Über Ursache von Auftauchen der Polizei spekulieren?

vom 28.03.2016, 18:03 Uhr

Ich war kürzlich bei meinen Eltern zu Besuch, wobei ich mich ziemlich erschreckte, als lauter Sirenen in der Straße zu hören waren. Vor dem Flüchtlingshaus gegenüber standen dann innerhalb weniger Minuten mehrere Feuerwehrautos und auch ein Polizeiauto. Alle Nachbarn strömten direkt auf die Straße und schauten von den Balkonen, wobei scheinbar aber nichts passiert war. Nachdem die Feuerwehr den Schlauch wieder eingerollt hatte, war sie auch schon wieder weg, wie ich von meinen Eltern erfuhr, die ebenfalls nach draußen strömten.

Jedenfalls war das dann einige Tage "das" Gesprächsthema in der Straße, wobei alle Anwohner der Straße immer wieder darüber spekulierten, weshalb Polizei und Feuerwehr wohl angerückt waren. Scheinbar lässt ihnen das keine Ruhe, bis sie es dann irgendwann mal wissen. Direkt nachfragen wollte immerhin scheinbar noch niemand. Spekuliert ihr auch tagelang über die Ursache, wenn ihr irgendwo Polizei, Feuerwehr oder Krankenwagen vor einem Haus seht? Unterhaltet ihr euch direkt mit den Nachbarn über das Spektakel?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30469 » Talkpoints: 42,09 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



So etwas kann auch nur in einem Dorf passieren. Ich bin in der Großstadt aufgewachsen, wobei ich diese Beobachtung nicht machen konnte. Man fragt sich vielleicht für den Moment, was da passiert ist, wenn das Feuerwehrauto oder die Polizei vorbeirauscht, aber man fragt sich das hier nicht die ganze Zeit. Sobald der Wagen außer Sichtweite und Hörweite ist, wird das hier direkt wieder vergessen.

Ich habe aber auch eine Zeit lang in einem Dorf gelebt und dort habe ich auch das Verhalten der Nachbarn beobachten können, das du da beschreibst. Da klatscht und tratscht man noch Wochen oder Monate später darüber, was denn da passiert sein könnte. Als ob die Anwohner dort nichts besseres zu tun hätten und die Hobbys einfach fehlen.

» Esri » Beiträge: 485 » Talkpoints: -0,11 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Bei mir kommt es darauf an, inwiefern mich das betrifft und welche Auswirkungen das auf mich hat. Wenn ich zum Beispiel eine Straße passieren wollen würde, die dann durch die Polizei gesperrt ist, würde ich mich schon fragen, was da los ist und wie lange das ungefähr dauern könnte bis ich normal weiter machen kann.

Ansonsten hatte ich im letzten Jahr die Situation, dass ich im Zug saß und dieser nicht weiterfahren konnte wegen einem Polizeieinsatz. Da ich noch einen Anschluss kriegen wollte, habe ich mich dann auch gefragt was da los sein könnte, wie lange das vielleicht noch dauern könnte und ob ich den Anschluss noch kriege oder ob ich umplanen muss. Wenn ein Polizeieinsatz so gar keine direkten oder indirekten Auswirkungen auf mich hat, ist mir das so ziemlich egal, warum die Polizei da ist.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 30140 » Talkpoints: 0,10 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Ich muss zugeben - mein erster Gedanke war auch, dass das doch sicherlich auf einem Dorf passiert ist. Es ist dort einfach typisch, dass sich alle Leute umdrehen, wenn sie irgendwo eine Sirene hören. Wenn das dann auch noch in der Nachbarschaft passiert ist und man gesehen hat, wie vielleicht das Polizeiauto auch noch ein paar Stunden dort stand, dann wird sich tagelang über nichts anderes mehr unterhalten und es wird gerätselt, was da wohl los war.

In der Großstadt ist es hingegen etwas anderes. Da wird es dann einfach so hingenommen und die Menschen achten nicht mehr drauf, einfach, weil es dort um einiges öfter passiert und dort mehrere Autos am Tag vorbei fahren. Da kann man sich meist gar nicht merken, wann da die Polizei vorbeigefahren ist, wann die Feuerwehr und wann es denn der Krankenwagen war und ob noch ein Notarzt dabei war. In der Großstadt ist es halt einfach so und die Leute interessieren sich meist nicht dafür.

Die Ausnahme bildet natürlich das Gaffen. Das ist eine Unart, die sowohl in der Stadt als auch im Dorf gerne praktiziert wird. Die Leute wollen dann immer möglichst viele schreckliche Details sehen und möglichst viel gaffen, sodass sie dann am Ende etwas haben, über das sie reden können. Ich finde es schrecklich und vor allem, weil dadurch zum Teil die Rettungskräfte behindert werden und nicht so helfen können, wie sie es eigentlich hätten tun können.

» Hufeisen » Beiträge: 5006 » Talkpoints: 58,98 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich mache mir eigentlich nicht großartig Gedanken darüber, wenn ich die Polizei irgendwo sehe. Eher wenn ein Krankenwagen vor dem Haus steht. Da ist mein Gedanke dann oft, dass hoffentlich den Bewohnern nichts schlimmes zugestoßen ist.

Aber dann gehe ich meiner Wege und die Überlegungen sind auch beendet. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die dann aus dem Haus laufen, um sich den Hals zu verrenken und zu schauen, was denn da passiert ist. Das habe ich hier schon bei diversen Unfällen erlebt und kann so ein Verhalten nicht nachvollziehen.

Feuerwehreinsätze bekomme ich häufiger durch meinen Partner mit. Da gehören meine Gedanken dann eher den betroffenen Menschen und auch den Einsatzkräften. Ich mache mir dann eher Sorgen um meinen Partner, dass dieser den Einsatz heil übersteht.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31188 » Talkpoints: 1,22 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^