Nach welchen Kriterien sucht ihr einen Schwimmlehrer?

vom 09.02.2014, 13:02 Uhr

Mein Sohn fängt in den nächsten Tagen mit einem Schwimmkurs an. Bei uns in der Nähe gibt es zumindest derzeit noch eigentlich sowieso nur ein Hallenbad. Somit fällt hier zumindest schon einmal die Auswahl weg und es war mehr oder weniger klar, dass er dort einen Schwimmkurs machen wird. In diesem Hallenbad gibt es einen Sportverein, der dort eben mehrere Schwimmkurse für Kinder anbietet. Das ist dort sagen wir einmal einfach Standard. Auf der Homepage sind die unterschiedlichen Schwimmtrainer aufgelistet und da sieht man dann auch, wer welchen Kurs macht. Allerdings gibt es für jede Kursart auch mehrere Trainer die so einen Kurs machen. Da hätte man also durchaus die Qual der Wahl.

Nach welchen Kriterien wählt ihr einen Schwimmtrainer? Oder ist euch das egal? Erkundigt ihr euch vorher, wer auf welche Art und Weise das Schwimmen beibringt? Oder ist das Geschlecht für euch von Bedeutung? Oder das Alter? Oder sportliche Leistungen? Oder schaut ihr, dass ihr jemanden kennt, der euch einen empfehlen kann?

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7532 » Talkpoints: 10,40 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ehrlich gesagt hätte ich in meiner Stadt gar keine Chance auf eine Auswahl. Wir hatten in unserer Stadt eine Schwimmhalle und dort wurde von jeder Sorte Kurs nur einer angeboten. Je nachdem was man machen wollte, konnte man sich also nicht aussuchen wer einem das beibringt und meine Eltern hatten auch keine Lust mich ins 25 km weiter entfernte Schwimmbad zu fahren, nur weil man dort vielleicht eine bessere Auswahl gehabt hätte.

Auch meine jüngeren Cousins wurden in ihren Schwimmkursen angemeldet ohne das sich je jemand darum gekümmert hätte, wer sie unterrichtet oder nicht. Das hätte die Eltern wahrscheinlich nur interessiert, wenn es Beschwerden oder so gegeben hätte.

» Crispin » Beiträge: 14936 » Talkpoints: 6,93 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Meiner Ansicht nach ist die Erreichbarkeit ein sehr wichtiges Kriterium. Meine Eltern haben sich damals nie wirklich darum gekümmert, wo und bei wem ich schwimmen lerne, weil man in meiner Grundschule den Schwimmunterricht obligatorisch eingeführt hatte und sich die Lehrer daher automatisch darum gekümmert haben. Wir mussten als Schüler damals auch immer mit dem Bus zum Schwimmen fahren, weil das etwas weiter weg war und nicht mal eben zu erreichen.

Wenn es keinen Schwimmunterricht in der Schule gibt, muss man natürlich darauf achten, wie viele Hallenbäder überhaupt solche Kurse anbieten und wo diese liegen. In manchen Regionen müssen die Hallenbäder ja auch schließen, weil sich der Betrieb nicht mehr lohnt. Das dünnt die Anzahl natürlich entsprechend aus. Ich hätte als Mutter auch keine Lust, mein Kind eine halbe Ewigkeit durch die Gegend zu kutschieren bis man die Schwimmhalle endlich erreicht hat. Wenn man berufstätig ist und noch den Haushalt zu führen hat, will man seine Zeit sinnvoller nutzen als ständig im Auto zu sitzen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 19732 » Talkpoints: 0,72 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Zurück zu Freizeit & Lifestyle

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^