Haltet ihr ein Exit aus dem Brexit für möglich?

vom 08.06.2017, 22:11 Uhr

Es ist wohl gar nicht so abwegig, dass es einen Exit aus dem Brexit gibt. Juristen halten es für möglich, wie man hier lesen kann. Ich schaue gerade "Maybrit Illner" die Politdiskussion und auch da wird es für möglich gehalten, dass nach den Wahlen in Großbritannien dieser Exit möglich ist.

Fändet ihr es gut, wenn die Briten einen Rückzieher machen und doch in der EU bleiben? Wäre es eurer Meinung nach ein Geschenk, wenn sie nicht aus der EU austreten?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41547 » Talkpoints: 32,71 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich kann es mir nicht vorstellen, dass die Briten bei der Frage des Brexits noch einen Salto rückwärts hinlegen und ich wüsste auch nicht, warum und für wen es ein Geschenk sein sollte, wenn es so käme. Im Gegenteil, die Briten würden sich schon ein stückweit lächerlich machen und viel von ihrer Souveränität mit solch einem Schritt einbüßen. Ich finde es gut, dass dieser Brexit angestoßen wurde und die Briten werden diesen auch durchziehen.

» Herr Krawuttke » Beiträge: 294 » Talkpoints: 11,36 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Wozu sollten die Briten letzten Endes wirklich überlegen, ob sie einen Rückzug vom Brexit machen? So oder so kann man es sowieso der einen Hälfte des Brexit-Lagers und die der Brexit-Gegener niemals recht machen. Das Land ist in dieser Frage ja sichtlich gespaltener. Die Jungen, die auch für die Labour Partei sind, sind eben nicht für den Brexit, weil sie ihre Zukunft bedroht sehen und die älteren sowie Arbeiter sehen das teilweise ganz anders.

Doch viel wichtiger ist doch, was Europa aus dem Brexit macht und was stellen wir fest? Sonderwünsche, Wirtschaftsverhandlungen, damit am besten alles gleich bleibt und mehr. Gewonnen haben die Briten dank extra Anpassungen usw. die schon im Gespräch sind doch sowieso. Denn von England profitiert die EU sehr gut und das kann man sich nicht entgehen lassen. Aus diesem Anlass muss man wieder mitspielen und schauen, dass die Wirtschaftslage auf beiden Seiten sicher bleibt. Also Extra-Wurst.

Euro gab es eh nie und entschieden hat am Ende sowieso die Königin & Co. Da gab es schon immer Extrawürste gegenüber der EU, die sowieso keiner kapiert hat. Doch jetzt gewinnen sie trotzdem wieder und wieso sollten sie dann zurückweichen? Ich denke, dass die Briten da komplett durchziehen würden und werden und sich nicht lächerlich mit einem Veto machen werden. Das ist nicht das, was sie wollen. Bestimmt nicht.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4284 » Talkpoints: 14,64 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Es wird auf jeden Fall noch sehr spannend wegen dem Brexit. Im Moment wird sehr stark über einen No-Deal-Brexit debattiert. Stellt sich die Frage, ob die Politiker dann kneifen und dann doch keinen Brexit wollen (wegen zu vieler negativer Konsequenzen und Nachteile) oder ob der Brexit trotz allem durchgezogen wird.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31065 » Talkpoints: 1,80 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Kätzchen14 hat geschrieben: und entschieden hat am Ende sowieso die Königin & Co.

Die Königin entscheidet in Großbritannien gar nichts. Aber abgesehen davon finde ich die Lage zur Zeit auch sehr spannend. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es eine neue Abstimmung gibt, aber mit vorhergehender objektiver Aufklärung der Menschen, was die Auswirkungen betrifft, und mit einer anderen Fragestellung, vielleicht mit der Auswahl an unterschiedlichsten Möglichkeiten, von denen eine der Exit vom Brexit ist. Ich glaube, bei einem neuerlichen Referendum würden diesmal mehr junge Leute zur Wahl gehen.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »

Zuletzt geändert von Mod am 02.02.2019, 20:29, insgesamt 1-mal geändert. Zeige Beitragsversionen

Theoretisch wäre es wohl möglich, aber mit Camerons Abstimmung war die Sache vorbei. Die Schweiz ist auch nicht in der EU. Trotzdem haben wir gute Beziehungen zu ihr. Ich denke, mit gutem Willen von beiden Seiten geht es auch mit dem Brexit gut.

» Juri1877 » Beiträge: 5918 » Talkpoints: 40,02 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Juri1877 hat geschrieben:Die Schweiz ist auch nicht in der EU. Trotzdem haben wir gute Beziehungen zu ihr.

Ich weiß nicht, wie häufig ich schon den Vergleich mit der Schweiz gelesen habe. Nun ist es aber so, dass die Schweiz vertraglich stark an die EU gebunden ist. Unter anderem ist die Schweiz auch dem Schengener Abkommen beigetreten, weswegen es keine regelmäßigen Grenzkontrollen mehr gibt (auch wenn die Grenzstationen weiterhin besetzt sind und stichprobenhaft kontrolliert wird).

Das Vereinigte Königreich weigert sich aber doch bisher standhaft, vergleichbare Verträge abzuschließen, denn das wäre dann eher ein "soft Brexit". Könnte man sich dazu durchringen, wäre der Brexit wohl auch nur halb so schlimm. Aber genau das wollen die Briten ja nicht. Deswegen ist auch der Vergleich mit der Schweiz ziemlich hinkend.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1261 » Talkpoints: 298,23 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^