Igelhaus bauen

vom 09.12.2009, 05:03 Uhr
Ich baue derzeit an einem Igelhaus für draußen und habe gelesen, dass man eine Rattenklappe als Eingangstür bauen kann, da dann bestimmte Tiere nicht diese Tür nutzen werden um ins Innere des Häuschens zu gelangen. Da der darin befindliche Igel ja nicht gestört werden soll, möchte ich eine solche Klappe gerne bauen. Ich hatte auch mal eine Seite gefunden mit einem Link zu einer Anleitung von einer Rattenklappe, aber ich habe damals nicht weiter nachgesehen.

Jetzt finde ich diese Seite nicht mehr und frage mich immer noch, wie so eine Rattenklappe gebaut wird. Ich weiß z.B. nicht, ob es sich dabei nur um ein Stück Holz handelt, welches man sozusagen oben am Türrahmen einhängt, damit der Igel ins Haus rein und aus dem Haus heraus kann, oder ob die Tür eher einer um 90° gedrehten Drehtür ähnelt, so dass man in der Mitte der Tür etwas anbringt, was sich dann drehen kann. Allerdings würde das dann ja auch recht eng werden und der Igel müsste sich sehr schlank machen, was er generell ja kann, aber ob das noch geht, wenn er sich auch kaum in die Breite ausdehnen kann, mag ich fast bezweifeln.

Hat schon einmal jemand hier ein Igelhaus gebaut oder gekauft mit Rattenklappe und kann mir erklären, wie diese Klappe funktioniert?
Nach oben
» ygil » Beiträge: 2350 » Talkpoints: 49,79 »


Bei meinen Eltern im Garten hauste jedes Jahr glücklich und zu frieden eine Igelfamilie. Als Haus hatten meine Eltern lediglich einige abgesägte Jungböume und zahlreiche Äste auf einen stattlichen Haufen aufgeschichtet. Das Holz fing irgendwann an zu vermodern. Obendrauf kam jedes Jahr immer wieder eine neue Schicht an Ästen, Gehäckseltem, Rasenschnitt und Laub.

Die Igelinen fühlten sich so pudelwohl darin, dass sie und jedes Jahr mit mehreren Jungtieren erfreuten, die putzmunter durch den Garten hinter ihrer Mama herliefen.

Wichtig ist dabei nur, dass man die Holzstämme und Reiser so dicht legt, dass keine größeren Tier oder Kinder den Haufen betreten können. Gegen kleinere neugierige Besucher wie z.B. Katzen und kleine Hunde können sich Igel dank ihrer Stacheln gut zur Wehr setzen.

Ob der Igel sich allerdings traut, durch eine Rattenklappe in ein Spezialhaus zu klettern, wage ich zu bezweifeln.
Nach oben
Benutzeravatar
» trüffelsucher » Beiträge: 6396 » Talkpoints: 103,48 »

Den Beitrag hatte ich schon ganz vergessen. Ich danke Dir trotzdem für die Information auch wenn wir selbst leider keinen Garten haben. Der Igel muss nun auch bald raus und ich genieße wirklich die Zeit mit ihm, da er mir schon sehr ans Herz gewachsen ist. Wenn ich mal ein Haus mit Gartenfläche besitzen sollte, werde ich auf jeden Fall einen Igel freundlichen Garten gestalten so viel ist dafür ja nicht zu tun, wenn überhaupt. Hauptsache kein Gift verwenden, wie zum Beispiel "Schneckenkorn" und wenn Blätter herum liegen, dass nicht als störend ansehen, sondern als einen normalen Vorgang, denn der Igel baut sich damit dann auch gerne ein wärmendes Nest.
Nach oben
» ygil » Beiträge: 2350 » Talkpoints: 49,79 »


Zurück zu Garten & Pflanzen

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast