Erhöhter Kaffeekonsum Ursache für zu kleine Brüste

vom 13.04.2018, 13:14 Uhr

Einer Studie zufolge soll bei Frauen ein erhöhter Kaffeekonsum von täglich mehr als 3 Tassen ursächlich dafür verantwortlich sein, wenn sich Brüste nicht richtig entwickeln oder sogar zurückbilden würden. Interessante Logik und aus diesem Blickwinkel habe ich das noch nie betrachtet. Habt ihr schon diesbezügliche Beobachtungen gemacht und würdet ihr diese Theorie bestätigen oder anzweifeln?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 495 » Talkpoints: 263,71 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Das Kaffee Brüste schrumpfen lässt, stimmt zwar, aber das betrifft nur Frauen mit einer bestimmten Genkombination. Ich trinke mindestens zwölf Tassen Kaffee täglich und leide trotzdem an Gigantomastie. Wenn Kaffee das beheben würde, würde ich eine Party schmeißen. :D

» cooper75 » Beiträge: 10588 » Talkpoints: 181,71 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Mich würde die Begründung interessieren, die diese Studie für das Schrumpfen der Brüste verantwortlich macht. Eine wirklich plausible Erklärung für die Behauptung erschließt sich mir nämlich nicht. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass durch die Zuführung von größeren Mengen Koffein der Kreislauf aktiviert und ein Stück weit der Stoffwechsel hochgefahren wird. Aber dass das alleine zur vermehrten Fettverbrennung ausreicht und so weit geht, dass die Fettkörper der Brust dadurch abnehmen, wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Da könnte man genauso gut behaupten, dass vermehrter Kaffeekonsum automatisch schlank macht - und das hätte schon längst eine regelrechte Hysterie ausgelöst.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5322 » Talkpoints: 879,53 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Zurück zu Kurioses

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^