Erklärung und Unterschied von Junkfood und Fastfood

vom 07.09.2019, 11:21 Uhr

Junkfood und Fastfood müsste ja fast das gleiche sein, denn beide Begriffe stehen ja für kalorienreiche und ungesunde Nahrungsmittel. Aber irgendeinen Unterschied bei diesen Oberbegriffen muss es ja geben, nur welcher ist das denn? Wie würdet ihr denn Junkfood und Fastfood genauer beschreiben und wie die genauen Unterschiede herausstellen?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 925 » Talkpoints: 565,84 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich kenne keine genaue Definition der Begriffe, aber ich würde sagen, dass der Unterschied in der Qualität der Speisen liegt. "Fast" bedeutet ja einfach "schnell", und schnell zubereitetes bzw. ohne großen Aufwand verzehrtes Essen muss nicht schlecht oder minderwertig sein. Es kann ja aus hochwertigen und nährstoffhaltigen Zutaten bestehen, wie z.B. Gemüse. Letztlich würde ich auch Sushi zu Fastfood rechnen, weil man es rasch nebenbei essen kann. Auch die Herstellung geht wohl recht schnell, wenn jemand geübt ist und die Zutaten vorbereitet sind.

Im Gegensatz dazu bedeutet das Wort "Junk" soviel wie Abfall oder Müll. Junkfood ist also gewissermaßen minderwertiges Essen, das hauptsächlich aus billigem Hackfleisch, nährstoffarmen Brötchen, Zucker, Fett besteht.

Der Unterschied besteht also darin, dass der eine Begriff die Schnelligkeit betont, während sich der andere auf die (geringe) Qualität der Speisen bezieht.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1969 » Talkpoints: 417,32 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich hätte es jetzt ähnlich definiert wie lascar und die Qualität des Produkt beziehungsweise seiner Grundzutaten als den entscheidenden Faktor angesehen, der „Junk Food“ von „Fast Food“ trennt. Gerichte aus der Kategorie „Fast Food“ sind für mich beispielsweise Burger, Burritos oder Sandwiches, wobei man ja an einigen hochklassigen Restaurants und Sterneköchen sehr gut sehen kann, dass schnell nicht zwingend schlecht bedeuten muss, sondern dass man mit hausgemachten Teigwaren, Frischfleisch aus besonderen Züchtungen und kreativen Gewürz- und Soßenmischungen auch echte kulinarische Highlights zaubern kann.

Wenn ich jedoch von „Junk Food“ spreche, dann denke ich an die 1-Euro-Burger vom 0815-Imbiss mit Fleisch, das nach Schuhsohle aussieht und schmeckt und Fertigbelägen aus XXL-Packungen, die lieblos zusammengestapelt und massenweise über den Tresen geschoben werden. Hauptsache schnell, sättigend und billig lautet hier die Devise, aber Frische und Qualität sind eher Fehlanzeige. Natürlich versuchen die meisten großen Namen aus der Junkfood-Branche mittlerweile, durch Sonderaktionen, vegetarische und vegane Alternativen und Kooperationen mit Fairtrade-Lieferanten dieses Image abzuschütteln, aber für mich wird ein McDonalds- oder BK-Burger nun mal trotzdem nie das Level eines Burgers aus einem noblen Steakhouse erreichen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6698 » Talkpoints: 870,46 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Was ist der Unterschied zwischen minderwertigem Essen und schnellem Essen? Das KANN das gleiche sein, muss es aber nicht. Geh mal auf ein Streetfood Festival, da wirst du sehen, dass es inzwischen ganz viel Fast Food gibt, das aus hochwertigen Zutaten frisch zubereitet wird. Das ist vom "Junk" sehr weit entfernt.

Andererseits fallen in die Kategorie "Junk" auch Lebensmittel, an die man bei den Begriff "Fast Food" gar nicht unbedingt denkt. Dazu gehören viele Süßigkeiten, Knabberzeug oder Snacks, die man nicht an der Imbissbude kauft sondern im Supermarkt. Oder fettige Donuts mit süßer Glasur vom Bäcker und das Kaffeegetränk mit reichlich Milch und Sirup.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24142 » Talkpoints: 138,43 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^