Katzenstreu - welches ist das Beste?

vom 08.11.2009, 21:32 Uhr

Also ich kaufe mir eigentlich nur das Katzenstreu von Aldi (Hofer) und muss aber sagen, dass ich gerne einmal ein anderes Katzenstreu ausprobieren würde, welches nicht all zu teuer ist. Beim Aldi Katzenstreu "Shah" habe ich leider die Erfahrung gemacht, dass das Streu so hartnäckig am Boden klebt, dass es sich gar nicht mehr gut entfernen lässt. Man muss dann wirklich unter extremem Aufwand das Kistchen säubern. Ich hatte schon mehrere Katzen und kann mich nicht erinnern, so ein Problem gehabt zu haben. Was mich allerdings wundert, ist, dass meine Freundin, die das Brüderchen meiner Katze zu Hause hat, dasselbe Katzenstreu verwendet und damit zufrieden ist.

Ich habe schon versucht, vor dem Einfüllen des Streus Zeitung darunter zu legen. Das Ganze ließ sich zwar leichter entfernen, allerdings hatte ich im Endeffekt eine Sauerei, da meine Katze beim Scharren die Ganze Zeitung zerfetzt hat. Kann mir bitte jemand einen Tipp geben oder mache ich einfach nur einen gravierenden Fehler? Welches Katzenstreu verwendet ihr, wie lange schon und warum seid ihr damit zufrieden? Was ist der Unterschied zu anderen Herstellern?

Benutzeravatar

» nordseekrabbe » Beiträge: 8553 » Talkpoints: 61,70 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Kann es vielleicht sein, dass Du zu wenig Streu in das Katzenklo füllst? Wie hoch "steht" denn das Katzenstreu?

Wir verwenden übrigens Cat's Best Öko Plus. Dieses Streu ist - wie der Name vermuten lässt - 100 Prozent biologisch abbaubar und besteht aus natürlichen Pflanzenfasern. Es hat eine sehr starke Klumpwirkung und es entsteht auch keinerlei unangenehmer Geruch, vielmehr riecht das Streu leicht nach Holz, was eigentlich ganz angenehm ist. Ganz billig ist es allerdings nicht, aber sehr, sehr ergiebig, so dass man sehr lange damit auskommt.

» bsm123 » Beiträge: 1255 » Talkpoints: 13,65 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Nach dem Testen von wirklich fast allen möglichen Streus bin ich ebenfalls bei Cat´s Best Öko Plus gelandet. Für den Preis ist es wirklich das Beste, was am Markt ist. Es klumpt sehr gut und die Geruchsbildung ist absolut minimal.

Ich habe ja nun wirklich nicht grade wenig Katzen und doch kann man kaum einen Geruch wahrnehmen, außer wenn grade mal das große Geschäft verrichtet wurde. Den Preis empfinde ich nicht als zu hoch. Durchschnittlich bekommt man den 40 Liter Sack für 20 Euro. Ich reiche damit für 5 Katzen einen ganzen Monat. Absolut empfehlenswerte Streu.

Benutzeravatar

» berthe » Beiträge: 300 » Talkpoints: 4,51 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich benutze seit ein paar Jahren das Katzenstreu von Dein Bestes, der Marke von dm. Ich habe das Ultra Klumpstreu naturweiß und bin damit total zufrieden. Es sind kleine Beutel und ich kippe den gesamten Inhalt in das Katzenklo. Ich mache dann jeden Tag sauber und entferne die Häufchen und die Klumpen. Dabei bleibt auch nichts am Boden der Toilette haften. Die Streu hält ca. 4 Wochen und dann merke ich auch, dass ich wieder nachfüllen muss. Denn dann bleibt auch schon mal am Toilettenboden etwas haften.

Ich kann mir auch vorstellen, dass du vielleicht zu wenig Streu in das Katzenklo gibst. Wenn du kleine Beutel hast, dann solltest du ruhig den ganzen Inhalt in das Klo geben, dann haben deine Katzen auch mehr Streu, um ihre Geschäfte zu verbuddeln.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: 0,05 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



@berthe: Steht auf der Packung von dem dm Katzenstreu, das es in der Toilette entsorgt werden darf?

Ich habe nämlich seit kurzem eine Katze und habe mich jetzt ein wenig umgeschaut, was Katzenstreu betrifft. Bei den meisten (billigen) steht dabei, dass man es nicht über die Toilette entsorgen darf, da Verstopfungsgefahr droht. Daher interessiert es mich, ob bei dem dm Katzenstreu dazu etwas auf der Packung steht.

Ansonsten werde ich als nächstes wohl Cats Best Öko ausprobieren, denn da steht dabei, dass es von der Konsistenz wie Toilettenpapier ist und somit über die Toilette entsorgt werden kann, was ich ziemlich geschickt finde, um die täglichen Häufchen schnell und einfach zu entsorgen.

» hydrogirl » Beiträge: 305 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich wurde zwar nicht gefragt, antworte aber (ganz unhöflich) mal, da ich ja das gleiche Streu verwende. Ja, es steht ganz groß vorne auf der Packung, dass man das Streu auch über die Toilette entfernen darf bzw. kann. Ich selber mache es zwar nicht, allerdings löst sich das Streu tatsächlich sehr gut in Wasser auf.

Und vergleicht man den Preis etwa mit dem hier im Thread angegebenen von Schlecker, so ist Cat's Best (zumindest in der großen Packung) sogar noch günstiger.

» bsm123 » Beiträge: 1255 » Talkpoints: 13,65 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Wir selbst nutzen auch das Cats best Öko Plus Katzenstreu und kaufen immer gleich den großen Sack. Es lohnt sich einfach weil es wirklich günstiger ist als diese kleinen Beutel der ganzen anderne Hersteller wie zum Beispiel dieses Bio Streu von Schlecker, was ich keinem Empfehlen kann. Es sieht eher aus als gehöre dieses auf den Boden eines Ziegenstalls aber nicht ins Katzenklo. Es ist viel zu grob und saugt nicht gut auf.

Cats Best ist sehr ergiebig und total geruchsneutral. Auch nach dem Toilettengang der Katzen riecht man es nicht. Mit der Entsorgung ín der "menschlichen" Toilette haben wir auch nie Probleme gehabt. Unsere Katzen fühlen sich mit diesem Streu wirklich sehr glücklich. Das hören wir auch von Freunden und Bekannten, denen wir dieses Streu empfohlen haben.

Was man nicht vergessen darf, sind staubende Katzenstreus. Denn diese sind auf dauer schädlich für die Katzen. Wenn sie am buddeln sind und den Staub einatmen, kann das zu Schädigungen der Luftröhre und Lunge führen. Das ist ein Faktor der so gut wie nie berücksichtig wird, aber einen sehr wichtigen Punkt in der Auswahl des Streus darstellt.

» ZappHamZ » Beiträge: 1911 » Talkpoints: -13,90 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Vielen Dank für euere ausführlichen Antworten. Tatsächlich könnte es daran gelegen haben, dass ich eventuell zu wenig Streu eingefüllt habe. Danke auch für den Tipp mit dem Katzenstreu, welches man über die Toilette entsorgen kann, ich wusste bis dato davon nichts. Also ich wusste gar nicht, dass es überhaupt ein Katzenstreu gibt, welches über die Toilette entsorgt werden kann. Das würde, bei den Müllgebühren, die bei uns unverschämt hoch sind, natürlich einiges an Geld sparen. Danke dafür!

Ich hab mich nun entschieden, dass ich ebenfalls dieses Cats Bio kaufen werde, sofern es das hier bei uns in Österreich gibt. Vielen Dank für die zahlreichen und tollen Antworten!

Benutzeravatar

» nordseekrabbe » Beiträge: 8553 » Talkpoints: 61,70 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Auf jeden Fall kannst Du es beispielsweise bei zooplus bestellen, da die auch nach Österreich liefern. Das wäre auch insofern ganz praktisch, da der große Sack wirklich sehr, sehr groß und unhandlich ist. Wenn es irgendwie geht, bestelle ich das Streu aus diesem Grund auch lieber anstatt es in einem Laden zu kaufen.

» bsm123 » Beiträge: 1255 » Talkpoints: 13,65 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Also auf dem Klumpstreu das ich mal hatte stand darauf, dass man es auch über die Biotonne entsorgen kann. Das Klupstreu bestand aus reinem Bentonit, also einem Tonmaterial. Wenn man also eine Biotonne hat oder einen Komposthaufen, dann kann man das so entsorgen. Ich habe nur keine Ahnung, ob es in Österreich auch eine Komposttonne gibt.

Wenn man einen eigenen Garten mit Komposthaufen hat, dann hat das Bentonit gute Bodenverbesserungseigenschaften. Wenn man nämlich von Haus aus einen Boden hat, der schlecht Wasser hält, dann verbessert man damit den Gartenboden. Das ist auch nicht eklig. Wenn man einen Kompost sachgerecht führt, dann verwittert irgendwann sowohl das kleine als auch das große Katzengeschäft und wird durch die Umwandlungsprozesse in guten Pflanzendünger gewandelt. Wenn der Kompost reif verarbeitet wird, hat man auch kein Problem mehr mit eventuellen Katzenbakterien.

Was auch empfehlenswert ist, ist das Silica-Katzenstreu. Das große Geschäft kann man immer mit einer Schaufel absammeln und im menschlichen WC versenken. Die Silica saugt das kleine Katzengeschäft relativ Geruchssicher auf. Da aber im Katzenfell immer der eine oder andere Streukrümel hängen bleibt, ist das bei Silica auch so. Während Klumpstreu unter dem Hausschuh recht leicht zerbröselt, ist Silica ziemlich hart. Wenn man also nachts barfuß ins Bad wandelt, dann kann dass ein unangenehmes Fußgefühl geben, wenn man ausgerechnet auf so einen Krümel tritt.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12294 » Talkpoints: 36,62 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Zurück zu Haustiere

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^