vom 18.05.2009
Talkteria: Wie lange habt ihr eure Periode?
zu twitter Link in delicious speichern

Wie lange habt ihr eure Periode?

Forum: Gesundheit & Beauty

    
Mal eine Frage an die Frauen hier, die ihre Periode (schon oder noch) bekommen. Mich würde mal interessieren, wie lange eure Blutung im Durchschnitt so etwa dauert, ob das bei euch außerdem immer der selbe Zeitraum ist oder ob das stark schwankt. Nehmt ihr die Pille oder nicht?

Ich habe eine Freundin, deren Blutung dauert sage und schreibe 10 Tage und das finde ich unheimlich krass. Allerdings nimmt sie auch nicht die Pille. Meine Freundinnen ansonsten haben sie gerade mal 3 bis 4 Tage und verhüten allerdings mit der Pille. Bei mir allerdings ist das irgendwie so ein Zwischending, denn ich nehme zwar die Pille, aber ich habe meine Periode trotzdem relativ lange, finde ich. Fast eine ganze Woche lang. Das finde ich schon recht viel, wenn ich daran denke, dass es bei anderen gerade mal drei Tage dauert.
  
:: Sippschaft :: Beiträge 7580:: 159.52 Talkpoints :: Auszeichnung für 5000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Bevor ich mit der Pille angefangen habe, hatte ich meine Periode so ca. 5 Tage und sie kam immer regelmässig, d. h. ich konnte immer damit rechnen, dass ich sie zw. dem 28. und 30. bekomme.

Seitdem ich die Pille nehme, habe ich meine Periode ca. 3 Tage lang, ab und an einmal 4 Tage und ich bin natürlich überglücklich damit. Ich nehme Mittwochs immer die letzte Pille und spät. Sonntag Morgen habe ich dann Besuch von der roten Fee.

10 Tage ist schon eine sehr lange Zeit, ich hatte einmal eine Pille verschrieben bekommen, die ich dann nicht vertragen hatte. Ich hatte alle 14 Tage für ca. 10 Tage meine Periode, einmal sogar 17 Tage lang. Das war wirklich die Hölle für mich und ich war nur noch genervt. Bei mir hat damals erst ein Frauenarztwechsel geholfen, da mir die Ärztin davor über 6 Monate lang einreden wollte, dass es daran liegt, dass mein Körper sich darauf einstellt.
  
:: que_Linda :: Beiträge 350:: 4.49 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Also ich nehme ebenfalls die Pille und habe meine Tage immer ca.6/7 Tage lang. 10 Tage ist ja schon etwas viel, aber 3-4 Tage finde ich auch recht kurz. Ich wäre super glücklich wenn ich meine Periode nur 3 Tage lang hätte, das wäre der absolute Luxus. Naja wenn ich meine Freundinnen so frage, sagen die meisten auch es spiele sich zwischen 5-7 Tagen ab. Ich denke eine Woche ist schon ganz normal oder? Bin glücklich dass es durch die Pille weniger und auch kürzer geworden ist. Vorher hatte ich echt manchmal 10 Tage lang und musste spätestens alle 1,5 Stunden auf Toilette.
  
:: PureDiamond :: Beiträge 378:: 1.83 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Zehn Tage die Periode zu haben, finde ich auch sehr lange. Das würde mich wahnsinnig stören. Ich hatte sie, als ich noch die Pille genommen habe, etwa 3 Tage. Jetzt ohne Pille dauert meine Periode etwa 4-5 Tage. Die Schmerzen an den ersten beiden Tagen sind jetzt stärker als mit Pille, aber ich konnte schon immer nur mit Schmerztabletten aufstehen, wenn ich meine Tage hatte.

Die Freundinnen, von denen ich es weiß, haben ihre Tage so etwa 3-7 Tage. Die meisten davon nehmen die Pille. Deine Freundin hat ja sicher einen Frauenarzt. Wenn der das in Ordnung findet, gehört diese Dauer wohl noch in den Bereich des Normalen.

Ist bei deiner Freundin der Zyklus auch länger? Manche Frauen haben ihre Periode ja z.B. nur alle 35 Tage, das würde ja für die länger dauernde Blutung "entschädigen". Mein Zyklus ist normalerweise genau 28 Tage.
  
Studia :: Studia :: Beiträge 1185:: 2.67 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Hallo!

Solange ich die Pille genommen habe, dauerte meine Mensturation genau drei Tage und kam eigentlich immer auf die Stunde genau. Schmerztechnisch war es eher harmlos.

Als ich mit der Pille aufgrund des Kinderwunsches aufhörte, hat sich daran nur insofern etwas geändert, dass sich mein Zyklus von 28 Tage auf 23 Tage verkürzte, allerdings sukzessive im Lauf der Zeit, nicht von jetzt auf gleich.

Nach der Geburt unseres Kindes hat es sich insofern verändert, als die Blutungen jetzt stärker sind, ich erstmals Beschwerden dabei habe und es auch länger dauert, jetzt drei statt fünf Tage.

Zehn Tage kommt mir aber schon sehr merkwürdig vor. Dass sollte deine Freundin unbedingt kontrollieren lassen, es kann durchaus krankhaft sein. Ich weiß jetzt zwar nicht, wie dass heißt, aber es ist eine krankhafte Neigung zum Aufbau von zuviel Schleimhäuten und kann durchaus auch gefährlich werden, weil die betroffenen Frauen während der Blutung da meinst auch starke Probleme mit den Blutdruck haben.
  
:: wolfsmama :: Beiträge 216:: 89.39 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Also Jugendliche vor der Pille haben die Zeiträume extrem geschwankt bei mir. Also die Zeiten zwischen zwei Blutungen konnten durchaus mal über 30 Tage sein, aber auch nach 20 Tagen konnte schon die nächste Blutung kommen. Die Länge der Blutung war dabei recht gleich mit etwa 5 bis 6 Tagen.

Dann kam die Pille. Über Jahre konnte ich fast die Uhr danach stellen. Immer Montags beim Aufstehen ging es los und das ganze für 4 Tage. Stärke war jeden Monat die selbe.
99 kam der Umschwung beim Urlaub in Ägypten. Dort blieb sie total aus. Ok, ich nahm auch aus gesundheitlichen Gründen damals keine Pille. Danach kam sie stärker als sonst, aber die Zeiträume zwischen zwei Blutungen waren ziemlich verlässlich.

Allerdings halt einen Monat sehr schwach, den anderen dann wieder sehr stark. Das änderte sich auch nicht nachdem ich die Pille wieder nehmen konnte. Aber die Dauer blieb ohne Pille bei 4 bis 5 Tagen. Mit Pille 4 Tage und pünktlich auf die Minute.

Seit November habe ich ja nun eine Hormonspirale und bin das ganze Thema seit Februar komplett los. Und werde da wohl auch nie wieder Probleme haben, da ich in knapp 4 1/2 Jahren nur einen Spiralwechsel vornehmen lasse.
  
:: Punktedieb :: Beiträge 13719:: 180.42 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Hallo!

Eigentlich kann man die Abbruchsblutung bei Pilleneinnehmern nicht als Periode sehen, weil diese keine Zyklusblutung in dem Sinne ist und die Abbruchsblutung dauert nie mehr als 3 Tage. Das hatte ich bei Pilleneinnahme auch.

Ganz ohne Verhütung habe ich 5 sehr schmerzhafte und starke Tage gehabt, an denen ich die Periode hatte. Mit der Mirena (Hormonsoirale habe ich es sehr unterschiedlich. Manchmal nur 3 Tage sehr wenig und manchmal 5 Tage. manchmal alle 28 Tage und manchmal sogar alle 21 Tage, was schon störend ist.

Durch die hormonelle Verhütung ist es ganz unterschiedlich und meist hat man ohne Verhütung die Periode viel stärker und auch länger. 10 Tage ist zwar schon heftig, aber bestimmt keine Ausnahme.
  
Diamante :: Diamante :: Beiträge 33051:: 9.23 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
10 Tage ist wirklich krass. Ich habe meine Periode im Durchschnitt fünf bis sechs Tage und das empfinde ich schon als ziemlich langen Zeitraum. Das ist aber auch erst so, seit ich letztes Jahr im Juni die Pille wieder abgesetzt habe.

Während der Zeit, in der ich die Pille eingenommen habe (jetzt und auch vor meiner Schwangerschaft vor zweieinhalb Jahren) war die Abbruchblutung immer sehr schwach und dauerte meistens auch nur drei Tage. Ich denke, das liegt auch an der Pilleneinnahme an sich, dass die Gebärmutterschleimhaut auch nicht so stark aufgebaut wird und dadurch die Abbruchblutung wesentlich schwächer ausfällt. Es ist ja auch logisch, wo nicht viel aufgebaut wird, kann ja auch nicht viel wieder abgestoßen werden.

Zur Zykluslänge bei mir kann ich momentan noch gar nicht so viel genaues sagen. Relativ bald nach der Schwangerschaft hatte ich ja wieder begonnen, die Pille zu nehmen. Abgesetzt habe ich sie wie gesagt letztes Jahr im Juni, da bei uns der Kinderwunsch wieder akut zugeschlagen hat. Da habe ich den Eindruck, dass mein Zyklus noch sehr durcheinander ist und gerade erst dabei ist, sich wieder einzupendeln. Ich hatte Zyklen von 30 bis hin zu 60 Tagen, wobei die letzten beiden Zyklen wieder auf 35 beziehungsweise 32 Tage herabgegangen sind. Ich habe die Hoffnung, dass sich mein Zyklus jetzt wieder vernünftig auf seine 28 bis 30 Tage einpendelt.
  
felis.silvestris :: felis.silvestris :: Beiträge 635:: 0.75 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Hallo,

ich als männliches Wesen gehöre zwar nicht zur angesprochenen Zielgruppe, möchte dazu aber trotzdem gerne etwas sagen, wenn ich darf.

Also meine Freundin hat ihre tage meistens 7 Tage. Sie nimmt am Samstag die letzte Pille und hat besuch von der Freundin ungefähr am Dienstag. Das ist ziemlich regelmäßig um 12:00 Uhr. Das ganze geht dann auch bis zur darauffolgenden Woche am Dienstag, wobei sie am Samstag schon wieder anfängt die Pille zu nehmen.

Ist das normal? Also das sich das so verschiebt? Wäre es nicht leichter, man würde sagen ich nehme Samstag die letzte Pille, bekomme am Sonntag meine Tage und das ganze dauert eine Woche, am Samstag ist dann wieder alles vorbei. Klar kann man dem menschlichen Körper nicht sagen, er soll sich so einstellen, wie ich das gerne hätte, aber man könnte doch die Pille in die Richtung "einstellen" oder?

Und dann noch eine Frage an die Frauen, würdet ihr euch ein Hormonimplantat implantieren lassen? Das würde bedeuten, man hätte ca. 3 Jahre ruhe mit dem Nachdenken an Verhütung und auch gleichzeitig mit der Blutung (Nach meinem Wissensstand). Der Nachteil dabei ist halt, dass dieses Implantat unter die Haut "eingelegt" und muss dann auch wieder entfernt werden. Außerdem ist das relativ teuer.

Danke schon mal für die Antworten
  
:: Freeze :: Beiträge 217:: 5.30 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Huhu

Leider gehöre ich auch zu den Unglücklichen, die manchmal - nicht immer - 10 Tage bluten. Regelmäßig sind es bei mir so ungefähr acht Tage. Ich finde das auch sehr lästig, würde aber nicht nur wegen meiner starken und langen Blutungen die Pille schlucken.

Das Ganze ist natürlich extrem störend, vor allem, wenn es dann gerade im Badeurlaub soweit ist. Außerdem sind meine Tage meist auch richtig schmerzhaft.

Man kann trotzdem etwas dagegen tun. Meist sind es Wucherungen der Gebährmutterschleimhaut , die solche schmerzhaften und langen Menstruationszeiten verursachen. Da kann man operativ ( endoskopisch ) was machen und danach hat man so einige Jährchen Ruhe.
  
:: drummergirl :: Beiträge 359:: 29.71 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggenjetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
 
Talkteria.de Web

Erweiterte Suche
Ähnliche Themen:
 
Was habt ihr für euren (guten) Grill gezahlt?
646mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Haus & Wohnen
Profilavatare und Gifs - Wieso habt ihr das Bild gewählt?
192mal aufgerufen · 8 Antworten · Forum: Ablage
Haarkuren: Lange einwirken und Wärme?
4145mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Fingernägel, Haut & Haare
Ab wann durften Eure Kinder komplett vom Tisch mitessen?
5347mal aufgerufen · 12 Antworten · Forum: Familie & Kinder
Lange Arbeitszeiten machen krank
1490mal aufgerufen · 4 Antworten · Forum: Beruf & Bildung
 
 
Weitere interessante Themen:
 
Promi Singles - Desiree Nick sucht Mann!
1748mal aufgerufen · 4 Antworten · Forum: Promis
Alkoholmissbrauch - Ein neuer Trend
773mal aufgerufen · 9 Antworten · Forum: Alltägliches
Die Linke - was ist an dieser Partei so schlimm?
4833mal aufgerufen · 34 Antworten · Forum: Politik & Gesetz
eBay Problem - extra Zivilrechtlich klagen?
1160mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Shopping
Welches Make-up bei extrem hellem Teint?
698mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Fingernägel, Haut & Haare
  mehr interessante Themen

 

 

 

   
Startseite :: Nach oben  
   
Impressum :: Datenschutz :: Blog RSS Powered by phpBB
   
Topthemen Themenübersichten 14 13 12 11 10 09 08 07 06 Copyright © 2005 - Talkteria, das Internetforum!