Wann werden Hunde geschlechtsreif?

vom 22.07.2009, 13:07 Uhr
Ich habe einen Hund, einen Shi Tzu, und dies ist auch mein erster Hund. Demensprechend habe ich auch nicht so viel Ahnung. Mein Hund ist jetzt etwa sieben Monate alt und macht jetzt schon Anstalten, das er gerne ein Weibchen hätte. Wir hatten nämlich gestern Besuch und er wollte, wie soll ich es ausdrücken, den Besuch anrammeln :oops: Das war mir schon ein wenig peinlich, aber ich war auch ein wenig geschockt. Ich dachte das fängt erst an, wenn sie in einem Alter von 1,5 Jahren sind.

Wann werden Hunde denn geschlechtsreif? Und was sollte man tun, beziehungsweise wie kann ich verhindern, das er meinen Besuch anrammelt? Oder sollte ich alles einfach so laufen lassen?
Nach oben
Benutzeravatar
» lissy02 » Beiträge: 622 » Talkpoints: 0,19 »


Hallo!

Ein Rüde fängt mit ca 9 Monaten an mir seiner Geschlechtsreife. Eine Hündin mit ca. 7 Monaten. Dass dein Hund rammelt ist aber nicht nur geschlechtsreife, sondern auch ein Dominanzgehabe. Wenn er das bei Besuch macht, zeigt er dem Besuch, dass nciht diese Leute was zu sagen haben, sondern, dass er in der Rangfolge höher steht als der Besuch.

Du als Rudelanführer musst ihm zeigen, dass er das zu lassen hat. Denn dich sollte er als ranghöher akzeptieren. Grundgehorsam sollte er in diesem Alter haben und wenn du ihn mit einem "aus" davon abhalten willst, sollte er das auch machen.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33815 » Talkpoints: 2,39 » Auszeichnung für 33000 Beiträge

Hallo!

Ich kann mich Diamante nur anschließen. Das " Anrammeln " hat nicht immer etwas mit Geschlechtsreife zu tun, der Hund will damit zeigen, dass er der Chef ist und das er das sagen hat. Das Rammeln sollte gleich verboten werden.

Wir hatten erst einen Hund, der ebenfalls solches Verhalten gezeigt hat. Bei uns hat er es später nicht mehr gemacht, da wir ihn gleich dafür bestraft haben. Aber bei Gästen hat er es dennoch versucht. Auch ihnen haben wir gesagt, dass sie ihn dann in die Schranken weisen sollen. Solches Verhalten legen meistens dominante Hunde an den Tag. Ihr könnt da nicht mehr machen, als es dem Hund gleich zu verbieten, wenn es es wieder versucht. Ich denke auch, dass es in diesem Fall ehr um Dominanz als um Geschlechtsreife geht.
Nach oben
Benutzeravatar
» Nelchen » Beiträge: 13296 » Talkpoints: 19,25 » Auszeichnung für 13000 Beiträge


Ich kann mich den beiden nur anschließen. Menschen anzurammeln ist meistens Dominanzverhalten. Falls du mit dem Hund züchten willst, solltest du aufpassen, dass du ihm dieses Aufreiten nicht allzu streng verbietest, sonst könnte es sein, dass er es später auch bei Hündinnen nur zögerlich macht.

"Bestrafen" hört sich auch ziemlich hart an. Ich denke, es reicht, wenn du und deine Besucher dasselbe machen, was man tun sollte, wenn der Hund hochspringt: dem Hund vorsichtig (!) auf die Hinterpfote treten. Natürlich auf keinen Fall richtig draufstiefeln, sondern einfach nur den Fuß drauf und sanft runterdrücken. Das ist den meisten Hunden schon unangenehm genug, um aufzuhören. Wahlweise kannst du den Hund, wenn er Besuch oder euch rammeln will, in seinen Korb oder sonstwohin schicken und ignorieren. So lernt er, dass sein Verhalten was negatives mit sich bringt.
Nach oben
Benutzeravatar
» Studia » Beiträge: 1185 » Talkpoints: 2,69 » Auszeichnung für 1000 Beiträge

Zurück zu Haustiere

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast