöhnlichere Rezepte gelesen, die ihr selbst noch nicht ausprobiert habt?

» EngelmitHerz » Beiträge: 553 » Talkpoints: 14,90 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Wir lieben Blumenkohlcurry. Eine Pfanne erhitzen und Bockhornkleesamen, Koriandersamen, Kardamom und als Ersatz für Curryblätter Basilikum anrösten. Das ganze mit Zitronenzesten mörsern. Jetzt die Pfanne wieder aufheizen und etwas Öl hineingeben.

Die Gewürze aus dem Mörser plus Chilipulver, Kurkuma, fein gehacktem Ingwer, gehacktem Knoblauch, gehacktem Zwiebeln und Gründe Chili rein geschnitten fünf Minuten braten. Einen Kopf Blumenkohl mit Strunk und schönen Blättern in mundgerechte Stücke geschnitten zufügen und rundherum anbraten und gut mit den Gewürzen mischen.

Das ganze zehn Minuten köcheln lassen und beim Führen salzen. Zwei geschnittene Tomaten zufügen und etwa drei Minuten mitbraten. Mit Kokosmilch auffüllen und so lange köcheln lassen, bis der Kohl weich und die Soße eine gute Konsistenz hat. Das dauert etwa 20 Minuten. Mit Zitronensaft abschmecken und servieren. Etwas Brot dazu reicht.

» cooper75 » Beiträge: 11671 » Talkpoints: 530,15 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ich verarbeite Blumenkohl am liebsten, indem ich die Röschen mit Mehl bestäube, mit etwas Salz und Pfeffer würze und in Öl kurz und scharf in der Pfanne anbrate. Sie bekommen dadurch eine knusprige Außenschicht und ein tolles Aroma durch das Anrösten, und ich finde diese Variante als Beilage oder als Zwischensnack super lecker und sehr gesund. Etwas gehaltvoller, aber auch köstlich, ist das Frittieren in Bierteig. Mit Knoblauchsoße oder Remoulade eignet sich das prima als Ersatz-Kirmesessen oder Party-Häppchen.

Ansonsten finde ich, dass Blumenkohl aufgrund seines recht milden Geschmacks auch gut als Füllgemüse für allerlei Aufläufe, Eintöpfe, Gemüsepfannen und Suppen geeignet ist. Zudem kann man die gegarten Röschen fein zerbröseln und mit anderem Gemüse, Ei und Semmelbröseln zu vegetarischen Bratlingen verarbeiten, die paniert mit Soße tolle Gemüseschnitzel abgeben. Von Blumenkohlpizza bin ich kein großer Freund, aber vielleicht war mein erster und einziger Versuch auch nicht das beste Beispiel dafür, wie man so etwas zubereiten kann.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6560 » Talkpoints: 834,70 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich habe am Montag auch einen Blumenkohl gekauft. Ich mag Blumenkohlcurry total gerne und auch die klassische Variante mit Sauce Hollandaise überbacken. Aber aus diesem Blumenkohl werden wohl "chicken wings" werden.

Das ist eines dieser veganen Rezepte, bei dem die Autorin glaubhaft machen möchte, dass ihr Rezept genauso schmeckt wie irgendein Fleischgericht. Das stimmt natürlich nie, auch in dem Fall nicht. Aber der Blumenkohl mit der würzigen Panade aus dem Backofen ist trotzdem extrem lecker. Warum man den Leuten nicht einfach sagen kann, dass man ein verdammt gutes Rezept für gebackenen Blumenkohl hat und das statt dessen als "chicken wings" verkaufen will werde ich wohl nie verstehen.

Die Blumenkohlpizza ist auch so ein Fall. Ich finde diesen Pizzaboden aus Blumenkohl wirklich lecker, aber mit Pizzaboden hat das nun wirklich gar nichts zu tun.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23943 » Talkpoints: 93,80 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Ich esse gern im Frühjahr Blumenkohl mit Sauce Hollandaise und Salzkartoffeln. Auch zu einem Schnitzel mit Kartoffeln mache ich gern ein Blumenkohlgemüse. Beide Male bleibt der Blumenkohl Natur, also völlig ohne Schnickschnack. Sehr lecker ist auch ein Low Carb Gericht mit gebratener Hähnchenbrust und gekochtem Blumenkohl in würziger Senfsoße. Das bereite ich mir gern hin und wieder für den Abend zu.

Mein neuester Favorit ist ein ganz einfaches Blumenkohlcurry bestehend aus Blumenkohl, Kartoffeln und Tomaten sowie tollen Gewürzen. Wenn ich mir das am Abend zubereite, muss ich aufpassen, dass mich nicht die Fresslust überwältigt und ich alles wegputze. Denn eine schöne Portion für das Mittagessen im Büro am nächsten Tag muss schon auch noch drin sein.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 1634 » Talkpoints: 38,80 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Blumenkohlcurry liebe ich auch total und koche das auch öfter mal. Ich schnipple dafür Kartoffeln und Blumenkohl und lasse das Ganze dann etwa 45 Minuten in einer Mischung aus Wasser, Gemüsebrühe, Kokosmilch, Curry, Tomatenmark und noch ein paar anderen Gewürzen köcheln. Je nachdem ersetze ich Kartoffeln oder Blumenkohl durch Kürbis oder verwende alle drei Zutaten dafür. Ich liebe das einfach.

Ansonsten macht meine Mutter hin und wieder Blumenkohl mit Semmelbröseln in Butter. Ich weiß nicht so recht, wie sie das macht, wobei dieses Essen schon seit meiner Kindheit für Begeisterung bei mir sorgt. Ich esse aber generell sehr gerne Blumenkohl.

Oft kommt Blumenkohl für mich einfach so als Beilage dazu, wenn ich ein Gericht mit Kartoffeln koche. Je nachdem kommt dann noch Sauce Hollandaise darüber. Ich habe aber auch schon einmal eine Gnocchi-Gemüsepfanne gemacht, in der unter anderem Blumenkohl drin war, was auch richtig lecker war. Gerade dann, wenn man so eine Tiefkühl-Gemüsemischung kauft, dann ist ja auch nicht selten Blumenkohl dabei.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32064 » Talkpoints: 16,27 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^