vom 18.10.2009
Talkteria: Menschen die immer etwas zu meckern haben
zu twitter Link in delicious speichern

Menschen die immer etwas zu meckern haben

Forum: Familie & Kinder

 Seite 1, 2, 3   
Ach du lieber Himmel, ja, ich kenne solche Leute nur zu Genüge! Und ich befinde mich auch noch gezwungenermaßen mitten unter ihnen! Ich rede hierbei von meiner jetzigen Klasse in der Ausbildung. Das sind mit mir 23 Mädchen. Die meckern wirklich komplett über jeden Mist, ich kann es nicht mehr ertragen.

Wir haben top Lehrer an der Schule. Die wissen wovon sie reden, sind echt kompetent (bis auf diese eine Ausnahme ) und vor allem sind sie echt nett - ganz besonders unsere liebe Klassenlehrerin und über die meckern diese Weiber am allermeisten. Die arme Frau weiß schon gar nicht mehr, wie sie es noch allen Recht machen soll. Ich entwickel mich langsam zur Lehrerpsychologin, weil ich ihr immer sage, dass sie sich darüber nicht den Kopf zerbrechen soll. Diese Mädchen in der Klasse begreifen einfach nicht, worum es geht und haben einfach auch keinerlei Anstand und auch keine Hemmungen, sich überall für etwas Besseres zu halten und sogar den Lehrer für dumm zu verkaufen. (obwohl unsere es eben nicht sind.) Ich könnte ausrasten, vor allem, weil dann immer die ganze Klasse blöd dasteht und die ganze Klasse einen schlechten Ruf im Lehrerzimmer hat.

Und um auf Deine Frage zurückzukommen: Ich denke schon, dass man es solchen ewig meckernden Menschen einfach mal ins Gesicht sagen muss, wie sehr sie nerven, wie schlimm sie sich verhalten und welch schlimmen Eindruck das bei anderen hinterlässt. Und wenn es im Guten nicht geht, dann würde mir aber so richtig der Kragen platzen und ich würde meiner Klasse mal ordentlich die Meinung sagen. Obwohl es bei einer Klasse ja immer schwieriger ist, als bei einer einzelnen Person. Man steht ja dann alleine als Oberidiot da, weil alle zusammen halten und das wäre ja blöd. Also sage ich es lieber doch nicht und versuche nur, die Lehrer nach dem Unterricht psychologisch angemessen zu betreuen. Wobei ich in Unterhaltungen grundsätzlich betone, dass ich mit unserer Schule und den Lehrern sehr zufrieden bin. Dazu liefere ich stets eine Begründung und keinem fällt dann mehr ein Gegenargument ein. Habe bisweilen den Eindruck, dass diese Leute sich auch gar nicht wirklich über etwas Bestimmtes aufregen, sondern dass es ihnen eben einfach nur Spaß bereitet, sich über etwas aufzuregen. Allein das Aufregen gefällt denen und da kommen die sich dann immer sehr weise und erhaben vor.
  
:: Mandragora :: Beiträge 1767:: 1.21 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Zu den angenehmsten Zeitgenossen zählen die wirklich nicht. Ich weiß auch nicht was die für Freude daran haben alles mies zu machen. Wenn man zufällig gerade dabei ist, ist man ja irgendwie immer mitbetroffen, egal ob es in der Gaststätte ist weil irgendetwas mit dem Essen nicht in Ordnung war oder die stundenlangen Monologe über die Unfähigkeit der Behörde/ Stadtverwaltung/ Autowerkstatt/ Versandhäuser/ Reisebüros und so weiter.

Wenn Besuch ansteht versuche ich schon immer nicht gerade die Aufmerksamkeit auf die neuesten Errungenschaften rund ums Haus zu richten weil es sowieso alles Mist ist/ die Qualität der Arbeiten nicht stimmt/ alles viel zu teuer war und man selber nur viel weniger bezahlt hat. Da vergeht einem immer so richtig die Lust am kommunizieren, leider lassen sich die ewigen Meckerer auch nicht durch irgend welche Einwürfe beirren und bleiben auch bei ihrer Meinung und führen durchaus auch plausible Gründe für die Kritik an. Allerdings ist es ja wirklich so, wer etwas finden will der findet es auch. Es sich allerdings zur Lebensaufgabe zu machen mit allem unzufrieden zu sein und überall das Haar in der Suppe zu finden ist für mich unverständlich. Man verdirbt sich doch nur alles und ist ständig mies drauf.
  
hooker :: hooker :: Beiträge 6779:: 44.21 Talkpoints :: Auszeichnung für 5000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich würde es ihm auf jeden Fall einmal unter vier Augen sagen, dass dich sein Verhalten gestört hat. Schließlich ist er ein Freund von dir. Vielleicht ist ihm sein Verhalten gar nicht bewusst.

Ich selbst neige auch sehr schnell dazu, mal über zu reagieren. Aber Gott lob, habe ich gute Freunde und meine Familie, welche mich da immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück holen. Für mich persönlich ist dieses Feedback sehr wichtig. Wie oft bekommt man schon die ehrliche Meinung gesagt?
  
fleissigesbienchen :: fleissigesbienchen :: Beiträge 339:: 35.38 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Wenn du nicht mit ihm darüber reden kannst, dann ist es keine richtige Freundschaft, also hattest du auch nie etwas zu verlieren, wenn er sich von dir abwenden sollte, wenn er mit Ignoranz und Ablehnung auf deine Bemerkung reagiert. Ich finde es auch sehr wichtig, dass man über sowas redet, denn das macht doch eine Freundschaft eben aus, dass man sich sagen kann, wenn etwas nicht so ist, wie man es gern hätte und anders würde ich es auch nicht haben wollen. Auch ich kenne solche Menschen, die immer über alles zu meckern haben und nie zufrieden sind. Ich weiß nicht genau, woran das liegt, denn Menschen sind ja nicht einfach so derart unzufrieden, ich kann mir nur vorstellen, dass man sich zu so etwas entwickelt, wenn man einfach Dinge erlebt wie Ablehnung und oftmals enttäuscht wird.

Aber an sich kann das jeder Mensch für sich selbst regeln und Menschen die dann einfach aufgeben und so werden tun mir auch gar nicht Leid, ich will so jemanden nicht als Freund haben. Ich würde solche Menschen ganz klar ablehnen und wenn sie in meiner Anwesenheit zu meckern beginnen, dann würde ich mich definitiv beschweren und nicht lange damit warten. Ich kann es daher nur schwer nachvollziehen, wie du es überhaupt so lange ausgehalten hast, ohne dich zu beschweren, dass ist dein gutes Recht, wenn du mit diesem Typen rumhängst und ich hätte es schon längst getan.
  
:: Crispin :: Beiträge 7892:: 80.63 Talkpoints :: Auszeichnung für 5000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Das kenne ich auch, solch ein Fall ist mein Vater. Er meckert über alles, egal was es ist und ob er davon Ahnung hat oder nicht. Er mischt sich ständig in Sachen ein, die ihn zum einen nix angehen, und vom denen er auch keine Ahnung hat. Dabei versucht er immer seine Meinung und Verbesserungsvorschläge auf zu drängen. Man kann es ihm einfach nicht Recht machen. Egal was die anderen machen, es ist immer falsch und er muss sich rein hängen.
  
alkalie1 :: alkalie1 :: Beiträge 5272:: 23.91 Talkpoints :: Auszeichnung für 5000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich muss gestehen, dass ich auch sehr oft am Meckern bin und meine Freunde damit tierisch nerve. Ich bin einfach oft mit allem unzufrieden und dann kann man es mir einfach nicht recht machen. Gott sei Dank bin ich nicht immer so, aber meinen Freunden reichen die paar Tage im Monat schon besonders, wenn wir gerade Klassenausflüge oder Klassenfahrten machen und ich jeden Tag nur am Meckern bin, weil das Essen nicht schmeckt, mir das Wetter nicht passt und die Zimmer auch nicht so sind, wie ich es von Zuhause gewohnt bin.

Meine besten Freunde sagen mir das dann aber auch, dass ich nerve und einfach mal ruhig sein soll und ich finde das auch nicht schlimm. Es sind trotzdem meine besten Freunde und sie haben auch Eigenschaften an sich, die mich nerven und dann weise ich sie auch darauf hin, dass mich das und das stört. Du solltest also mit deinem Freund sprechen. Du kannst ihm ja sagen, dass du ihn echt gerne magst, aber dich diese Eigenschaft von ihm nervt.
  
Puffi :: Puffi :: Beiträge 403:: 66.75 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich denke, es liegt einfach in der Natur des Menschen, wie oft und worüber man sich aufregt. Ich selber bin auch jemand, der schnell von anderen genervt ist und sich über viele Dinge aufregt. Geduld ist nunmal nicht meine Stärke und so nerven mich zum Beispiel Schleicher im Straßenverkehr, weil sie mir die Zeit stehlen.
Oder auch Leute, die im Supermarkt immer im Weg stehen müssen, um sich zu unterhalten. Ich meine, da können sie sich doch auch in ein Café setzen, statt andere Leute beim Einkaufen zu behindern! Sicher gibt es Menschen, die darüber hinweg sehen, aber wenn es um meine Zeit geht, bin ich sehr pedantisch, so dass ich mich eben über alles ärgere, was sie mir stehlen könnte!
  
Jacqui_77 :: Jacqui_77 :: Beiträge 2654:: 36.15 Talkpoints :: Auszeichnung für 2000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Oh ja solche Menschen kenne ich auch. Meine Schwiegermutter kann das z.B. auch gut, die findet an allem was zu meckern, entweder scheint zu viel Sonne oder es regnet zuviel Solchen Leuten kann man es nie recht machen.

Dann gibt es da auch noch die Mutter einer Freundin, wir kegeln gemeinsam (Mütter-Tochter-Kegeln) und sie hat an jedem Essen etwas auszusetzen und lässt bestimmt jedes zweite Mal was zurück gehen. Mal kann ich ja verstehen, ab und an ist halt etwas mal nicht in Ordnung, aber sie hat immer was zu meckern. Letztens am Salat, da war ich zuviel Tomate drin, letztens zuviel Grünzeug oder zuviele Bohnen.

Ich finde das schrecklich, gerade sich bei solchen Kleinigkeiten aufzuregen, wenn mir Bohnen im Salat nicht schmecken, lass ich sie liegen, ist bei mir weniger Bacardi in der Cola, ist das halt so. Ich kann das auch nicht nachvollziehen, man sollte das Leben echt ein wenig lockerer sehen, natürlich darf man auch mal meckern, aber es sollte sich schon lohnen
  
aries24 :: aries24 :: Beiträge 1748:: 9.84 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich finde es auch sehr schlimm, wenn immer einer meckern muß. Es gibt Menschen, die sind krank, wenn sie nichts haben worüber sie lästern können. Menschen, die mit sich selbst unzufrieden sind, können nicht anders, sie laden ihren ganzen Frust auf andere ab. Wenn du solch einen Kumpel hast, der dich und deine Freunde nervt, sprich mal mit ihm alleine und sag ihm aber auch, dass er euch wütend macht und er in eurer Gegenwart doch bitte das unterlassen soll. Vielleicht hast du Glück und er sieht das ein. Wenn er das nicht einsieht, würde ich ihm sagen, dass er sich andere Freunde suchen soll.
  
:: Cid :: Beiträge 12861:: 1.12 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Natürlich sollte man mit Freunden über alles reden können und vor allem auch über Dinge, die stören und eine Freundschaft muss so etwas auch aushalten können. Denn wenn jemand die Freundschaft kündigt, nur weil man mal etwas kritisches gesagt hat, ist diese Freundschaft doch eh nicht viel Wert gewesen.

Allerdings habe ich mit Dauernörglern die Erfahrung gemacht, dass das Nörgeln bei vielen schon eine Art Charaktereigenschaft ist und, dass sie ziemlich uneinsichtig reagieren, wenn man sie darauf hinweist, dass das ständige Meckern einfach nur auf die Nerven geht.

Ich war zum Beispiel mal mit einer Bekannten einkaufen - wir wollten zusammen ein Geburtstagsgeschenk für jemanden kaufen - und schon das Einkaufen war stressig, weil sie an allem etwas auszusetzen hatte, selber aber auch keine besseren Ideen hatte.Als wir dann eine Pause eingelegt haben und ich vorgeschlagen habe bei Starbucks einen Kaffee zu trinken hat sie mir wirklich mitten im Café einen Vortrag darüber gehalten, dass der Kaffee woanders genauso gut sei und natürlich viel billiger und, dass man doch auch zu Hause einen Kaffee trinken könnte. Da mir ihr Auftritt schon peinlich genug war und ich ihn durch eine Antwort nicht noch peinlicher machen wollte, habe ich sie dann einfach stehen gelassen und habe mir einen Kaffee geholt.

Eigentlich sollte man meinen, dass meine Reaktion zum Nachdenken angeregt hat, aber sie hat einfach nicht verstanden, warum ich ihren Auftritt peinlich fand. Ihrer Meinung nach war sie im Recht und wahrscheinlich dachte sie sogar, dass sie mir mit ihrem Meckern einen Gefallen tut. Wir waren nun nicht wirklich befreundet, aber ich habe auch schon mal jemandem, den ich schon sehr lange kenne, gesagt, dass ich seine negative Grundeinstellung und seine dauernden Beschwerden nicht mag und, dass ihn das sicher auch nicht glücklich macht, wenn er immer nur das negative sieht. Er hat das sogar eingesehen, aber viel geändert hat sich trotzdem nicht.
  
Cloudy24 :: Cloudy24 :: Beiträge 11873:: 181.50 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggenjetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 2 von 3 Seite 1, 2, 3 
   
   
 
Talkteria.de Web

Erweiterte Suche
Ähnliche Themen:
 
Krimi Dinner - ein etwas anderer Abend!
995mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Essen & Trinken
Skype für das Handy, dass immer online ist gesucht
1070mal aufgerufen · 0 Antworten · Forum: Handy & Telefon
Finger haben eine Bezeichnung, warum Zehen nicht?
5547mal aufgerufen · 12 Antworten · Forum: Allgemein
Menschen, die ein Doppelleben führen
7276mal aufgerufen · 11 Antworten · Forum: Alltägliches
Männer die heimlich zwei Familien haben
3052mal aufgerufen · 8 Antworten · Forum: Familie & Kinder
 
 
Weitere interessante Themen:
 
3 Tage kein Warmwasser
6336mal aufgerufen · 10 Antworten · Forum: Haus & Wohnen
Bluteiweiß zu niedrig
12895mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Gesundheit & Beauty
Kettenschärfgerät - sinnvoll oder Geldverschwendung?
1702mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Technik & Elektronik
Work & Travel - Wie? Wo?
562mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Beruf & Bildung
Radio kaufen: Was bedeutet "UKW" genau?
2038mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Technik & Elektronik
  mehr interessante Themen

 

 

 

   
Startseite :: Nach oben  
   
Impressum :: Datenschutz :: Blog RSS Powered by phpBB
   
Topthemen Themenübersichten 14 13 12 11 10 09 08 07 06 Copyright © 2005 - Talkteria, das Internetforum!