Misstrauisch werden, wenn jemand "zu" fröhlich ist?

vom 19.03.2015, 10:05 Uhr

Der Cousin einer Freundin von mir hat vor etlichen Jahren geheiratet. Seine Frau ist wirklich sehr sympathisch und immer fröhlich. Ich habe sie selbst bei Gelegenheit kennenlernen dürfen. Sie wirkt wirklich so als könnte sie nichts erschüttern und total glücklich und immer am strahlen. Sie wirkt sehr sympathisch und integriert sich auch sehr schnell in das Umfeld ihres jetzigen Ehemannes.

Wenn man meiner Freundin Glauben schenken darf, dann hat sie sich auch bei ihrer allerersten Konfrontation mit seiner Familie sehr schnell eingelebt. Sie hat sich wohl so benommen und ist so auf die Menschen zugegangen als ob sie schon immer dazugehört hätte, dabei war es ihre erste Begegnung mit seiner Familie. Das finde ich schon bemerkenswert.

Meine Freundin jedoch traut der Ehefrau ihres Cousins nicht. Sie sagt, dass diese Frau schon fast "zu" fröhlich und glücklich wäre und dass sie den Eindruck hätte, als ob seine Frau etwas verbergen wolle. Sie findet, dass diese Freude schon irgendwie gekünstelt wirkt, was ich jedoch nicht beurteilen kann.

Werdet ihr misstrauisch, wenn jemand "zu" fröhlich und glücklich ist? Woran macht man fest, ob eine Freude nur vorgespielt oder echt ist? Muss man sich tatsächlich Sorgen um diese Frau machen?

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14702 » Talkpoints: -1,38 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich kenne einige Menschen, die glücklich erscheinen, es aber in Wirklichkeit gar nicht sind. Man sieht es meiner Meinung nach in den Augen, denn die Augen sind das Fenster zur Seele. Wenn man aufmerksam ist, erkennt man dort die wahre Stimmung einer Person.

Ich habe zum Beispiel eine Bekannte, die eigentlich nur am Strahlen ist und immer fröhlich wirkt. Das Lächeln auf ihrem Gesicht sah aus wie eingefroren. Denn auch wenn eher traurige Themen angeschnitten wurden, veränderte sich das Lächeln auf ihrem Gesicht nicht. Das finde ich persönlich dann schon ziemlich gruselig. Es schien, als könnte sie das Grinsen nicht ablegen. Ganz klare Sache für mich: sie macht anderen etwas vor, vielleicht ist es auch die gute Miene zum bösen Spiel. Ich werde in solchen Situationen recht schnell misstrauisch.

Anderes Beispiel: Ich habe eine Kommilitonin, die sich nach Außen auch sehr fröhlich gibt. Blickt man in ihre Augen erkennt man den eigentlichen Schmerz dahinter. Ich habe sie kennengelernt und sie ist privat ganz anders als in der Universität, wenn viele Leute dabei sind. Sie hat Angst verletzt zu werden und zeigt aufgrund dessen ihre Verletzbarkeit nicht oder auch nur ausgewählten Menschen.

» Lapricia » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Es ist immer sehr schwierig zu beurteilen, wenn man nicht dabei gewesen ist. Abgesehen davon finde ich, dass man sehr stark auf die Mimik und Gestik achten sollte und dass diese schon sehr viel verraten kann. So sieht man ja dann - sofern man aufmerksam genug ist - dass das Lachen oder die Fröhlichkeit von Herzen kommt oder nicht. Die Lachfalten sind angesprochen worden. Das ist natürlich eines von vielen Indizien um die Wahrheit zu erkennen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 32551 » Talkpoints: 1,27 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Oft machen das Menschen so, die sich nicht verletzlich zeigen wollen. Diese Menschen überspielen dann ihre wahren Gefühle, damit sie nicht angreifbar sind. Meistens ist das so, weil sie schlechte Erfahrungen damit gemacht haben. Es gibt aber auch Menschen, die scheinen das genetisch wirklich so in den Genen zu haben.

So kenne ich 2 Personen, bei denen das so war und es sich auch so vererbt hat. Diese Personen waren wirklich immer glücklich, immer zufrieden und haben in ihrem Leben nicht eine Träne vergossen. Das war aber wirklich etwas, was sich da scheinbar vererbt hat, denn zumindest haben sie das auch so von einem Elternteil berichtet. Es war auch nicht so, dass sie niemanden zum Reden hatten oder irgendetwas vertuschen mussten. Sie waren beide immer ehrlich und haben auch alles gesagt, was besprochen werden wollte. Es gibt also auch solche Menschen, aber das dürfte wirklich selten sein.

Vielleicht ist die beschriebene Person, aber einfach nur sehr aufgeschlossen und glücklich mit ihrem Leben. Wenn es der richtige Partner ist und man eher locker von seiner Art her ist, dann hat man vielleicht auch weniger Probleme auf die zukünftigen Schwiegereltern zu treffen und wenn man sein kann, wie man möchte, weil man sich wohlfühlt, dann kann man darüber ja auch fröhlich sein. Vielleicht ist sie einfach nur glücklich damit wie es bei ihr läuft.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 39738 » Talkpoints: 6,39 » Auszeichnung für 39000 Beiträge



Es kommt einfach darauf an, wie die Person sonst so ist. Damit ich misstrauisch werde, weil jemand zu fröhlich ist, muss ich die Person schon einigermaßen gut kennen und somit auch beurteilen können, wie die Person in bestimmten Situationen reagiert und sonst so drauf ist. Es kann ja durchaus sein, dass jemand einfach grundsätzlich sehr fröhlich ist. Das macht mich an sich auch nicht misstrauisch.

Misstrauisch bin ich nur, wenn ich weiß, dass jemand beispielsweise eher missmutig ist oder sich sonst einfach anders verhält, während sie plötzlich strahlend durch die Gegend hüpft. Immerhin ist sie dann ja wie ausgetauscht und da muss es ja im Prinzip einen Grund geben. Dem versuche ich auch nachzugehen, wenn ich die Person gut kenne und so etwas dann auch wissen will.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31514 » Talkpoints: 62,31 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Ich kann verstehen das deine Bekannte da ein bisschen misstrauisch ist und meiner Meinung nach ist das sogar normal. Ich denke wir sind von Natur aus darauf gepolt einer Situation misstrauisch bzw. skeptisch entgegen zu treten die uns ungewöhnlich erscheint. Und seien wir einmal ehrlich: Ein Mensch der immer (!) fröhlich ist, ist nun einmal etwas ungewöhnliches. Das man also im ersten Augenblick erst einmal etwas misstrauisch ist finde ich nicht so schlimm und fast schon normal. Wenn man die Person jedoch kennen lernt und merkt das diese fröhliche Art einfach zur jeweiligen Person gehört sollte man dieses Misstrauen allerdings ablegen.

Ich habe eine Bekannte die auch immer sehr fröhlich ist. Sie ist sehr sozial und schafft es immer sehr schnell sich in eine Gruppe einzufügen. Anfangs dachte ich auch das es gar nicht möglich ist wirklich immer so glücklich und fröhlich zu sein aber Sie hat mich eines Besseren gelehrt. Es ist einfach ihr Wesen, ihre Art, und ich kann mittlerweile wirklich behaupten das ich mir Sicherheit weiß das nichts von dieser Fröhlichkeit gespielt ist. Solchen Menschen also von vornherein zu unterstellen das Sie etwas zu verbergen hätten ist nicht richtig.

» Anijenije » Beiträge: 2620 » Talkpoints: 21,94 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^