Haus bauen: Was zuerst kaufen/planen?

vom 15.12.2010, 08:04 Uhr

Bekannte von mir wollen sich ein Haus bauen. Sie haben genaue Vorstellungen und wollten in einer bestimmten Gegend bauen. Das Grundstück hat ihnen auch gefallen und sie wollten es schon kaufen. Der Makler hat dann gefragt, was sie für ein Haus bauen wollen und als er hörte, welches Haus sie bauen wollen, hat er gemeint, dass dieses Grundstück nicht geeignet ist. Dafür würden sie in der Gegend keine Baugenehmigung bekommen.

Nun stehen meine Bekannte vor einem Rätsel. Wenn sie erst ein Grundstück kaufen, sind sie bei der Planung derart gebunden, dass sie nur so bauen können, wie die Wohngegend es erlaubt. Sie können ihren eigenen Stil nicht verwirklichen. Wenn sie zuerst einen Architekten beauftragen, der das Haus plant, werden sie kaum ein Grundstück finden, wo dieses Haus dann hinpasst, wie sie es sich vorstellen.

Sind Grundstücke immer an einen Baustil gebunden? Kann man nie so wirklich den eigenen Wunsch mit ins Haus einbringen? Sie haben sich so vorgestellt ein Haus im ToskanaStil zu bauen. Aber anscheinend ist das nicht so angesagt bei den Bauämtern, die die Baugenehmigung vergeben. Was sollten sie denn nun machen? Sollen sie sich ein Grundstück kaufen und dann sehen, was sie dort bauen können und müssen dann große Abstriche machen? Oder sollten sie das Haus planen und mit dem Plan dann auf Grundstücksuche gehen. Die Gefahr ist ja groß, dass sie teures Geld für einen Architekten ausgeben und dann nicht das passende Grundstück finden.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41816 » Talkpoints: 38,11 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich schätze, dass deine Bekannten in einem Neubaugebiet bauen möchten. Heutzutage wird in solchen Gebieten eine gewisse Anordnung, Größe und Belegung der Grundstücke geplant. So soll der Stil der Häuser ähnlich sein und auch nicht jedes Haus erhält eine Garage. Die Grundstücke sind meistens vorgeplant für Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften oder Reihenhäuser. Eine andere Bebauung wird sehr schwierig.

Wenn sie sich komplett verwirklichen wollen, dann können sie vermutlich nicht in einem Gebiet bauen, das komplett als Neubaugebiet ausgezeichnet wurde. Denn dort gibt es Regularien und das Bauamt wird ihnen ziemlich viele Steine in den Weg legen. Sie werden ein Grundstück brauchen, dass etwas abgelegener ist und nicht von anderen Neubauten umgeben. Ich denke, der Stil den sie sich für ihr Haus vorstellen, passt dem Bauamt nicht in den Kram, weil es sich von den anderen Häusern zu sehr unterscheiden würde.

Vielleicht würde es Sinn machen, zuerst auf das Bauamt zu gehen und dort vorzusprechen. Dort sollte auch bekannt sein, welche Grundstücke zur Verfügung stehen und wie diese bebaut werden dürfen. Möglicherweise haben sie dort die Gelegenheit, ihre Pläne darzulegen und dort zu fragen, ob es Grundstücke gibt momentan, die eine solche Bebauung zulassen. Eine andere Idee hätte ich jetzt ehrlich gesagt keine.

Benutzeravatar

» Vampirin » Beiträge: 5984 » Talkpoints: 31,56 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^