Braucht die Bundeswehr autonome Waffen?

vom 02.03.2019, 11:20 Uhr

Die Militärtechnik macht immer mehr Fortschritte. Inzwischen kommen viele Waffensysteme überhaupt nicht mehr ohne moderne Technik aus. Der Mensch entscheidet immer weniger. Inzwischen können Flugzeuge, Hubschrauber oder auch Schiffe völlig autonom ihre Aufgaben erledigen.

Aber ist dies überhaupt erwünscht? Viele haben Angst, dass eine solche Roboterarmee zu selbständig wäre. Es wäre ein Töten ohne menschliche Kontrolle. Damit hätte die Bundeswehr allerdings auch richtig effektive Waffen, die vor allem eigenes Blut sparen würden.

» Juri1877 » Beiträge: 6083 » Talkpoints: 74,73 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Natürlich schreitet die Technik immer weiter fort. Grade im Bereich von Militär wird natürlich immer sehr angestrengt und fieberhaft geforscht und entwickelt, um immer bessere und effektiver Waffensysteme herzustellen. Was aber bei allen Waffensystemen, ob nun autonom oder nicht, sie sind mehr oder weniger verdammt teuer. Die Armeen, die es sich leisten können, nutzen diese Technik auch. Auch in deutschen Bundeswehr, gibt es inzwischen Drohnen, die von Soldaten in einem weit entfernten Kontrollzentrum aus gesteuert werden. Natürlich kostet sowas im Ernstfall dann weniger Blut und würde die Kriegsführung in dem Sinne schon effektiver machen.

Aber ich glaube, bevor sich die Bundeswehr, die Aufgabe setzt, autonome Waffensysteme für viel Geld einzukaufen, sollte sie mal schauen, dass sie die Waffensysteme, die sie haben, auch in Schuss halten. Es nutzt ja nichts, Waffensysteme anzuschaffen, die nicht mal richtig funktionieren oder nur zum Teil. Der Eurofighter ist da ein verdammt gutes Beispiel. Er wurde Anfang der 90er Entwickelt und mal als Jäger90 vorgestellt.

Ich war selbst bei der Luftwaffe als Elektroniker tätig, daher kann ich sagen, dass der erste Eurofighter mal zu einer Vorstellung da war, kurz bevor ich aus der Bundeswehr ausgeschieden bin. Das war ende 2006. Das heißt der Flieger hatte da schon 25 Jahre Entwicklung hinter sich, aber gut und sicher war er da noch lange nicht. Lange Zeit durfte dieses Flugzeug nicht weiter als eine gewisse Flugzeit vom nächsten Flugplatz entfernt sein, um eventuelle Ausfälle vermeiden zu können.

Und so zieht sich das durch die ganze Bundeswehr. Egal ob Marine, Heer oder Luftwaffe. Man sollte erstmal schauen die Waffensysteme, wie sie auch immer heißen, vernünftig und effektiv ans Laufen zu bekommen, bevor man sich mit neuen Waffensystemen auseinander setzt, die auch nur sehr bedingt funktionieren.

» Kodi » Beiträge: 324 » Talkpoints: 42,86 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^