Jemanden automatisch duzen dürfen, wenn jemand nicht siezt?

vom 14.05.2018, 19:01 Uhr

Ich war kürzlich bei einem für mich neuen Arzt und fühlte mich von Beginn an sehr respektlos behandelt. Ich hatte einfach das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden. Der Arzt, der um einiges älter war als ich, gab mir völlig unsinnige Tipps, die fast schon spirituell anmuteten und duzte mich von Beginn an. Nach einem Blick auf den Computer meinte er dann, dass er mich ja eigentlich siezen müsste. Das tat er aber tatsächlich nicht, nachdem er nur nach der Feststellung dann auch dämlich grinste.

Am liebsten hätte ich den Herrn auch geduzt, wobei ich es aber sein lassen habe. Ich weiß, dass es besser gewesen wäre, ihn darauf hinzuweisen, dass er mich doch siezen soll, wobei ich dann nur noch so genervt war, dass ich einfach patzig geantwortet habe, zumal er mich ewig über mein Privatleben ausfragte und mein Problem gar nichts damit zu tun hatte. Wann ist es denn aber gerechtfertigt jemanden zu duzen, wenn jemand einen nicht siezen will? Kann man das dann einfach so machen?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29375 » Talkpoints: 348,34 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Was heißt hier "dürfen"? Wer wollte mir das verbieten? Ich sehe vielleicht jünger aus, aber ich sehe definitiv nicht wie eine Jugendliche aus, deshalb gehe ich davon aus, dass der andere dann auch geduzt werden möchte.

Natürlich trifft das nicht immer zu, aber die Leute, die das "Du" mir gegenüber in einer sorglosen bis respektlosen Art verwenden machen ganz schnell einen Rückzieher wenn ich dann einfach annehme, dass wir per Du sind und überlegen sich bei der nächsten jungen Frau wahrscheinlich genauer, wie sie diese ansprechen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 20332 » Talkpoints: 12,61 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht. Du schreibst, dass dein Arzt deutlich älter war als du. Also darf er dich doch duzen, wenn er das möchte. Wer soll ihm das denn verbieten? Ich glaube, dein Problem ist nicht die Anrede, sondern dass der Arzt dir irgendwelche "spirituellen" Tipps gegeben hat, die du gar nicht hören wolltest. Sein Auftreten als Arzt und seine Therapievorschläge haben für mich aber nichts mit der Anrede an sich zu tun. Man kann eine Person auch siezen und sie gleichzeitig nicht ernst nehmen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 23224 » Talkpoints: 1,16 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^