Wo Pfandflaschen bis zum Wegbringen aufbewahren?

vom 11.05.2018, 20:18 Uhr

Meine Pfandflaschen aus Plastik lagere ich alle in unserem Schrank im Flur in einer großen Plastiktüte. Wenn die Tüte voll ist, bringe ich das Pfand weg. Da sich ein Supermarkt nur wenige Meter von mir entfernt befindet, ist das auch kein großer Aufwand und ich sammle da auch gar nicht so viel.

Dummerweise nimmt der Supermarkt nicht alle Pfandflaschen an. Flaschen aus Hartplastik und Glasflaschen muss ich immer woanders wegbringen. Gerade Glasflaschen sind ja auch etwas schwerer, so dass ich diese nur dann wegbringe, wenn mein Mitbewohner Zeit hat, da wir dann mit dem Auto fahren können. Da sammle ich dann auch etwas länger, wobei ich die entsprechenden Flaschen in einer Tasche im Keller lagere. Wo bewahrt ihr Pfandflaschen bei euch zu Hause auf?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30176 » Talkpoints: 4,30 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Interessant, welche Unterschiede es gibt. Bei uns spielt es keine Rolle, was man abgibt. Bei uns werden von den Automaten sämtliche Pfandflaschen und auch Dosen angenommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Einweg, Mehrweg, Glas oder eben eine Dose ist. Bei uns gab es noch nie irgendwelche Probleme und daher sammeln wir alles und geben es dann entsprechend ab, wenn wir das nächste Mal einkaufen gehen. Wir sammeln die Flaschen in einem Einkaufskasten, den wir beim Einkaufen eh mitnehmen müssen wegen dem Transport. Die Variante mit dem Sack finde ich persönlich unpraktisch.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 28351 » Talkpoints: 0,19 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Ich mache es ähnlich wie du und werfe meine Pfandflaschen in eine große Plastik-Einkaufstasche, die in der Küche steht. Da weder mein Freund noch ich Bier und andere Alkoholika trinken und wir auch nur äußerst selten mal andere Drinks in Glasflaschen kaufen, haben wir meistens lediglich PET-Flaschen, die man überall problemlos abgeben kann.

Daher nehme ich die Tasche eigentlich bei fast jedem Einkauf mit und entsorge im gleichen Zug dann auch das Pfand - selbst, wenn bis dahin nur zwei oder drei Flaschen darin liegen. Ich sehe es aber auch nicht ein, ewig zu sammeln und dann mit zwei vollen, sperrigen Tüten bis zum Supermarkt zu laufen, wenn ich immer mal wieder ganz bequem kleine Portionen abgeben kann.

In den seltenen Fällen, wo wir mal Gäste haben, feiern oder aus anderen Gründen mal ein Bierkasten oder ein Haufen Glasflaschen bei uns landet, warte ich bis zum nächsten Großeinkauf beim Getränkemarkt und bringe die schweren Teile dann mit dem Auto weg. Das kommt aber, wie gesagt, vielleicht ein paar Mal im ganzen Jahr vor.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5448 » Talkpoints: 875,93 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich kaufe meine Getränke immer noch im Getränkemarkt, was schon den Vorteil hat, dass ich mich nicht mit so einem dämlichen Automaten für Pfand herumschlagen muss, der andauernd kaputt ist. Ich habe immer einen Teil der Getränke in der Garage und einen Teil in der Vorratskammer, ebenso wie die leeren Pfandflaschen.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7584 » Talkpoints: 64,12 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Bei mir kommt es auf die Flaschen an. Wenn ich einen Wasserkasten habe, dann sammle ich das Leergut in der Kiste im Keller, bis diese nur noch leere Flaschen beinhaltet und ich sie wegbringe. Bei Plastikflaschen, die ich meistens zur Arbeit mitnehme, ist es ein wenig anders und die sammle ich in einer Tüte im Küchenschrank. Da ich regelmäßig Flaschen wegbringe, sammelt sich da auch nicht wirklich viel an und der Platz reicht völlig aus.

» Barbara Ann » Beiträge: 26231 » Talkpoints: 2,08 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Wir haben eine winzige Wohnung und deshalb nicht so viele Möglichkeiten, so etwas wie leere Pfandflaschen sinnvoll aufzubewahren, ohne dass sie ständig im Weg sind. In einem kleinen Wutanfall hat meine Freundin den Karton mit den leeren Flaschen, der damals noch in der Küche auf dem Boden stand, im Flur oben auf ein hohes Regal gestellt, denn sie war wieder mal über den Karton gestolpert.

Und da oben ist eigentlich ein sehr guter Platz. Jedenfalls steht der Karton dort immer noch bzw. inzwischen sein Nachfolger, denn irgendwann werden die Kartons ja unansehnlich und es gibt auch mal Flecken. Wir sammeln die leeren Pfandflaschen also in einem Karton auf einem hohen Regal im Flur. Zum Wegbringen packen wir sie in Stoffbeutel.

» rasenderrolli » Beiträge: 967 » Talkpoints: 0,07 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich lagere meine Getränkevorräte im Keller, da bietet es sich natürlich an, dass ich dort auch die Pfandflaschen lagere. Wenn ich eine neue Flasche hole, weil die alte leer ist, nehme ich die leere Flasche direkt mit in den Keller.

Hat natürlich den Vorteil, dass die Pfandflaschen nicht im Weg herum stehen und da ich auch solche Sachen wie Milch oder Joghurt in Pfandflaschen bzw. Pfandgläsern kaufe sammelt sich bei mir schon einiges an. Der Nachteil ist, dass ich manchmal vergesse die Pfandflaschen zum Einkaufen mitzunehmen. Aber ich brauche eh immer ein Auto zu einkaufen, da ist es relativ egal ob ich nun einen leeren Kasten Wasser oder drei habe.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 21379 » Talkpoints: 123,94 » Auszeichnung für 21000 Beiträge



Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^