Statt in der Wohnung, lieber im Hausflur rauchen?

vom 10.01.2019, 11:04 Uhr

Ich wohne in einem Mehrparteienhaus und weil es derzeit auf dem Balkon wohl etwas ungemütlich ist, da hat sich ein Pärchen mal kurzerhand im Hausflur einen Raucherplatz eingerichtet. Nun wohnen sie ja über mir und ich bekomme nicht allzu viel von der Raucherei mit, aber etwas komisch finde ich es schon trotzdem. Wie würdet ihr denn reagieren, wenn Hausbewohner bei euch ihren Rauchplatz im Hausflur einrichten? Würdet ihr es tolerieren, es vielleicht genauso machen, wenn ihr Raucher seid oder geht das eurer Meinung nach gar nicht?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2668 » Talkpoints: 706,87 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wie man einerseits rauchen kann und andererseits zu faul ist, nach draußen oder auf den Balkon zu gehen. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unangepasste Kleidung. Daher verstehe ich nicht, wie man in dieser Hinsicht so faul sein kann und dabei so fahrlässig agiert und die Gesundheit anderer Menschen schädigt durch sein Handeln. Ich würde da definitiv was sagen. So ein Verhalten würde ich in meinem Wohnhaus nicht tolerieren. So etwas zieht sich ja durch das ganze Treppenhaus und dann riechen das alle.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 30030 » Talkpoints: 1,96 » Auszeichnung für 30000 Beiträge


Also, ich persönlich fände es sehr unangenehm, wenn sich ein Rauchplatz im Hausflur oder Treppenhaus etablieren würde. In geschlossenen Gebäudeteilen zieht der kalte Rauch überall hin und verbreitet unangenehme Gerüche. Wenn, dann müsste so ein Raucherbereich so abgetrennt sein, dass es normalerweise kaum Luftaustausch mit dem restlichen Gebäude gibt, zum Beispiel durch dicht schließende Türen.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1133 » Talkpoints: 267,05 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich finde, dass es gar nicht geht, regelmäßig im Hausflur eines Mehrfamilienhauses zu rauchen. Klar kann das gelegentlich vorkommen, wenn Gäste ihre letze Zigarette auf dem Weg durchs Treppenhaus zu Ende rauchen oder es nicht mehr abwarten können, ins Freie zu kommen. Aber wenn dort wirklich ein regelmäßig benutzter Raucherplatz entstanden ist, würde ich die Nachbarn dahingehend ansprechen und darum bitten, dass sie das Rauchen im Hausflur unterlassen mögen.

» anlupa » Beiträge: 11696 » Talkpoints: 0,70 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Das kann man sicherlich machen, wenn man sich da einig ist und alleine im Haus wohnt. Aber in einem Mehrfamilienhaus geht das meiner Meinung nach gar nicht und frage mich, wieso sich da noch keine anderen Mieter beschwert haben. Ich als Nichtraucher fände es sehr unschön, wenn der ganze Hausflur nach Zigaretten riecht und der Geruch auch sicherlich in die Wohnungen zieht. Ich würde das als Frechheit empfinden, wenn es nicht ausdrücklich im Mietvertrag erlaubt ist oder die anderen Bewohner damit einverstanden sind.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31122 » Talkpoints: 0,28 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Ich finde es schon schrecklich, wenn jemand bei uns vor der Haustüre raucht, weil dann immer der Gestank in den Hausflur zieht und dann ewig bleibt. Ich hasse den Geruch von Zigarettenrauch und bekomme davon regelmäßig Kopfschmerzen und manchmal wird mir davon auch schlecht, deshalb würde ich mich sofort ziemlich stark beschweren wenn jemand wirklich im Hausflur rauchen würde, was das ja noch schlimmer macht, auch wenn das Beschweren eigentlich nicht meine Art ist.

Aber da ist mir meine Gesundheit beziehungsweise mein Wohlbefinden einfach sehr viel wichtiger als die Gemütlichkeit oder sogar Faulheit von anderen Menschen. In geschlossenen Räumen wird nicht geraucht, solange der Raum nicht explizit dafür gebaut wurde wie diese Raucherkabinen. Wenn jemand schon rauchen muss, dann soll er das so machen, dass er andere Leute nicht damit belästigt und entweder auf den Balkon gehen oder eben vor die Haustüre.

» Twilight-Girlie » Beiträge: 269 » Talkpoints: 2,20 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich verstehe es schon, warum einige Menschen bei dem Wetter lieber drinnen Rauchen wollen. Es ist auch kalt und beim Einatmen macht das sicherlich keinen Spaß. Trotzdem finde ich, dass man nicht die Luft der Nachbarn verpesten darf und sich kein Rauchereckchen im Hausflur einrichten soll. Ich finde, dass man das schon in seiner eigenen Wohnung oder auf dem Balkon machen sollte, wenn man Rauchen möchte.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8895 » Talkpoints: 44,76 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Oh, wenn ich das schon lese, dann geht mir in gewisser Weise die Hutschnur hoch. So ein Verhalten geht absolut gar nicht, wenn man in einem Mehrparteien-Haus wohnt und es noch andere Leute gibt, die den Rauch dann aushalten müssen. In so einem Hausflur kann der Rauch dann ja nicht wirklich abziehen und bleibt da Ewigkeiten stehen, sofern niemand mal ordentlich die Fenster und die Tür aufreißt und es stinkt dann ewig lange nach altem und kaltem Rauch. Das wäre ja was für mich - nicht. Mal ganz davon abgesehen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass der Rauchmelder dann nicht los geht.

Ich selbst kann es natürlich verstehen, wenn man bei diesem Wetter keine Lust hat großartig vor die Tür zu gehen und zu rauchen, weil man dann natürlich auch nass wird und es kalt ist. Aber dann im Hausflur zu rauchen und den anderen Parteien den Geruch und vor allem auch die Schadstoffe mit aufs Auge zu drücken ist absolut rücksichtslos und geht gar nicht. Dann soll man lieber in der Wohnung am offenen Fenster rauchen, auf den Balkon gehen (sofern man denn einen hat) oder man hat halt Pech gehabt und kann nicht rauchen. :wink:

» Hufeisen » Beiträge: 4974 » Talkpoints: 40,96 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^