Teppanyaki-Gerichte in asiatischen Restaurants

vom 19.09.2014, 22:33 Uhr

Ich war mit meinem Freund asiatisch essen und da war ein Koch, der hat Teppanyaki-Gerichte zubereitet. Die Zubereitung erfolgte auf einer Stahlplatte. Es wurden auch Gewürze mit auf die Gerichte getan und immer wieder gewendet. Man konnte Fleisch, Fisch und Gemüse aus dem Buffet nehmen und dann musste man sich anstellen. Ein Ehepaar, welches auch dort gegessen hat meinte, dass sie auch schon mal in einem japanischen Restaurant waren, wo der Teppanyaki-Koch zum Tisch kam und jeder Tisch eine kleine Stahlplatte hatte.

Diese Teppanyaki-Gerichte werden immer Samstags in diesem Restaurant zubereitet und gehört dem großen Buffet an. Man kann dort dann auch alles andere vom Buffet essen. Ist so eine Zubereitung für euch interessant oder esst ihr lieber schon zubereitete Speisen aus dem Buffet? Was mögt ihr bei der Teppanyaki-Küche am liebsten?

Benutzeravatar

» MissMarple » Beiträge: 6772 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Bei uns gibt es das auch und dieses Buffet kostet dann gleich auch 5 Euro mehr als wenn man nur aus der Selbstbedienungstheke die fertigen Speisen nimmt. Wir haben das auch gemacht und ich war enttäuscht. Es wird einfach auf der Platte gegart. Nicht viel Gewürze und die Wartezeit ist fürchterlich lang, weil alle das zubereitet haben wollen. Denn bei uns wurde das nicht am Tisch zubereitet, sondern an einer Theke, wo man aber zuschauen konnte. Man musste sich die rohen Zutaten aus der Kühltheke nehmen und den Teller dort abgeben.

Ich esse ehrlich gesagt lieber die zubereiteten Sachen als Teppanyaki-Zubereitungen. Irgendwie habe ich, zumindest in dem Lokal in dem wir waren, das Gefühl, dass es alles nur schnell gehen muss und dabei bleibt eben der Geschmack auch auf der Strecke.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41638 » Talkpoints: 85,65 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Ich persönlich mag die Gerichte vom Teppanyaki-Grill deutlich lieber als die vorbereiteten Gerichte. Die vorbereiteten Gericht bestehen ja meistens aus Frittiertem, mal sind ein paar klassische Gerichte dazwischen und dann gibt es ja meistens noch ein Sushi- und Salatbuffet. Die normalen Speisen sind mir meistens etwas zu fettig und ich bekomme davon Verdauungsprobleme. Also kann ich das Buffet so gar nicht in dem Ausmaß nutzen, wie ich es möchte.

Beim Teppanyaki kann ich mir halt auch mal einen Teller mit Gemüse vollladen, eine Soße dazustellen und bekomme ein leckeres Essen. Weil in dem Restaurant, welches ich aufsuche, gibt der Koch noch ein schönes Öl und ein paar Gewürze dazu und es schmeckt echt wahnsinnig lecker. Also ich genieße es immer, wenn es eine solche Stahlplatte gibt. In meinem Stammlokal gibt es zum Beispiel zwei Theken, die mit Fleisch, Fisch und Gemüse gefüllt sind und man hat dadurch eine unglaublich große Auswahl.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10641 » Talkpoints: 63,22 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Ich kenne das Teppanyaki-Prinzip und würde auch unheimlich gerne mal ein solches Gericht in einem richtigen japanischen Restaurant probieren. Da wir aber, wenn wir mal japanisch essen gehen, doch eher zu Sushi neigen, hatte ich noch nicht die Gelegenheit dazu.

Allerdings gibt es bei einem mongolischen Buffet in der Stadt ein ähnliches Angebot. Dort kann man aus einer großen eisgekühlten Theke diverse Sorten Fisch und Fleisch sowie unterschiedliches Gemüse und sogar Nudeln und Reis zusammensuchen, eine Soße nach persönlichem Geschmack dazu wählen und sich den Wunschteller frisch auf einer Grillplatte zubereiten lassen.

Wenn man möchte, kann man auch vor der Theke stehenbleiben und das Geschehen beobachten. Wenn ich in diesem Restaurant esse, lasse ich mir immer mindestens einen frischen Teller braten, da mir das wesentlich besser schmeckt als die bereits fertigen und warmgestellten Speisen in den Schüsseln am Buffet, und weil ich ganz nach meinen Präferenzen auswählen und kombinieren kann.

Leider herrscht in dem Lokal meist ein riesiger Andrang und das Grillen der Teller wird dort am frühen Abend zur reinen Akkordarbeit, sodass man sicherlich keine originale Teppanyaki-Qualität in Bezug auf die Würze und den Gargrad bekommt. Lecker schmeckt es aber nichtsdestotrotz.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5929 » Talkpoints: 992,91 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^