Im Büro bei offener oder geschlossener Tür arbeiten?

vom 16.04.2019, 14:25 Uhr

Ich muss das Büro mit einer Kollegin teilen, wobei ich am liebsten immer die Tür schließen würde. Es kommt nämlich oft vor, dass auf dem Flur irgendwelche Menschen vorbei gehen und sich laut unterhalten, was natürlich die Konzentration stört. Meine Kollegin stört sich aber sehr daran, wenn die Tür geschlossen ist und besteht darauf, dass diese immer offen ist, wenn sie da ist. Wie ist das bei euch? Arbeitet ihr am liebsten mit offener oder geschlossener Tür? Wie viel Entscheidungsfreiheit habt ihr in dieser Hinsicht?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31770 » Talkpoints: 4,60 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Egal wie heiß es draußen ist, meine Tür bleibt geschlossen und zwar immer. Vor meiner Tür steht der Kopierer. Wird der benutzt stört mich das eigentlich nicht. Mich stören nur diese Geräusche von den Schuhabsätzen. Da es im Flur sehr halt, sind das echt fiese Geräusche und ich bin manchmal echt schwer genervt, weil manche Kolleginnen einen rechten Stepptanz beim Kopieren aufführen.

Und außerdem würden die mir immer in mein Büro glotzen, hätte ich die Türe ständig geöffnet. Das ist etwas, was ich so gar nicht brauche. Mir reicht es schon, wenn ich immer an geöffneten Bürozimmern vorbeigehen muss. Komme mir dann immer wie auf einem Laufsteg vor. Ich sehe zu, dass ich daran vorbei komme und gucke nie in die Büros.

Ich tue einfach so, als ginge ich an geschlossenen Räumen vorbei. Dass einige ihre Türe ständig offen halten, ist für mich eine Unsitte. Nur bei der Vorgesetzten finde ich das gut. Dort kann man schnell man reinschauen und sie etwas zum Arbeitsverlauf fragen. Ist auch so gewollt, sonst würde sie ihre Tür schließen.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 1431 » Talkpoints: 356,23 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich arbeite nicht in einem Büro, aber wenn ich in einem arbeiten würde, dann wäre meine Tür auch geschlossen. Ich kann das auch nicht gut haben, wenn ich dann abgelenkt werde von den Menschen, die draußen an der Tür vorbeigehen oder auch den Kopf hinein stecken und etwas fragen, wenn die Tür nun schon einmal offen ist.

Schade ist es natürlich, dass deine Kollegin da so gänzlich anderer Ansicht ist als du, denn so wird es natürlich schwierig, dabei auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Vielleicht ist es möglich, dass eine von euch das Büro tauscht, damit jede mit Kollegen zusammenarbeitet, die zumindest in diesem doch recht wichtigen Punkt einer Meinung sind.

» Barbara Ann » Beiträge: 27015 » Talkpoints: 92,90 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Ich bin nun mit drei anderen Kollegen in einem Büro - davor hatte ich in einem Großraumbüro mit noch mehr Kollegen gearbeitet. Bei beiden Arbeitsstellen wird es gleich gehandhabt - das Büro ist mal offen und mal zu, je nachdem worauf man eben Lust hat und je nachdem was dann einfach gerade benötigt wird.

Mir ist das ehrlich gesagt wirklich egal. Ich habe bei der Arbeit ohnehin oft Kopfhörer auf und höre Musik, so dass ich nicht so viel um mich herum mitbekomme. Allerdings kann ich mich auch gut konzentrieren, wenn geredet wird. Auf dem Gang ist und war es auch nie wirklich laut und wenn man jemanden beim Vorbeigehen hört, stört mich das nicht. Von daher lasse ich das gerne andere entscheiden.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31222 » Talkpoints: 188,60 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Zurück zu Beruf & Bildung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^