Vermisst ihr alte Freundschaften?

vom 05.10.2019, 22:00 Uhr

Während meiner Jugend hatte ich eine eingeschworene Clique um mich rum. Wir hatten alle zusammen ein gemeinsames Hauptinteresse (Verein) und haben uns zusätzlich privat auch regelmäßig getroffen. Unter anderem gehörte dazu auch mein bester Freund mit dem ich über alles reden konnte und der immer für mich da war. Mit 19 habe ich dann meinen Lebenspartner kennengelernt und bin auch ganz schnell ungeplant Mama geworden (mit 21). Leider haben sich mein Partner und mein bester Freund nicht verstanden und auch die restlichen Freundschaften mit der Clique sind wohl aufgrund der Interessenskonflikte bald eingeschlafen. Ich hatte nun mal nicht mehr die Möglichkeit als Mama regelmäßig feiern zu gehen.

Inzwischen sind schon viele Jahre vergangen und trotzdem habe ich immer wieder Phasen in denen ich mir den Kontakt zu den "alten" Freunden wünschen würde. Vermutlich wäre es eh nicht mehr wie früher, weil wir ja alle älter und reifer geworden sind und jeder seinen Weg gegangen ist. Aber ich träume halt auch von den Leuten und merke einfach, dass es mir anscheinend schon fehlt. Habt ihr auch Freundschaften die ihr vermisst? Wie geht ihr damit um? Habt ihr schon mal versucht solche "alten" Kontakte zu kontaktieren und aufzufrischen?

» EngelmitHerz » Beiträge: 221 » Talkpoints: 6,45 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Mir geht es zum Teil ähnlich wie dir. Ich vermisse zum Teil auch ein paar Freunde von früher. Ich habe mir dann auch teilweise schon überlegt, wieder Kontakt zu suchen, aber ich glaube auch, dass es dann vermutlich nicht mehr so sein wird, wie damals.

Jeder geht seinen Weg weiter. Manche Freunde bleiben, aber bei manchen Freunden gehen dann die Wege auch ohne Streit einfach so auseinander. Und die Lebensumstände sind nun ja ganz anders. Selbst bei einem erneuten Kontakt wäre es einfach anders als früher und bei einigen Freunden würde es denke ich auch gar nicht mehr so passen wie damals als ich zum Beispiel noch Schülerin war oder dergleichen.

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7642 » Talkpoints: 55,24 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Bei mir hat sich die Clique aus meiner Jugendzeit im Großen und Ganzen gut bis ins Erwachsenenalter gehalten. Wir sehen uns zwar wirklich nicht mehr besonders oft, aber zumindest ein jährliches Treffen versuchen wir doch zu arrangieren. Dass von den "Mädels" damals keine Kinder bekommen hat und zwei von den Damen jetzt miteinander verheiratet sind, macht die Logistik natürlich einfacher. Die paar, die doch den konventionellen Weg gegangen sind, haben sich natürlich sang- und klanglos verabschiedet oder zuvor noch klar gemacht, dass sie jetzt andere Prioritäten haben. Und denen trauere ich auch nicht nach, da sie mich und das ganze andere kinderlose Gesockse offensichtlich als nicht würdig ansehen, um ein Wochenende im Jahr dafür freizuschaufeln.

Man muss auch dazusagen, dass meine Clique damals wie heute nicht aus Partymäuschen bestand, sondern eher Brettspielabende oder auch mal ein Fondue unsere Jugend prägten. Auch heute geht es mehr als geruhsam bei uns zu, weswegen ich mir ums Verrecken nicht vorstellen kann, wieso Nachwuchs so ein Problem darstellt.

Auch mein Lebensgefährte, den ich mir mit 19 angelacht habe und der über 20 Jahre später immer noch da ist, wurde in die Mädelsgruppe nahtlos absorbiert. Aber sobald Kinder ins Spiel kommen, ist der Ofen aus, was Jugendfreundschaften angeht, weswegen ich ganz froh darüber bin, dass nicht jede von uns diesen Weg gegangen ist.

» Gerbera » Beiträge: 8275 » Talkpoints: 4,63 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Im Laufe meines Lebens sind leider viele Freundschaften in die Brüche gegangen. Allerdings ist es ja normal, dass Freunde kommen und gehen. Dass eine Freundschaft ein Leben lang hält, ist eher selten. Oft entwickelt man sich einfach auseinander oder der Kontakt schläft ein, weil man einen Partner hat, eine Familie gründet, wegzieht oder weshalb auch immer.

Ich denke jedoch hin und wieder noch an alte Freunde zurück. Um genau zu sein sind es drei Freunde, die ich mir wieder zurückwünschen würde. Wir hatten uns damals extrem gut verstanden und quasi alles miteinander geteilt, bevor es aus unterschiedlichen Gründen auseinander ging. Das macht mich schon recht traurig.

Teilweise habe ich dann auch versucht, die Freunde wieder aufzuspüren. Bei zwei ist es mir gelungen, bei einer nicht. Ich habe mich jedoch nicht getraut, die Freunde zu kontaktieren und kann mir auch nicht vorstellen, dass sie sich besonders freuen würden, wenn ich mich bei ihnen melden würde. Vielleicht mache ich es irgendwann mal, aber momentan fühle ich mich dann doch noch nicht bereit dazu.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31919 » Talkpoints: 77,37 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^