Serie nur wegen des seltsamen Namens gleich ablehnen?

vom 22.06.2018, 07:54 Uhr

Ich muss sagen, dass ich manche Serien nie angefangen habe, zu gucken, weil sie einen für mich seltsamen bzw. lächerlichen Namen hatten. Dazu gehören unter anderem Sneaky Pete oder Shameless.

Habt Ihr schon Serien überhaupt nicht angefangen zu gucken, weil sie für Euch komisch klangen? Ist es auch vorgekommen, das Ihr aufgrund des Namens Serien erst sehr spät begonnen habt zu gucken und welche Serien waren das?

» celles » Beiträge: 7591 » Talkpoints: 35,09 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Der Name einer Serie interessiert mich ehrlich gesagt so gut wie gar nicht. Mich interessieren eher die Inhalte und auch die Darsteller, denn manche Schauspieler finde ich direkt abschreckend, sodass ich gar nicht sehen wollen würde, woran sie mitgewirkt haben. Ein solches Negativbeispiel ist für mich Adam Sandler, auch wenn der bisher nur in Filmen mitgespielt hat.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 22910 » Talkpoints: 0,17 » Auszeichnung für 22000 Beiträge


Ich finde schon, dass der Namen viel ausmacht. Sneaky Pete klingt nicht so, dass man sich das geben müsste. Auch steht und fällt eine Serie auch mit ihrem Namen. Das gilt auch für andere Dinge im Leben wie Kiwi, die früher chinesische Stachelbeere hieß und die mit diesem Namen floppte.

» celles » Beiträge: 7591 » Talkpoints: 35,09 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich kenne es eher umgekehrt, also dass mich Serien ansprechen, weil sie einen interessanten Namen haben. Wie zum Beispiel "Lost" oder "The man in the high castle". Allerdings könnte ich jetzt nicht von einem Fall berichten, wo ich eine Serie nicht angesehen habe, weil mir der Name nicht interessant vorkam. Ich kenne aber auch Menschen, die wirklich Serien aufgrund ihres Namens ablehnen. Aber ich denke einmal, dass das jedem selber seine eigene Sache ist.

Benutzeravatar

» nordseekrabbe » Beiträge: 8005 » Talkpoints: 66,57 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Spontan hätte ich gesagt, dass mir das noch nie passiert ist, aber dann ist mir eingefallen, dass es doch einen Titel gab, den ich so unglaublich dumm fand, dass ich unter anderen deswegen erst relativ spät zu der Serie gefunden habe. Und zwar war das Buffy, the Vampire slayer oder noch schlimmer zu deutsch: Buffy - Im Bann der Dämonen. Das ist so dumm, das kann man sich nicht ausdenken. Das war aber natürlich nicht der einzige Grund für meine Ablehnung, da kam schon auch der Inhalt noch dazu.

Eigentlich glaube ich auch, dass der Regisseur und Showrunner seiner weiblichen Jägerin und Hauptfigur den Namen nur aus purer Ironie gegeben hat, um die gängigen Klischees zu konterkarieren. Wer würde eine Figur namens Buffy schon wirklich ernst nehmen? Gilt vermutlich sowohl für die zu jagenden Vampire, die Männerwelt als solches und die Zuschauer gleich noch dazu.

Meistens geht es mir auch eher so, dass ein Name mich neugierig macht oder anspricht, weil er verheißungsvoll klingt. The Man in the High castle und Absentia waren solche Fälle, aber in beiden Fällen sind die Erwartungen für mich nicht getroffen oder gar übertroffen worden, sondern etwas dahinter zurückgeblieben. Ozark machte mich neugierig, weil ich das gar nicht einzuordnen wusste, ebenso Breaking bad, über dessen Titel ich stolperte.

Dass man sich jetzt aber total an einem Namen aufhängt und eine Serie dauerhaft so ablehnt und nicht mal einen kurzen Abriss zur Information lesen will, um zu gucken, inwieweit eigene Vorurteile bestätigt werden oder nicht, finde ich schon etwas albern.

» Verbena » Beiträge: 2804 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Zurück zu Serien & Soaps

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^