"Stiletto-Workout" - schon probiert?

vom 21.05.2014, 11:53 Uhr

Es soll seit einiger Zeit einen neuen Trend aus den USA geben, genauer gesagt New York: das Stiletto-Workout. Bei dieser Form der Bewegung wärmt man sich erst in normalen Turnschuhen auf und wechselt dann für sämtliche anderen Übungen zu High Heels.

Die "Erfinder" versprechen dabei ausschließlich Vorteile. Von der verbesserten Balance bis hin zur Straffung der Bein- und Pomuskulatur ist alles dabei. Habt ihr schon von diesem neuen Trend gehört? Würdet ihr ihn persönlich sogar ausprobieren wollen oder habt ihn vielleicht sogar schon ausprobiert? Was sind eure Erfahrungen mit dieser Form des Trainings? Würdet ihr das weiterempfehlen?

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14703 » Talkpoints: -1,03 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich habe das noch nicht ausprobiert und würde es auch nicht machen wollen, weil ich es zu gefährlich finde. Immerhin kann man ja jederzeit seinen Fuß umknicken oder sich sonst irgendwie weh tun. Ich würde das nicht machen wollen und finde es auch nicht gerade sinnvoll Sport auf diese Art und Weise zu machen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36010 » Talkpoints: 23,22 » Auszeichnung für 36000 Beiträge


Ich habe schon einmal davon gehört und glaube mich erinnern zu können das taff auf ProSieben einmal einen Beitrag darüber gemacht hat. Ausprobiert habe ich es bisher noch nicht, und würde ich auch nicht. Denn auch für mich wär die Verletzungsgefahr einfach zu hoch.

Man muss ja nur kurz umknicken, dabei kann man sich nicht nur Zerrungen holen sondern sich sogar den Knöchel brechen. Ich verstehe solche Sportarten eh nicht, wieso kann man nicht einfach ganz normal Sport machen? Das ist effektiv genug. Ich glaube sogar das so ein Stiletto Workout bei mir in der Stadt nicht einmal angeboten wird.

» Anijenije » Beiträge: 1748 » Talkpoints: 34,18 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Es gibt total viele Übungen mit denen man an seiner Balance und seiner Bein- und Pomuskulatur arbeiten kann und für die man keine hohen Absätze tragen muss. In meinen Workouts gibt es zum Beispiel ein paar Übungen, bei denen man sich schlicht und einfach auf die Zehenspitzen stellt. Das hat den gleichen Effekt nur setzt man den Fuß einfach wieder ganz auf, wenn man aus dem Gleichgewicht gerät und läuft nicht Gefahr umzuknicken.

Und ganz davon abgesehen fände ich es ja extrem albern mir ein paar Sportschuhe mit hohen Absätzen zu kaufen. Ich habe nämlich nur wenige richtige high heels in Schrank und die, die ich besitze waren alle relativ teuer, denn ich wollte keine Schuhe haben, in denen ich nicht richtig laufen kann. Ich hätte keine Lust mir diese Schuhe auf dem Laufband zu ruinieren.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 20332 » Talkpoints: 12,61 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Ich frage mich, ob das wirklich so ein "Trend" sein soll und ob das wirklich Menschen machen oder ob das nur gemacht wird um damit ein oder zwei Fotos auf Social Media Plattformen zu posten. Ich glaube nicht, dass diese Art von Workout so beliebt und verbreitet ist, sonst würde man das häufiger sehen meiner Ansicht nach.

Für mich persönlich wäre das überhaupt nichts. Ich habe zwar High Heels, trage sie aber nicht sehr oft und zum Sport bestimmt nicht. Ich hätte da viel zu viele Bedenken, dass ich da mal umknicken könnte und dann mit einer Verstauchung, Zerrung oder einem Knochenbruch dann still halten muss und dann in meiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt bin.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 22936 » Talkpoints: 2,94 » Auszeichnung für 22000 Beiträge


Das die Betreiber in diesem Workout ausschließlich Vorteile sehen wage ich zu bezweifeln. Allein die Verletzungsgefahr ist viel zu hoch als Sie ein Workout ohne schlechtes Gewissen zu empfehlen. Ich habe schon öfter davon gelesen und gehört, auch auf Youtube gibt es zum Thema Stiletto Workout schon etliche Videos, und das schon seit Jahren. Ich persönlich halte aber überhaupt nichts davon und würde es auch nicht ausprobieren.

Das speziell die Muskeln in den Waden, Oberschenkeln und Po trainiert werden glaube ich den Erfindern sogar. Man braucht schon allein um die Balance zu halten mehr Muskeln als bei einem herkömmlichen Training. Das Risiko einer (schlimmen) Verletzung ist jedoch viel zu hoch.

» Anijenije » Beiträge: 1748 » Talkpoints: 34,18 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Freizeit & Lifestyle

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^