Wie wichtig ist euch ein Geburtstagsgeschenk zu erhalten?

vom 08.06.2018, 19:35 Uhr

Wenn ich nach einem speziellen Geschenkwunsch zu meinem Geburtstag gefragt werde, dann sage ich nahezu immer, dass ich eigentlich nichts geschenkt bekommen möchte. Das handhabe ich schon viele Jahre so, weil mir Geschenke wirklich nicht so wichtig sind. Geht es euch da ähnlich oder ist euch schon wichtig ein Geburtstagsgeschenk zu erhalten? Äußert ihr da auch Wünsche, wenn ihr von eurem Partner oder Partnerin, euren Verwandten oder befreundeten Personen danach gefragt werdet?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2328 » Talkpoints: 502,05 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ja, mir ist ein Geschenk von meinem Partner und meinem besten Freund schon wichtig. Allerdings habe ich an meinem letzten Geburtstag nichts von meinem besten Freund bekommen. Das ist schon ziemlich schade. Zumal er auch wusste, dass ich mir eine Strickjacke gewünscht hätte. Er hat ja auch etwas bekommen.

Generell mag ich es nicht so, wenn ich danach gefragt werde. Ich äußere mich an sich oft genug, dass ich dies und jenes noch brauche oder gerne hätte, wenn man da zuhört, kann man an sich nicht mehr so viel falsch machen. Von Anderen erwarte ich aber nichts. Da freue ich mich dann umso mehr, wenn eine Kleinigkeit kommt.

» ygil » Beiträge: 2541 » Talkpoints: 36,25 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Um ehrlich zu sein will ich gar keine Geschenke haben. Ich bin selbstständig und unabhängig und wenn ich etwas haben möchte, kann ich es mir auch selbst kaufen und brauche niemanden, der mir etwas kauft und dann schenkt. Hinterher ist man doch eh nur beleidigt, weil man XY gerne gehabt hätte und sich das nur nicht selbst kaufen wollte, weil man dafür zu geizig ist. Wenn ich doch was geschenkt bekommen sollte, dann ist das so und ich nehme es auch an, aber wenn nicht dann nicht. Ich mache da kein Drama draus.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 19888 » Talkpoints: 0,67 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Auf materielle Geschenke lege ich auch schon seit längerer Zeit keinen besonderen Wert mehr. Was ich an Büchern, CDs, Dekoartikeln oder Bastelmaterial sowie an teureren Waren wie Elektrogeräten oder Möbeln brauche oder gerne hätte, das kaufe ich mir bei Bedarf oder als kleine Belohnung zu besonderen Anlässen auch selbst. Natürlich freue ich mich nichtsdestotrotz über kleine Aufmerksamkeiten, aber dabei ist mir weder der Warenwert noch die Größe des Geschenks wirklich wichtig, sondern tatsächlich der Gedanke und die nette Geste dahinter.

Viel mehr würdige ich an meinem Geburtstag eine authentische und persönliche Nachricht in Form einer Karte, eines Anrufs oder eines kurzen spontanen Besuchs, sowie das Gefühl, dass jemand an mich denkt und dass ich ihm wichtig bin. Schenkt mir beispielsweise jemand eine handgemachte Geburtstagskarte, in die er viel Zeit und Liebe gesteckt hat, dann ist das für mich wesentlich besonderer und rührender, als wenn ich das neueste Playstation-Game in die Hand gedrückt bekomme.

Auch sage ich meinem Freund schon seit Jahren, dass er mir keine teuren Dinge kaufen, sondern mich tausendmal lieber an meinem Geburtstag schön zum Essen oder zu einem gemeinsamen Ausflug ausführen soll, da ich die Zeit mit ihm mehr genieße und schätze als alle Einzelbeschäftigung, die mir ein Sachgeschenk vermitteln kann. Demnach schenken wir uns auch zu besonderen Gelegenheiten wie Weihnachten eher weniger und planen das gesparte Budget für einen Paarurlaub oder ein Event ein, das wir zusammen besuchen können.

» MaximumEntropy » Beiträge: 4459 » Talkpoints: 978,87 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Mir ist mein Geburtstag nicht besonders wichtig und wenn ich von jemandem in der Familie oder im Freundeskreis nach einem Wunsch gefragt werde, dann sage ich das auch so. Wenn ich etwas haben möchte, dann kaufe ich mir das und so fallen mir dann zum Geburtstag meistens auch keine Wünsche mehr ein, die ich noch habe und die mir jemand erfüllen könnte. Wenn ich trotzdem etwas bekomme, dann freue ich mich, aber wichtig ist es mir absolut nicht, ein Geburtstagsgeschenk zu erhalten.

» Barbara Ann » Beiträge: 24503 » Talkpoints: 98,31 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Mit einigen Verwandten und Freunden ist abgesprochen, dass man sich eben nichts schenkt. Mein Partner und ich handhaben es schon einige Jahre so, dass wir uns gegenseitig nichts mehr schenken. Wir kaufen uns eher so mal, was wir gerne haben möchte. Ansonsten ist es bei uns der Familie so, dass wir uns nichts mehr zu Weihnachten schenken, aber dafür eben eine Kleinigkeit, wenn jemand Geburtstag hat.

Da kommt es aber auch schon mal vor, dass jemand sagt, dass er nichts haben möchte. Ich weiß manchmal nicht, was ich als Geschenkwunsch äußern soll, aber ich freue mich natürlich, wenn ich eine Kleinigkeit bekomme. Da reichen auch schon mal ein paar selbst gepflückte Blumen.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 26997 » Talkpoints: 4,35 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Täubchen hat geschrieben:Um ehrlich zu sein will ich gar keine Geschenke haben. Ich bin selbstständig und unabhängig und wenn ich etwas haben möchte, kann ich es mir auch selbst kaufen und brauche niemanden, der mir etwas kauft und dann schenkt. Hinterher ist man doch eh nur beleidigt, weil man XY gerne gehabt hätte und sich das nur nicht selbst kaufen wollte, weil man dafür zu geizig ist.

Ah ja, man ist also entweder abhängig und unselbstständig oder geizig und unzufrieden. :lol: Wenn das eigene Selbstwertgefühl nur dann Bestand hat, wenn man ständig auf seine Unabhängigkeit pocht und man noch nicht einmal eine wertschätzende Gabe anzunehmen, dann finde ich das sehr traurig. Genauso finde ich es erschütternd, wenn man sich ärgert, weil ein Mensch einen Wunsch einmal nicht erkannt hat. Normalerweise liegen gute Freunde und der Partner doch ziemlich richtig. Aber wenn das mal nicht der Fall ist, dann zählt doch immer noch die Geste, oder?

Zumal du nur von materiellen Geschenken ausgehst. Kennst du keine Geschenke, die unbezahlbar sind, weil man die eben nicht kaufen kann? Gerade solche Dinge machen das Leben doch erst richtig nett. Deshalb gilt für mich: Ja, ich erwarte vom Partner und von sehr engen Freunden ein Geschenk. Nur muss das nun wirklich nichts kosten außer etwas Zeit und eine Portion Empathie.

» cooper75 » Beiträge: 9662 » Talkpoints: 3,30 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Wenn ich direkt gefragt werde, fällt mir meistens nichts ein. Ich wünsche mir dann einen Amazongutschein und ob ich den nun bekomme oder nicht stört mich dann auch nicht. Generell brauche ich sicherlich keine Geschenke, aber ich finde es immer ganz nett, wenn man sich Gedanken gemacht hat und mir dann etwas schenkt oder mir auch nur einen Gutschein gibt und so zeigt, dass man mir die kleine Aufmerksamkeit gönnt.

Ich würde nun aber nicht sagen, dass man dadurch unselbstständig ist oder man sich in eine Bitthaltung begibt, wenn man sich etwas schenken lässt oder auch Wünsche äußert. Das ist doch ganz normal und Selbstwert sollte man auch anders bekommen und dieser sollte auch Bestand haben, wenn man mal etwas geschenkt bekommt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 35740 » Talkpoints: 13,85 » Auszeichnung für 35000 Beiträge


Zurück zu Festtage

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^