Durch gleichmäßige Muster aggressiv werden?

vom 16.04.2018, 05:28 Uhr

Ich habe kürzlich mit einer Freundin über verschiedene Muster gesprochen, explizit ging es dabei um das Polka-Dots-Muster, was ja sehr beliebt ist und man daher häufig antrifft. Meine Freundin meinte dann, dass sie durch dieses gleichmäßige Muster total aggressiv werden würde und es daher nicht lange ertragen könnte. Das geht mir ehrlich gesagt genauso.

Ich mag diese Gleichmäßigkeit nicht und finde das total langweilig. Daher habe ich eine kleine Umhängetasche, die ungleichmäßig verteilte Punkte hat, die auch gar nicht gleichförmig sind und ziemlich "frei Schnauze" aussehen. Mir gefällt das so viel besser.

Ist es bei euch auch so, dass ihr durch gleichmäßige Muster aggressiv werdet und euch das eher nervt und ihr das schnell nicht mehr sehen könnt? Oder ist vielleicht sogar das Gegenteil der Fall und ihr findet sie sogar harmonisch und beruhigend? Welche Emotionen lösen gleichmäßige Muster in euch aus und warum?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 16366 » Talkpoints: 1,19 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Also ich mag zum Beispiel Polka Dots, allerdings nur die kleineren, nicht so aufdringlich wirkenden. Die größeren, also größer im Umfang, als die Spitze eines kleinen Fingers, finde ich irgendwie zu kindlich für eine erwachsene Frau. Generell finde ich gleichmäßige Muster nicht schlecht, sie können durchaus auch beruhigend wirken und tragen nicht so auf, wie zum Teil schrillere Muster, die dann am besten noch neonfarben sind, damit ich auch ja nicht daran vorbei schauen kann. :shock:

» ygil » Beiträge: 2462 » Talkpoints: 17,88 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich empfinde überhaupt keine Aggressionen gegenüber irgendwelchen Muster, Farben, Formen, Materialien oder was auch immer. Ich finde diese Aussage reichlich bizarr. Es geht ja bei "total aggressiv" nicht darum, das dir irgendwas nicht gefällt sondern, dass du auf etwas völlig unangebracht und übertrieben reagieren würdest. Klingt für mich irgendwie krank, denn es geht ja nicht um eine Person oder etwas, das in irgendeiner Weise auf dich reagieren kann.

Ich persönlich bevorzuge übrigens geometrische Muster, also auch Polka Dots. Das ist ein guter Kompromiss wenn man ein Basic Teil haben will aber keine Lust auf einfarbig hat. Ein klassisch gestreiftes T-Shirt kann ich mit allem kombinieren und es passt fast zu jedem Anlass, ein T-Shirt mit einem wildem Muster nicht.

Das sind aber auch schon die einzigen Emotionen, die ich bei Mustern habe. Ich werde auch bei wild gemusterten Sachen nicht aggressiv. Ist nicht mein Fall, wird schon einen Käufer finden, das nächste bitte. Ich würde das auch tragen wenn es sein müsste, nur wollte ich es halt nicht in meiner Garderobe haben weil es so unflexibel ist.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 20266 » Talkpoints: 137,30 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Ich kann mich nicht erinnern, dass ein Muster jemals eine wirklich nennenswerte Gefühlsregung bei mir ausgelöst hätte. Sicherlich kann man Streifen, Punkte, Motivdrucke oder Farbübergänge unterschiedlich auffassen und als hübsch, passend, harmonisch und stimmungsvoll oder aber als dissonant, beißend, unschön und kitschig empfinden.

Allerdings sind das meiner Meinung nach keine Gefühle, die mit Wut, Trauer, Angst, Freude oder Liebe vergleichbar wären. Irgendwie fehlt mir da der adäquate situative Kontext. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass man Aggressionen gegenüber Mustern aufbauen kann, wenn Konditionierungsprozesse ablaufen, in denen diese Muster an andere, emotionsgeladenere Reize gekoppelt werden.

» MaximumEntropy » Beiträge: 4051 » Talkpoints: 735,22 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^