Wegen verändertem Kaufverhalten weniger Multivitaminsäfte?

vom 10.03.2013, 14:44 Uhr

Mir fällt auf, dass in den Geschäften nicht mehr so viel Multivitaminsaft angeboten wird wie früher. Vielleicht täusche ich mich auch und mir ist der Saft früher eher ins Auge gesprungen. Ich habe lange keinen Multivitaminsaft mehr gekauft und auch meine Freundinnen haben höchstens Apfel- oder Orangensaft auf Lager.

In der letzten Zeit wird ja immer öfter die Diskussion geführt, dass zu viele künstlich zugeführte Vitamine nicht gesund, ja sogar schädlich sind. Kann es sein, dass dies schon zu einem veränderten Kaufverhalten geführt hat? Kauft ihr noch Multivitaminsaft oder habt ihr auch euer Trinkverhalten geändert, mit der Folge, dass die Geschäfte nicht mehr so viel Multivitaminsaft anbieten?

» anlupa » Beiträge: 10355 » Talkpoints: 0,10 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Mir ist es noch nicht aufgefallen, dass Geschäfte weniger Multivitaminsäfte verkaufen. Mir ist aber aufgefallen, dass sich die Sorten verändert haben, und die Säfte andere Namen bekommen haben, oder auch neue Sorten auf den Markt gekommen sind. Ich glaube auch nicht, dass dieses mit der Diskussion um künstliche Vitamine zu tun hat, denn gerade bei Säften meinen doch die Leute, dass es sich um natürliche Vitamine handelt. Mit den künstlichen Vitaminen sind wohl auch eher die Tabletten gemeint, die man in jedem Drogeriemarkt kaufen kann.

Benutzeravatar

» Wennie4 » Beiträge: 1754 » Talkpoints: 6,72 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Auch mir ist es noch nicht aufgefallen, dass es weniger Multivitaminsäfte in den Supermarktregalen gibt. Ich sehe nur immer wieder mit Erstaunen, dass die Safttheke immer größer und mit immer mehr verschiedenen Sorten von Säften bestückt wird, was mich auch ziemlich verwundert. Denn Säfte sind ja nun auch nicht so unglaublich gesund und ich kenne kaum jemanden, der wirklich immer Säfte im Haus hat.

Aber natürlich könnte eine solche Beobachtung mit einem geänderten Kaufverhalten in einem Zusammenhang stehen. Das ist ja auch ganz logisch. Wenn die Nachfrage nach einem Produkt sinkt, dann wird von eben diesem Produkt natürlich weniger hergestellt, damit man keine Verluste erleidet durch die Überproduktion. Man muss ja auch immer wirtschaftlich denken. Und wenn eine gewisse Sorte von Saft dann einen sehr schleppenden Absatz hat, dann wird sie eben komplett vom Markt genommen. Wirkt sich hingegen der schlechte Absatz nur auf einen einzelnen Markt aus, so wird dieser das betreffende Produkt, in diesem Fall also einen Multivitaminsaft, aus dem Sortiment nehmen.

In den Medien wird immer wieder über diverse Nahrungsergänzungsmittel und ihre Wirkung auf den menschlichen Körper berichtet und ich denke, dass viele Leute dadurch auch zu der Überzeugung kommen werden, dass sie gewisse Produkte nicht mehr zu sich nehmen wollen. So könnte es dann ja auch ganz gut mit dem Multivitaminsaft sein.

Benutzeravatar

» olisykes91 » Beiträge: 5273 » Talkpoints: 65,16 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich denke eher, dass es an einem selbst liegt. Wenn man ständig auf Multivitaminsäfte achtet und da sensibilisiert ist, dann fällt einem die Vielfalt des Angebots natürlich direkt auf. Aber wenn man (so wie in deinem Fall) gar nicht darauf achtet, dann übersieht man die Multivitaminsäfte natürlich schneller. Für mich haben solche Beobachtungen nicht viel mit der Realität gemeinsam, da sie subjektiv und stark gefiltert sind.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25923 » Talkpoints: -0,37 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ich habe bisher in jedem Supermarkt problemlos Multivitaminsaft gefunden. Neben Apfel- und Orangensaft zählt dieser zu den drei Standardsorten, die eigentlich jeder Hersteller produziert und die man selbst im kleinsten Lädchen und beim Discounter stets findet. Vielleicht waren die Säfte bei dir einfach ausverkauft oder du hast nicht besonders darauf geachtet und sie deswegen nicht wahrgenommen? Ich kann deinen Eindruck zumindest nicht bestätigen.

Was schon richtig ist, ist, dass in letzter Zeit viele neue Saftkreationen und andere Sorten auf den Markt gekommen sind, die dem Multivitaminsaft vielleicht Konkurrenz machen. Vor allem Bio-Marken produzieren heutzutage auch recht exotische Kombinationen oder Säfte aus einzelnen Früchten, die vorher nur in der Mischung mit anderen Sorten zum Einsatz kamen. Nichtsdestotrotz sind aber klassische Multivitamin- oder ACE-Säfte nach wie vor in Hülle und Fülle vorhanden.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5026 » Talkpoints: 853,88 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^