vom 11.07.2008
Talkteria: Wie lange dauert die Überweisung?
zu twitter Link in delicious speichern

Wie lange dauert die Überweisung?

Forum: Geld & Finanzen

 Seite 1, 2   
Hi
Was ist eigentlich üblich bzw. normal, wenn es um die Dauer einer Überweisung geht? Kommt das auch drauf an ob man Onlinebanking macht oder das Überweisungsformular am Schalter abgegeben hat? Wie schnell geht dann eine telefonische Überweisung - sofern da jeweils Unterschiede bestehen?

Sind manche Banken eigentlich schneller als andere, wenn es um Überweisungen geht? Oder manche Banken besonders langsam? Wie lange „darf“ eine Überweisung maximal dauern?
  
NiciP :: NiciP :: Beiträge 144:: 0.13 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Da gibt es tatsächlich eine Menge verschiedene Varianten und Unterschiede!

Grunsätzlcih darf eine Überweisung lediglich 3 Bankarbeitstage dauern! Wichtig ist das Wort Bankarbeitstage. Heißt konkret: Wenn die Überweisung Freitags abgegeben wird, dann muss sie Mittwochs auf dem Konto des Empfängers sein! Das Wochenende zählt als nicht als Bankarbeitstag!

Am Längsten dauern Überweisungen, wenn sie am Schalter abgegeben werden und zum Beispiel von der Sparkasse zur Volksbank gehen. Von Volksbank zu Volksbank geht schneller, da es die gleiche Bank ist. Beschleunigt werden kann der Prozess allerdings durch telegrafische oder Eilüberweisungen. Diese können gegen teilweise hohe Gebührenaufschläge durcheführt werden. Auch Überweisungen mittels Home Banking gehen schneller, da das Geld sofort überwiesen wird.

Ich empfehle eindeutig Onlne Banking, da das Geld meist schon am nächsten Tag auf dem Konto des Empfängers ist
  
:: GoroVI :: Beiträge 587:: -0.19 Talkpoints
 
 
 
Also es kommt immer drauf an erstmal, wohin du überweist: Wenn das Geld nur an einen anderen Kunden derselben Bank derselben Stadt geht, dann ist es spätestens am nächsten Tag auf dem Konto. Für Überweisungen innerhalb Deutschlands und zu anderen Banken würde ich sagen: 2 Tage.

In der Bank macht es dann noch einen Unterschied, ob du den ausgefüllten Überweisungsträger bei der Bank einwirfst in den Briefkasten, oder ob du die Überweisung am Terminal (ich kenne es so von der Sparkasse) erledigst, dann geht es wesentlich schneller.

Wenn du per Onlinebanking überweist, müsste meines Wissens nach, das Geld sofort bei Empfänger ankommen. Über ein Wochenende, oder über die Feiertage dauert eine Überweisung bei der Bankfiliale logischerweise entsprechend länger,

Ein Unterschied macht auch noch aus, wann die Geldsumme auf dem Kontoauszug auftaucht, denn dieser wird nur einmal am Tag aktualisiert.

Bei Überweisungen innerhalb der EU gibt es eine Regel, die besagt, dass das Geld spätestens nach 5 Tagen beim Empfänger eingegangen sein muss, Lg Jenna
  
Jenna :: Jenna :: Beiträge 1275:: -0.92 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge
 
 
 
Das haengt von mehreren Faktoren ab: Onlineueberweisung geht natuerlich schneller als offline per Formular, das ja erstmal ankommen muss.

Haben Sender und Empfaenger die gleiche Bank, geht es wohl am schnellsten. Schnell ist es auch, wenn die Banken beide in der Cashgroup sind.

Die laengsten Zahlungen habe ich erlebt zwischen Banken der Cashgroup und einer Sparkasse, da hat die Ueberweisung ueber eine Woche gedauert.
  
misspider :: misspider :: Beiträge 1974:: 79.88 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Hallo,

eigentlich sollte es dabei keine Unterschiede geben, egal ist es über welchen Wege man die Überweisung aufgibst, ob telefonisch oder per Internet. Eine Inlandsüberweisung darf max. 3 Bankarbeitstage dauern. (Vorraussetzung ist natürlich das du sie während der normalen Bankzeiten aufgibst). Wenn man sie z.B. abends um 20:00 Uhr erst aufgibt dann zählt der nächste Bankarbeitstag als 1. Tag. Leider gibt es wohl Banken die bei denen es wohl länger dauert, aber leider kann man in der Regel da gegen nichts machen. Außer sich vielleicht mal beim Bankenverbund erkundigen bzw. beschweren.

viele Grüße
  
:: Sunny0810 :: Beiträge 61:: 0.04 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Um mal die wichtigsten Punkte klarzustellen:

- verschiedene Volksbanken sind EIGENSTÄNDIGE Banken. Sie sind zwar unter dem Volks- und Raiffeisenverband zusammengeschlossen, haben aber rein rechtlich und auch buchhalterisch NICHTS miteinander zu tun. Bezüglich der Überweisungslaufzeiten sind die Überweisungen von einer Volksbank zur anderen jedoch in der Tat in der Regel schneller als zu anderen Banken, da es nur nur einige wenige Rechenzentren für Volksbanken gibt, in denen unter anderem auch der Zahlungsverkehr abgewickelt wird.

- Eine Überweisung im Inland darf maximal 3 Bankarbeitstage dauern.

- Überweisungen die per Onlinebanking aufgegeben werden, werden in der Regel sofort verarbeitet, was jedoch nicht heißt, dass das Geld auch sofort beim Empfänger ist. Hat der Empfänger bei der gleichen Bank sein Konto, kann dies jedoch der Fall sein. Die meisten Banken haben jeden Tag abends zu einem bestimmten Zeitpunkt einen sogenannten "Buchungsschnitt". Alle Zahlungsaufträge, die nach diesem Zeitpunkt eingehen werden auch erst am nächsten Bankarbeitstag verarbeitet.

- Überweisungen, die am Schalter aufgegeben werden sind häufig deshalb langsamer, weil sie beleghaft (d.h. der Überweisungsträger höchstpersönlich) an eine Zentrale Stelle zur Verarbeitung gebracht werden und dort eingelesen werden müssen
  
:: meenzer82 :: Beiträge 7:: 2.15 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Am schnellsten ist eine Überweisung die innerhalb eines Gironetzes, also zum Beispiel von Sparkasse zu Sparkasse geschickt wird. Diese sollte innerhalb eines Bankarbeitstages beim Empfänger sein.

Ansonsten dauert eine Überweisung in der Regel 2-3 Bankarbeitstage.

Natürlich spielt es auch eine große Rolle auf welche Art und Weise die Überweisung abgegeben wird. Zum Beispiel: Wenn ein Beleg am Schalter einer Zweigstelle abgegeben wird, dann muss dieser erst zur Abteilung Zahlungsverkehr gebracht werden. Im ungünstigsten Fall ist hier schon ein Tag vergangen. Dann wird er gescannt und weitergeschickt. Das alles dauert natürlich sehr viel länger als wenn man Online-Banking nutzt.
  
:: matze2406 :: Beiträge 18:: 4.37 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich glaube, dass kann man aber auch nicht immer pauschal sagen. Mir hat mal jemand online Geld von Sparkasse zu Sparkasse überwiesen und nach 3 Stunden war das Geld schon auf meinem Konto. Das Geld wurde morgens überwiesen. ein anderes mal, wurde mir auch von einem Sparkassenkonto mittags ein Betrag online überwiesen und dieser war erst nach 2 Tagen auf meinem Konto. Ich denke, es richtet sich nach der Bearbeitung der einzelnen Banken. Das erstemal war es von einer Kreissparkasse zu anderen, beim zweiten mal waren beide Konten bei der selben Kreissparkasse.

Lieben Gruß, Taja
  
:: taja :: Beiträge 120:: 0.11 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Im Praxisfall hat eine Überweisung bei mir nie länger als 3 Werktage gedauert, egal auf welche Bank. Online geht es natürlich schneller, per Post kann es rein theoretisch auch einmal 4 Werktage dauern, länger sollte es aber im Regelfall nie dauern. Es kann natürlich immer einmal vorkommen, dass eine Überweisung verloren geht, dies ist aber ein äußerst seltener Fall.

Online innerhalb derselben Bank von einem Konto auf das andere geht es sogar binnen Sekunden, zumindest bei der Postbank wird es so gehandhabt - das haben wir innerhalb der Familie früher immer genutzt, da wir alle Postbankkonten hatten. So konnten unsere Eltern uns, wenn wir mal in Not waren, schnell ein paar Notgroschen schicken.
  
netti78 :: netti78 :: Beiträge 3213:: 10.06 Talkpoints :: Auszeichnung für 3000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
In der Regel dauert eine Überweisung nicht länger als 2 max. 3 Tage und richtig, es ist abhängig vom Bankinstitut. Die Sparkasse arbeitet im Allgemeinen sehr schnell, die deutsche Bank lässt sich wiederum etwas mehr Zeit.

Online Überweisungen gehen bei der Sparkasse noch schneller, während die Deutsche Bank so oder so nur Dienstag oder Donnerstag Geld verbucht. Das gilt auch für telefonische Überweisungen. Leider kann man das eben nicht so genau sagen, mit bis zu 3 Tagen sollte man im längsten Fall rechnen.
  
:: -adrenalin- :: Beiträge 21:: 0.15 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggenjetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 2 Seite 1, 2 
   
   
 
Talkteria.de Web

Erweiterte Suche
Ähnliche Themen:
 
Erfahrungen mit Überweisung plus
2667mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Geld & Finanzen
Kosten für eine Überweisung
22585mal aufgerufen · 4 Antworten · Forum: Geld & Finanzen
Viel zu lange Werbung
5391mal aufgerufen · 17 Antworten · Forum: Film & Fernsehen
Kinderbesuch - wie lange unter der Woche?
1262mal aufgerufen · 9 Antworten · Forum: Familie & Kinder
Überweisung nach USA
6550mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Geld & Finanzen
 
 
Weitere interessante Themen:
 
Vorsorge durch Fonds
951mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Versicherung
Vertrag für Handy - mit Schufa Eintrag trotzdem bekommen
1976mal aufgerufen · 5 Antworten · Forum: Handy & Telefon
Im Internet Geld verdienen
1562mal aufgerufen · 14 Antworten · Forum: Computer & Internet
Raue Zähne
4992mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Gesundheit & Beauty
Bester Sommersong
4077mal aufgerufen · 5 Antworten · Forum: Musik
  mehr interessante Themen

 

 

 

   
Startseite :: Nach oben  
   
Impressum :: Datenschutz :: Blog RSS Powered by phpBB
   
Topthemen Themenübersichten 14 13 12 11 10 09 08 07 06 Copyright © 2005 - Talkteria, das Internetforum!