Vom Flughafen zu Fuß zum Hotel gehen ein Unding?

vom 03.06.2018, 19:43 Uhr

In Visby (Gotland/Schweden) lag der Flughafen 4 km weit weg von unserem Stadthotel. Nachdem wir keine 35 Euro fürs Taxi zahlen wollten und nicht 3 Stunden auf den nächsten Bus in die Stadt warten wollten, sind wir erstmals in unserem Leben vom Flughafen weg zu Fuß zu unserem Hotel in der Stadt gegangen.

Findet Ihr, dass es ein Unding ist, im Urlaub vom Flughafen weg zu Fuß zum Urlaubshotel zu gehen? Hättet Ihr auch so gehandelt oder hättet Ihr das ganz anders gemacht und wenn ja, wie? :scep:

» celles » Beiträge: 7352 » Talkpoints: 39,41 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Was soll daran ein Unding sein? Du bist erwachsen und wir leben in einer freien Welt. Dich hat ja niemand dazu gezwungen, zu Fuß zu gehen. Du hattest die freie Wahl, ob du ein Taxi nimmst, auf den Bus wartest oder aber zu Fuß gehst. Was anderes wäre es gewesen, wenn der Taxifahrer oder der Busfahrer sich geweigert hätten, dich zu fahren und du damit genötigt gewesen wärst, mit Beinverletzung von mir aus die 4 km bis zum Hotel zu humpeln.

Dementsprechend kann ich nicht verstehen, warum man sich in so einem Fall tatsächlich beschweren sollte. Eine Zumutung ist das für mich auch nicht. Ich traue dem Menschen schon zu, dass er intelligent genug ist aus möglichen Optionen die Entscheidung mit dem kleinsten Übel für sich zu treffen. 4 km sind für mich persönlich auch nicht sonderlich lang. Die Strecke bin ich früher jeden Tag zum Bahnhof und wieder nach Hause gelaufen und ich fand es toll.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 19564 » Talkpoints: 10,07 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Ich hätte wohl ein Taxi bezahlt, da ich im Urlaub meine Sparfüchschen-Mentalität (auch bekannt als Geiz), immer versuche zu Hause zu lassen und auch ein entsprechendes Budget einplane. :D Sparen kann ich dann daheim wieder, und dass Skandinavien teuer ist, ist sogar mir nicht neu.

Mir geht es außerdem so, dass ich nach der Anreise möglichst schnell quasi mein Quartier aufschlagen und mich ein bisschen ausruhen möchte, bevor es an die nächsten Abenteuer geht. Und gerade die Anreise schlaucht mich immer ungemein, was an latenter Flugangst, kein Geld für Beinfreiheit und genereller "Hoffentlich klappt alles"-Sorge liegt.

Schon alleine deswegen hätte ich wohl nicht so viel Lust, mit meinem ganzen Gepäck die Straße entlang zu schlurfen, zumal da die Verkehrsverbindungen zwischen Flughafen und Innenstadt meistens nicht gerade idyllisch sind, wenn sie überhaupt über Gehwege verfügen.

Aber ich bin auch im Urlaub schon viel zu Fuß gegangen, weil ich mit dem lokalen ÖPNV nicht warm geworden bin oder einfach mehr von der Umgebung haben wollte als das lokale Pendant zur Ortsumfahrung Mertingen-Süd.

» Gerbera » Beiträge: 6296 » Talkpoints: 0,95 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Im Urlaub will ich nicht sparen und muss ich im Urlaub sparen, dann warte ich noch mir dem Urlaub und spare vorher, damit ich nicht unnötige Dinge mache, die einfach nicht sein müssen. Für mich ist es auch wichtig schnell im Quartier zu sein und deswegen hätte ich ein Taxi bezahlt und da wären mir die 35 Euro schnuppe gewesen. Wenn ich in Urlaub fahre achte ich nicht auf den Cent und ich wäre die 4 Kilometer nicht zu Fuß gegangen mit Gepäck und Handgepäck. Das wäre mir zu viel des Guten. Ich wäre froh, wenn ich mich frisch machen könnte und dann was erleben könnte und das kann ich nicht, wenn ich mit Gepäck vom Flughafen ins Quartier wandern muss.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 39361 » Talkpoints: 83,81 » Auszeichnung für 39000 Beiträge



Ich finde allerdings auch, man muss hier nicht von einem Unding sprechen. Man kann sich doch aussuchen wie man dann zum Hotel kommt und hatte auch durchaus Alternativen, die genutzt werden konnten. Wenn man nicht laufen möchte muss man warten oder Geld ausgeben, so ist es eben und das ein Taxi nicht günstig ist, dürfte einem auch klar sein. 4 Kilometer laufen ist aber auch nicht weit. Man kann alles auch vorher planen und wenn man sieht, das man laufen muss, kann man das Gepäck entsprechend packen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 35726 » Talkpoints: 9,35 » Auszeichnung für 35000 Beiträge


Ja wir hatten auch keine schweren Koffer mit, sondern Trolley mit guten Rollen. Der Weg zum Hotel war entlang einer Landstraße mit einem beidseitigen Gehweg. Unterwegs konnten wir auch schon mal bei sonnigem Wetter einen Eindruck von der Insel Gotland bekommen. Wir waren auch nicht allein. Ein rund 70jähriges Paar, allerdings mit großen Rucksäcken auf dem Buckel, hatte die gleiche Idee. Der Marsch war nicht schlimm, denn es war rund 22 Grad warm, sonnig und es war kein Regen in Sicht. Außerdem gab es auf der Strecke kein Gefälle. Die Busfahrzeit war mit 4 Minuten angegeben, weil der Bus auch nur einen Halt hatte. Für solch eine Wegstrecke würde ich auch nie 35 Euro für ein Taxi bezahlen wollen.

» celles » Beiträge: 7352 » Talkpoints: 39,41 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Das muss doch jeder selbst wissen. Ich neige selbst nicht dazu, lange Wartezeiten in Kauf zu nehmen und bin schon öfter einfach los gelaufen, statt auf den Bus zu warten. Beispielsweise wenn ich morgens mein Auto zur Werkstatt bringe und die Abwicklung dort schnell geht, dann kann es sein, dass ich noch zehn Minuten auf den Bus warten muss. Dann laufe ich lieber und bin meist gleichzeitig wie der Bus auf der Arbeit oder sogar etwas früher.

Natürlich hängt das dann auch von meiner Tagesform und wie bei dir jetzt vom Gepäck ab. Wenn ich von der Reise kaputt bin oder mir das Gepäck zu schwer wäre, dann dürfte auch gern das Taxi her.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7453 » Talkpoints: 30,89 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Als Unding würde ich es auch nicht bezeichnen, denn die Wahl war ja da. Verstehen kann ich es schon, dass euch die 35 Euro für die nicht gerade lange Strecke zu viel waren und dass ihr auch nicht lange auf den Bus warten wolltet. Aber wenn ich dann den Weg nicht kenne und noch suchen muss, dann würde ich mich auch damit schwertun, den Weg zu Fuß zu gehen.

Wenn man sich auskennt und der Weg auch gut befestigt ist und sich eben auch mit Koffern gut gehen lässt, dann sieht das schon anders aus. Dann könnte ich mir schon vorstellen, das Stück bei gutem Wetter auch zu laufen. Aber bevor ich mit dem Suchen beginne, würde ich lieber in den sauren Apfel beißen und das Taxi nehmen.

» Barbara Ann » Beiträge: 24478 » Talkpoints: 90,90 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Das mit dem Weg nicht kennen, war aber in der heutigen Zeit echt kein Problem mehr. Nachdem ich mir vorher den Weg bei Google Maps angesehen habe, um sicherzustellen, dass es auch einen Gehweg gibt, war die Sache nur noch halb so schlimm. Auch mit dem Fall der Gebühren für Datenroaming machte der Einsatz vom Ortungsdienst gepaart mit Google Maps keine Zusatzkosten. Irgendwie war es auch schön, von so viel Natur gleich im Hotel einziehen zu können.

» celles » Beiträge: 7352 » Talkpoints: 39,41 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Zurück zu Urlaub & Reise

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^