Frauen auf Wissen über Fußball testen wollen?

vom 11.06.2018, 07:33 Uhr

Am Wochenende war eine Freundin auf einer Feier, die das Motto Fußball hatte. So hat sie sich dann auch wie andere Gäste ein Fußball-Shirt besorgt. Sie hat eins von der deutschen Nationalmannschaft angezogen. Auf der Feier wurde sie dann von einem Typen angesprochen, den sie gar nicht kannte und der wohl ziemlich blöd zu ihr meinte, dass sie also Deutschland-Fan wäre. Dann sollte sie ihm doch mal ein paar der Spiele nennen.

Meine Freundin war daraufhin so perplex, dass sie gar nicht wusste, wie sie reagieren sollte. Im Nachhinein hat sie sich dann sehr geärgert und gedacht, dass sie hätte kontern sollen. Sie hätte sagen können, dass es aber traurig ist, dass sie ihm die Spieler aufzählen müsste, wenn er diese selbst nicht wüsste. Meine Freundin kennt einige der Spiele und interessiert sich auch bis zu einem gewissen Maße dafür, aber sie war in dem Moment so überrumpelt, dass sie keine passende Antwort hatte.

Ist es euch auch schon so gegangen, dass man bei euch als Frau das Wissen über Fußball testen wollte? Wie habt ihr dann darauf reagiert? Meint ihr, dass manche Männer immer noch der Ansicht sind, dass Frauen keine Ahnung von Fußball haben? Würdet ihr euch über so etwas dann ärgern?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 27735 » Talkpoints: 4,35 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Also mein Freund und seine Kumpels lassen auch mitunter mal durchblicken, dass ich lieber meinen Mund halten soll, wenn es um Fußball geht. Weiß ich dann mal etwas mehr zu einer Person, sind Sie eher erstaunt, woher ich das weiß.

Ich bin nicht ärgerlich deswegen, weil ich mich auch nicht groß für Fußball interessiere. Ich schaue mir bestimmte Spiele mit denen an, das tue ich dann auch gerne, aber das war es dann auch schon.

» ygil » Beiträge: 2548 » Talkpoints: 38,56 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Nelchen hat geschrieben:Im Nachhinein hat sie sich dann sehr geärgert und gedacht, dass sie hätte kontern sollen.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wie man sich ständig über solche Kleinigkeiten aufregen kann wie deine Freundin. Du benutzt sehr oft die Begriffe "Freundin" und "sich ärgern" im selben Beitrag. Es scheint so als wäre deine Freundin generell jemand, der abgesehen von Ärgernissen nichts anderes mehr im Alltag sieht und eine Art Tunnelblick dafür entwickelt hat. Das finde ich erbärmlich und traurig und wenig erstrebenswert.

Mir wäre das total egal, was andere Menschen sagen oder denken und der Typ hätte mich auch blöd anmachen können, mir wäre das schnuppe gewesen. Ich ärgere mich über so etwas nicht. Ich ruhe in mir selbst und mir sind andere Dinge viel wichtiger im Leben. Warum sich über solche Bagatellen aufregen? Hat man sonst nichts zu tun?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 23181 » Talkpoints: 0,13 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Ich lasse mich aus Prinzip nicht "testen", ob ich würdig bin, ein bestimmtes Hobby zu haben. Ich bin doch kein Schulkind mehr, und außerdem kann ich mir in geselliger Runde Lustigeres vorstellen, als die bohrenden Fragen selbst ernannter Fachleute beantworten zu müssen.

Dieses Phänomen kenne ich nicht nur aus dem Bereich Fußball, auch wenn sich da schon längst herumgesprochen haben sollte, dass es auch weibliche Fans gibt. Ja, sogar Profispielerinnen und Schiedsrichterinnen. Will wohl nicht jeder wahrhaben. Aber auch in anderen Hobbys gibt es selbst ernannte "Edelfans", die sich weigern, jemanden als gleichwertig anzusehen, der den zweiten Vornamen von Ron Weasleys Tante Muriel nicht kennt oder nicht weiß, dass Schauspieler X in seiner Jugend in Restaurant Y gekellnert hat.

Ich finde solche Leute, die glauben bestimmen zu dürfen, ob jemand Ahnung von etwas hat, kleinkariert, selbstgerecht und anstrengend und ja, ich würde mich auch ärgern, wenn mich jemand dazu verhören würde, ob ich wirklich ein "Fan" bin oder nur ein "Noob".

» Gerbera » Beiträge: 6577 » Talkpoints: 4,48 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich interessiere mich auch ein wenig für Fußball, aber bei mir kam noch niemand an und wollte mich testen, wie viel ich weiß. Aber wenn es mal so wäre, würde ich da gar nicht großartig drauf eingehen. Es ist mir einfach egal, was andere und vor allem Fremde über mich denken und auch wenn ich natürlich Spieler kenne, würde ich mich auf diesen Test nicht einlassen, sondern den Kerl einfach stehen lassen. Ich würde mich dann schon fragen, was das soll, aber richtig ärgern würde ich mich darüber auch nicht.

» Barbara Ann » Beiträge: 24858 » Talkpoints: 56,99 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Mir selbst ist es noch nicht passiert, aber ich höre oft genug Geschichten von solchen "Gatekeepern". Das sind dann die Leute, die behaupten, man kann von etwas, egal ob Sport, Filme, und so weiter, nur dann ein Fan sein, wenn man jedes noch so kleine Detail darüber weiß. Und am liebsten werden von denen anscheinend diejenigen getestet, die nicht der Hauptzielgruppe entsprechen, bei Sachen wie Fußball oder Videospielen also häufig Frauen.

Ich finde das beeindruckend albern von solchen Leuten. Um ein Fan zu sein, reicht es, wenn man etwas mag. Ich kann zu manchen Sachen auch diverse seltsame, obskure Sachen erzählen, die weniger investierte Fans wohl nicht wüssten. Na und? Das macht mich nicht besser als irgendwem anders.

Wie ich darauf reagieren würde, so getestet zu werden, weiß ich nicht. Ich würde natürlich hoffen, dass ich eine schlagfertige Antwort geben könnte, aber ich kenne mich. Entsprechend würde es also eher bei einem sehr irritierten Blick bleiben, weil mir so schnell keine Antwort einfallen würde.

» Kalu-chan » Beiträge: 707 » Talkpoints: 5,03 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Gerbera hat geschrieben:Dieses Phänomen kenne ich nicht nur aus dem Bereich Fußball, auch wenn sich da schon längst herumgesprochen haben sollte, dass es auch weibliche Fans gibt.

Leider findet man so ein herablassendes Verhalten von Männern nicht nur beim Fußball, sondern in allen männerdominierten Bereichen, wenn man sich mit den falschen Männern abgibt oder abgeben muss. Eine Freundin von mir lernt im Moment den Beruf KFZ-Mechatronikerin und da kamen auch schon blöde Kommentare.

Auch bei Videospielen, Filmen, Comics, Musik und Bands oder anderen Sportarten findet man Männer, die weibliche Fans ausfragen wollen. Meiner Meinung nach sollte man als Frau nicht mitspielen, wenn man das nicht möchte und einfach müde darüber lächeln. Vielleicht fällt einigen kleinkarierten Menschen dann auch auf, dass sie sich blöd verhalten.

Grundsätzlich würde ich mich nicht über Menschen ärgern, die mich nicht ernst nehmen. Im ersten Moment ist es natürlich ärgerlich und man kann sich auch deswegen traurig fühlen, allerdings sollte man sich nicht mehr im Nachhinein ärgern, denn ändern kann man es sowieso nicht und meistens hat man eben auch Menschen in seinem Umfeld, die einen ernst nehmen und unterstützen.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8547 » Talkpoints: 3,56 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^