Werden Gutscheine auf Hartz 4 angerechnet?

vom 05.12.2018, 17:58 Uhr

Gerade zu Weihnachten werden wie jedes Jahr viele Gutscheine verschenkt. Das ist auch eigentlich eine sehr gute Alternative zu Sachgeschenken. Wie sieht es aber bei Hartz 4 Bezug aus? Zählt hier der Gutschein als Geldwert und wird angerechnet? Welche Höhe darf in solchen Fällen der Gutschein nur haben damit es nicht zum Geldabzug kommt? Wer hat hier schon einige Erfahrungen damit gemacht?

Benutzeravatar

» karlchen66 » Beiträge: 3547 » Talkpoints: 42,14 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Grundsätzlich sind Geschenke unter 50€ erlaubt und werden nicht auf Hartz 4 angerechnet. Zu bestimmten Anlässen wie die heilige Kommunion sind auch größere Geldgeschenke anrechnungsfrei.

Ich denke aber die wenigsten werden Geldgeschenke oder Gutscheine angeben, denn es lässt sich schließlich nicht nachvollziehen, solange kein Geld über das Konto gewandert ist. Und selbst wenn, halte ich es für fraglich, ob es wirklich angerechnet werden darf, denn das Geld ist schließlich nicht frei verfügbar. Wenn die Person beispielsweise einen 100€ Gutschein von einem Elektronikfachmarkt bekommt, kann sie schließlich keine Lebensmittel von dem Gutschein kaufen und bei einer entsprechenden Kürzung würde das Geld doch genau bei den Lebensmitteln fehlen.

» JadeC » Beiträge: 671 » Talkpoints: 0,22 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^