Hätte Greta Thunberg den Friedensnobelpreis verdient?

vom 14.03.2019, 18:52 Uhr

Wer die Medienberichte verfolgt, wird den Namen Greta Thunberg kennen. Das ist eine 16-jährige Klimaaktivistin aus Schweden, die dadurch Bekanntheit erlangt hat, dass sie Freitags der Schule fernbleibt um zu demonstrieren. Soweit ich gelesen habe, wurde sie nun für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Wie denkt ihr darüber? Meint ihr, dass Greta den Friedensnobelpreis verdient hätte? Oder findet ihr, dass Klimaproteste mit Frieden nicht viel zu tun haben?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31908 » Talkpoints: 10,10 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich bin eine Freundin von Jugendinitiative. Doch es ist noch ein wenig früh für einen Friedensnobelpreis. Bin der Meinung, dass man hier schon länger aktiv arbeiten sollte. Außerdem ist sie eine Umweltaktivistin. Da wäre ich eher für die Einführung eines speziellen Umweltnobelpreises. Kann mich aber noch erinnern, dass man Al Gore damals auch für den Friedensnobelpreis nominierte, weil er sich für die Umwelt engagierte.

Vielleicht in ein paar Jahren. Derzeit schafft sie zwar notwendige aber zuviel Ambivalenz unter den Menschen. Dies finde ich für einen Friedensnobelpreis weniger geeignet. Finde es aber beachtlich was sie tut. Wenn ich sie mir so ansehe komme ich auf den Geschmack selbst wieder ein paar Aktivitäten zu setzen. Bei mir ist aber eher der Tierschutz.

» TinaPe » Beiträge: 389 » Talkpoints: 70,19 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^